Ausbildung

Sport- und Fitnesskaufmann/-frau

Arbeitsgebiet: Sport- und Fitnesskaufleute sind unmittelbar in die Geschäfts- und Organisationsbereiche des jeweiligen Sportbetriebes eingebunden und nehmen dort Verwaltungs- und Organisationsaufgaben wahr. Durch ihre Tätigkeit tragen sie zu einem reibungslosen Sportbetrieb bei. Sie betreuen Mitglieder und Kunden und beraten über Sport- und Bewegungsangebote.
Branchen/Betriebe:
Verbände, Vereine, Fitness- und Gesundheitsstudios, kommunale und private Sport- und Sportstättenverwaltung.
Berufliche Fähigkeiten:
Die Aufgaben der Sport- und Fitnesskaufleute erfordern Kenntnisse der Betriebswirtschaft, des Finanz- und Rechnungswesens, der Büroorganisation, aber besonders auch Kenntnisse der Rahmenbedingungen, unter denen Leistungen im Sport, ob im Sportverein oder in einem kommerziellen Sportbetrieb, entstehen und angeboten werden. Die Tätigkeiten erfolgen vornehmlich in direktem Kontakt mit Personen oder Gruppen und erfordern soziale und kommunikative Fähigkeiten.
Sport- und Fitnesskaufleute
  • informieren, beraten und betreuen Mitglieder und Kunden über Sportangebote sowie gesundheitliche Aspekte von Bewegung und Ernährung
  • entwickeln und erarbeiten Konzepte für Sport- und sonstige Dienstleistungsangebote
  • stellen den organisatorischen Ablauf des täglichen Betriebs sicher
  • planen, koordinieren und organisieren insbesondere marketing- und gesundheitsbezogene Veranstaltungen und führen sie durch
  • verfügen über die Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten zur Ausübung von Trainings- und Betreuungstätigkeiten, die dem "Lizenzierten Fitnesstrainer Deutscher Sportstudio-Verband DSSV" und der "Übungsleiter/ Übungsleiterin-C-Lizenz des Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB)" entsprechen
  • beschaffen Sportgeräte, Waren und Dienstleistungen
  • bearbeiten Geschäftsvorgänge des Rechnungswesens, führen Kalkulationen durch, berechnen Steuern, Gebühren und Beiträge, führen Bestands- und Erfolgskonten
  • wirken bei der kaufmännischen Steuerung und Kontrolle mit
  • beobachten das Marktgeschehen und erarbeiten Marketingkonzepte
  • erstellen Statistiken, werten sie aus und präsentieren sie
  • bearbeiten personalwirtschaftliche Vorgänge
  • arbeiten team- und kundenorientiert und nutzen dabei ihre sozialen und kommunikativen Kompetenzen
Ausbildungsschwerpunkte:
Abschnitt A
Berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:
  • Sport und Bewegung;
  • Geschäfts -und Leistungsprozess:
    betriebliche Ablauforganisation, Qualitätssicherung, Leistungsangebote, Beschaffung;
  • Marketing:
    Märkte und Zielgruppen, Verkauf, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit;
  • Planung und Organisation von Veranstaltungen;
    technischer Betriebsablauf, Betriebssicherheit;
  • kaufmännische Steuerung und Kontrolle:
    Rechnungsvorgänge und Kalkulation, betriebliches Rechnungswesen, Controlling;
  • Personalwirtschaft;
Abschnitt B
Integrative Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:
  • Der Ausbildungsbetrieb:
    Stellung, Rechtsform und Struktur, Berufsbildung, arbeits- und sozialrechtliche Grundlagen, Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, Umweltschutz;
  • Information, Kommunikation und Kooperation:
    Informations- und Kommunikationssysteme, Arbeitsorganisation, Teamarbeit und Kooperation, kundenorientierte Kommunikation.
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Inkrafttreten:
1. August 2007
Berufsschule:
(Anmeldeschule)
OSZ II Wirtschaft und Verwaltung
Zum Jagenstein 26
14478 Potsdam
Tel.: 0331 2897200
Fax: 0331 2897201

Unterrichtsform: Blockunterricht
Fortbildungsmöglichkeiten:
Fachkaufmann/-frau (Div. Fachrichtungen)
Betriebswirt/-in IHK
zuständig für die Ausbildungsberatung:
Steffi Adler
Tel.: 0331 2786-438
E-Mail: steffi.adler@ihk-potsdam.de
zuständig für die Zwischenprüfung:
Paul Greschuchna
Tel.: 0331 2786-423
E-Mail: paul.greschuchna@ihk-potsdam.de
zuständig für die Abschlussprüfung:
Peter Reise
Tel.: 0331 2786-304
E-Mail: peter.reise@ihk-potsdam.de
alle Prüfungstermine (nicht barrierefrei, PDF-Datei · 12 KB) auf einen Blick