Aktuelle Bauleitplanungen

Die Bauleitplanung regelt im Unterschied zum Bauordnungsrecht die bauliche Nutzbarkeit von Grund und Boden. Sie legt also fest, ob und in welchem Ausmaß oder unter welchen Voraussetzungen ihr Grundstück bebaut werden darf. Damit regelt sie auch, ob eine gewerbliche Nutzung möglich ist. 
Sie finden hier eine Auswahl von Planverfahren, bei denen die IHK Ostbrandenburg im Rahmen der Beteiligung eine Stellungnahme abgeben darf. Verlinkungen zu den Beteiligungsplattformen einzelner Kommunen  sind im Fließtext oder unter Weitere Informationen hinterlegt. Das Datum gibt den Abgabetermin einer Stellungnahme der IHK Ostbrandenburg an den jeweiligen Verfahrensträger bekannt. (Dieser Termin kann von der Einwendungsfrist direkt Betroffener abweichen.) Kontaktieren Sie uns gern bei Fragen oder Hinweisen.

Frankfurt (Oder)

Frühzeitigen Beteiligung am Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplanes BP-54-005 „Photovoltaik Markendorf-Obst“ und der parallelen Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Frankfurt (Oder). (20. Mai 2022)

Landkreis Märkisch-Oderland / Gemeinde Neulewin

Änderung der Klarstellung- und Ergänzungssatzung für die Ortsteile Karlsbiese, Kerstenbruch und Karlshof dient der Klarstellung des Innenbereichs zur Schaffung von Baurecht für eine ortsangepasste Eigenentwicklung. ( 30. Mai 2022)

Landkreis Uckermark / Gemeine Gramzow

1. Mit dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Erweiterung Netto Marken-Discount Gramzow” ist die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Erweiterung des Netto Marken-Discounts beabsichtigt. (31.Mai 2022) 
2. vorhabenbezogenen Bebauungsplan (vBP) „Solarfeld Kreuz Uckermark“
Es soll ein sonstiges Sondergebiet für die Solarenergienutzung ausgewiesen werden. Der räumliche Geltungsbereich des Plangebietes umfasst etwa 24 Hektar, vor allem landwirtschaftliche Nutzfläche. Er umfasst eine Ackerfläche zwischen dem Autobahnkreuz Uckermark und dem Lützlower See, westlich der Ortslage Lützlow. (9. Juni 2022)

Landkreis Märkisch-Oderland / Stadt Strausberg

1. Ziel der Stadt Strausberg ist eine städtebauliche Sicherung, Neuordnung und Weiterentwicklung des Plangebiets BP 55/14 “Garzauer Straße”. Hierzu wurde eine städtebauliche Potenzialanalyse entwickelt. (2. Juni 2022)
2. Zielsetzung der Stellplatz- und Fahrradabstellplatzsatzung für die Stadt Strausberg ist es, die vorher getrennt voneinander beschlossene Stellplatzsatzung (Festlegung der Stellplatzzahl) und Stellplatzablösesatzung (Festlegung des Ablösebetrages bei Nichterrichtung des Stellplatzes) in einer Satzung zu bündeln und um Festlegungen zur Herstellung von Fahrradabstellplätzen zu ergänzen. (17. Juni 2022)

Landkreis Märkisch-Oderland / Küstriner Vorland

Vorhabenbezogener Bebauungsplan „Norma-Markt Manschnow – An B1 / B112“
Der Geltungsbereich liegt im näheren Umfeld des Kreuzungsbereichs B1 und B112. Die Fläche ist Teil der Ortslage Manschnow und liegt westlich im Siedlungsbereich.  der Investor beabsichtigt auf einem Teilbereich der ehemaligen Van Spronsen Gärtnerei  einen Verbrauchermarkt mit ca. 1.200 m² Verkaufsfläche, einen Bäcker mit ca. 125 m² Verkaufsfläche, einen Getränkemarkt mit ca. 400 m² Verkaufsfläche, ein Bistro mit ca. 200 m² Verkaufsfläche sowie derzeit ca. 134 dazugehörige Stellplätze zu errichten. (3. Juni 2022)

Landkreis Märkisch-Oderland / Stadt Wriezen

Die Stadt Wriezen hat ein Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Wohngebiet Weidenweg" eingeleitet. Hierbei handelt es sich um eine ca. 3,8 ha große Fläche. Durch die Aufstellung des Bebauungsplanes soll die Errichtung von Einfamilien- und Doppelhäusern sowie Mehrfamilienhäusern im Bereich einer bislang landwirtschaftlich genutzten Baulücke ermöglicht werden, die an bestehende Wohnbebauung anschließt. (7. Juni 2022)

Landkreis Märkisch-Oderland / Stadt Müncheberg

Öffentliche Auslegung des Materials für die Beteiligung zu dem Bebauungsplan Nr. 01/01/2021 „Solarpark Gölsdorfer Straße“ im OT Eggersdorf 
Das Plangebietes soll als ein sonstiges Sondergebiet „Erneuerbare Energien –Photovoltaik -Anlage“ ausgewiesen und festgesetzt werden.
Als grundlegende städtebauliche Zielstellung lässt sich zusammenfassen: Im Geltungsbereich des Bebauungsplans soll Baurecht für die Errichtung und Betrieb einer FreiflächenPhotovoltaikanlage geschaffen werden. Die Anlagengröße bemisst sich auf ca. 30 MWp.
Der Bebauungsplan dient unter anderem den gesetzlichen Anforderungen des allgemeinen Klimaschutzes, der Schaffung planungsrechtlicher Grundlagen für die Erzeugung erneuerbarer Energien sowie der Minderung des CO2-Ausstoßes und trägt so zur Minderung des globalen Klimawandels bei. (7. Juni 2022)

Landkreis Märkisch-Oderland / Gemeinde Zeschdorf

Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung des Entwurfs der 3. Änderung des Flächennutzungsplans Zeschdorf, Ortsteil Petershagen in Verbindung mit der Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes zur Errichtung einer Freiflächen-Photovoltaik-Anlage auf einem Ackerstandort in Zeschdorf OT Petershagen. Es handelt sich um eine Fläche von etwa 72,6 ha. (3. Juni 2022)
 
Planfeststellung
Zur Zeit liegen uns keine Planungen vor.

Flurbereinigungsverfahren 
Zur Zeit liegen uns keine Verfahren vor.
Sonstiges