Infos für für Studienzweifler

Wenn Sie sich einen Ausstieg aus dem Studium vorstellen können, stehen Ihnen in der Wirtschaft viele Wege offen. Eine berufliche Ausbildung kann für Sie eine gute Alternative sein.  Nutzen Sie Ihren Studienausstieg als Chance für einen Einstieg in die Wirtschaft! Unsere IHK begleitet Sie gern auf diesem Weg!

Karriere mit Ausbildung

Eine Berufsausbildung eröffnet Ihnen hervorragende berufliche Perspektiven. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung in der Tasche können Sie weitere Qualifizierungen anstreben: Werden Sie zum Beispiel Fachwirt, Meister, Bachelor Professional bis hin zum Betriebswirt (IHK) - und erreichen Sie Abschlüsse, die sich nach DQR (Deutscher Qualifikationsrahmen) auf der selben Stufe der Bachelor- und Master-Abschlüsse bewegen.

Duales Studium

Das bisherige Studium ist Ihnen zu theoretisch? Grundsätzlich streben Sie jedoch nach einem Bachelor- oder Masterabschluss? Vielleicht ist das duale Studium eine gute Alternative für Sie! Dabei ist zu unterscheiden zwischen dem ausbildungsintegriertem (zwei Abschlüsse in fünf Jahren: Facharbeiter- und darauf aufbauenden Bachelorabschluss) und dem praxisintegrierten dualem Studium (ein Abschluss in drei Jahren).Theorie-Phasen in der Berufs- bzw. Hochschule wechseln sich mit Praxis-Phasen im Unternehmen ab. In beiden Fällen ist die Ausbildung/duales Studium vergütet. Angebote finden Sie in der bundesweiten  IHK-Lehrstellenbörse.

Verkürzung der Ausbildungszeit möglich

Unter Berücksichtigung Ihrer Qualifikationen kann die Ausbildungszeit von drei oder dreieinhalb Jahren von Beginn an um sechs oder sogar zwölf Monate verkürzt werden. Grundlage für eine Verkürzung ist der Schulabschluss (Abitur oder Fachhochschulabschluss) sowie das Einverständnis des zukünftigen Ausbildungsbetriebes. Bei guten Leistungen kann sich die Ausbildungszeit bei vorzeitiger Zulassung zur Abschlussprüfung sogar um weitere sechs Monate verkürzen. 

Praktika und Ausbildungsplätze finden

Der Ausbildungsatlas im IHK-Bewerberportal bietet eine Übersicht aller IHK-Unternehmen, welche zur Zeit in Ostbrandenburg ausbilden. Hier kann entweder selbst nach offenen Ausbildungsplätzen recherchiert werden oder man registriert sich mit seinem Profil im IHK-Bewerberportal und bekommt regelmäßig neue Angebote zugeschickt.
Wer hier registriert ist, erhält zudem auch Zugang zum Praktikumsatlas, wo knapp 400 Ausbildungsunternehmen gelistet sind, die Praktika anbieten.