Unternehmen in Schwierigkeiten

Unterstützungsmaßnahmen für Unternehmen

Ihre regionalen Ansprechpartner:
Nordschwaben, Westschwaben: Karin Bräuer
Allgäu: Gerhard Remmele
Wirtschaftsraum Augsburg: Jürgen Wager

Informationen zur Überprüfung der erhaltenen Soforthilfe

Unternehmen, die 2020 eine Corona-Soforthilfe vom Freistaat Bayern erhalten haben, werden aufgefordert, mittels einer Online Plattform den bei Antragsstellung prognostizierten Liquiditätsengpass mit den inzwischen vorliegenden tatsächlichen Zahlen abzugleichen und ggf. Rückzahlungen zu tätigen. 
Die Frist zur Rückmeldung ist verlängert worden: die Unternehmen haben nun bis zum 31. Dezember 2023 Zeit für die Berechnung, Rückmeldung und ggf. Rückzahlung der Soforthilfe.
Mit Hilfe des Online-Berechnungstools können Sie eine mögliche Überkompensation ermitteln. Daneben finden Sie auf dieser Seite Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Schreiben zur Erinnerung an die Verpflichtung zur Überprüfung der erhaltenen Corona-Soforthilfe.
Über die online-Datenmaske können nun auch Anträge auf Stundung und Ratenzahlung bis zu 24 Monate gestellt werden.  
Wenn eine Rückzahlung die Existenz bedroht, kommt ein Erlass der Rückzahlung in Betracht. Das Bayerische Wirtschaftsministerium veröffentlicht hier laufend aktualisierte Antworten auf häufig gestellte Fragen und ein Erklärvideo. Für Rückfragen ist unter 089 57907066 eine Servicehotline eingerichtet. Fragen per E-Mail werden unter info@soforthilfecorona.bayern.de beantwortet (unter Angabe der sogenannten MVO-Nummer aus dem Erinnerungsschreiben).

BAFA Beratungsförderprogramme

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat die Förderrichtlinie „Förderung von Unternehmensberatungen für KMU“  beschlossen. Die Anträge für einen Zuschuss zu den Beratungskosten können online beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gestellt werden.
Auf der Seite des DIHK finden Sie die Richtlinie zu den BAFA-Programmen, die FAQ sowie die Merkblätter zu den Beratungsförderungsprogrammen für Junge Unternehmen, Unternehmen in Schwierigkeiten und Bestandsunternehmen.
Ansprechpartner bei der IHK Schwaben zum Beratungsförderprogramm des BAFA sind:
Wirtschaftsraum Augsburg:
Jürgen Wager
Stettenstraße 1 + 3, 86150 Augsburg
Tel. 0821 3162-255
Fax 0821 3162-174
juergen.wager@schwaben.ihk.de
Nord- und Westschwaben
Karin Bräuer
Edisonallee 39, 89231 Neu-Ulm
Tel. 0731 176255 -22
Fax 0731 176255-12
karin.braeuer@schwaben.ihk.de
Allgäu:
Gerhard Remmele
Donaustraße 29, 87700 Memmingen
Tel. 08331 8361-18
Fax 08331 8361-14
gerhard.remmele@schwaben.ihk.de
Ansprechpartner bei der Handwerkskammer Schwaben ist Herr Markus Prophet, Telefon 08 21/32 59-15 19, Fax 08 21/32 59-15 26, E-Mail: mprophet@hwk-schwaben.de.

Förderprojekt Bayerisches UnternehmerLab

Das Bayerische Unternehmer*innenLab hat zum Ziel, kleine und mittelständische Unternehmen bei der Bewältigung der aktuellen Corona-Krise und der Anpassung an die sich verändernden Markt- und Umfeldbedingungen zu unterstützen. Eine erste Gruppe von knapp 40 Unternehmer*innen hat sich im Sommer 2020 bereits zusammengefunden, um gemeinsam an Strategien und Konzepten für die Erweiterung bisheriger oder Entwicklung neuer Geschäftsmodelle zu arbeiten. Das Netzwerk soll um eine weitere Projektgruppe erweitert werden und ebenfalls eine bayernweite, branchenübergreifende und interdisziplinäre Zusammenarbeit in einem vertrauensgeschützten Rahmen zwischen gleichgesinnten Unternehmerinnen und Unternehmern – unterstützt durch erfahrene Moderatoren, Coaches sowie Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft – ermöglichen, um gemeinsam neue Ideen und Lösungsansätze zu erarbeiten und umzusetzen.Weitere Infos erhalten Sie unter www.unternehmerlab.de.

go-digital

Sie sind ein kleines oder mittleres Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft oder des Handwerks und wollen Ihre Prozesse digitalisieren? Sie möchten von der staatlichen Förderung profitieren, scheuen aber den formellen Aufwand? Dann sollten Sie go-digital kennenlernen! Mit seinen drei Modulen "Digitalisierte Geschäftsprozesse", "Digitale Markterschließung" und "IT-Sicherheit" unterstützt Sie das Förderprogramm go-digital nicht nur bei der Optimierung von Prozessen und der Erschließung zusätzlicher Marktanteile durch Digitalisierung, sondern finanziert auch Maßnahmen, mit denen Sie Ihr Unternehmen vor dem Verlust sensibler Daten schützen. Weitere Infos finden Sie hier.

Digitalbonus

Das Förderprogramm Digitalbonus Bayern unterstützt kleine Unternehmen bei der Digitalisierung ihrer Produkte, Prozesse und Dienstleistungen sowie der Verbesserung der IT-Sicherheit. Weitere Informationen finden Sie hier

Digital jetzt


Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat sich zum Ziel gesetzt, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) für die Chancen der Digitalisierung sensibilisieren und bei Investitionen in Digitalisierungsvorhaben unterstützen. Das Förderprogramm „Digital jetzt – Investitionsförderung für KMU“ unterstützt KMU finanziell durch Zuschüsse bei Investitionen in digitale Technologien sowie Investitionen in die Qualifizierung ihrer Mitarbeiter zu Digitalthemen. Weitere Infos gibt es hier.

unternehmensWert:Mensch

Wie gut ist Ihr Unternehmen aufgestellt, um künftigen personellen Herausforderungen zu begegnen? Wo besteht Handlungsbedarf? Wie können Sie eine moderne, zukunftsfähige Personalpolitik für Ihr Unternehmen entwickeln? Wel­che konkreten Lösungen passen zu Ihnen? unternehmensWert:Mensch hilft Ihnen, diese Fragen zu beant­worten. Hier finden Sie weitere Infos.

Ressourceneffizienz

Effizienz sichert nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit, sondern bereitet jedes Unternehmen auf die zukünftigen Herausvorderungen vor. Wichtige Informationen und Programme rund um das Thema Ressourceneffizienz finden Sie hier.