entlastung für arbeitnehmer

Inflationsausgleichsprämie

Rückwirkend ab den 1. Oktober 2022 können Arbeitgeber ihren Beschäftigten steuer- und abgabenfrei einen Betrag bis zu 3.000 Euro gewähren. Das sieht die sogenannte Inflationsausgleichsprämie vor, die am 25. Oktober 2022 verkündet wurde.
Die Inflationsausgleichsprämie ist Teil des dritten Entlastungspakets vom 3. September 2022 und umfasst folgende Eckpunkte:
  • Zeitliche Befristung des Begünstigungszeitraumes vom 1. Oktober 2022 bis zum 31. Dezember 2024
  • Zahlungen der Arbeitgeber sind bis zu einem Betrag von 3.000 Euro steuer- und sozialversicherungsfrei möglich
  • Es handelt sich um einen steuerlichen Freibetrag, der auch in mehreren Teilbeträgen ausgezahlt werden kann
  • Die Inflationsausgleichsprämie muss zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn gewährt werden. Jeder Arbeitgeber kann die Steuer- und Abgabenfreiheit für solche zusätzlichen Zahlungen nutzen.
  • Es genügt, wenn der Arbeitgeber bei Gewährung der Prämie deutlich macht, dass diese im Zusammenhang mit der Preissteigerung steht - zum Beispiel durch entsprechenden Hinweis auf dem Überweisungsträger im Rahmen der Lohnabrechnung.