Energie einsparen

Machen Sie Ihre Auszubildenden zu Energie-Scouts!

Energie-Scouts ist eine bundesweite Initiative, die auf lokaler Ebene von den IHKs organisiert wird. Auszubildende aus Unternehmen werden zu "Energie-Scouts" geschult und nehmen an einem Wettbewerb teil.
Derzeit läuft der fünfte Durchgang der Energie-Scouts mit insgesamt sieben Unternehmen. Der nächste Start ist für das zweite Halbjahr 2022 geplant.
Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie uns gerne an!
In Workshops werden Energiethemen erarbeitet. Zudem wird den Azubis vermittelt, wie professionelle Projektarbeit zum Erfolg führt. Unsere IHK wird dabei von einem erfahrenen Moderator und Experten im Bereich Energieeffizienz unterstützt. Nach der Vorbereitung haben die Scouts etwa ein halbes Jahr Zeit, um in ihren Betrieben Einsparmöglichkeiten zu untersuchen und Lösungsvorschläge zu erarbeiten, etwa in den Bereichen Beleuchtung, Optimierung von Fertigungsprozessen oder Mitarbeitersensibilisierung. Die Auszubildenden erweitern ihre Kompetenzen; Unternehmen sparen Energiekosten und kommen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bei der Umsetzung der Energiewende nach. Die Projekte werden am Ende von einer Jury bewertet und auf einer Veranstaltung vorgestellt. Das Projekt Energie-Scouts wird vom IHK-Erfahrungsaustauschkreis Umweltschutz und der EWE Vertriebs GmbH unterstützt.
„Das Projekt Energie-Scouts hat viele Gewinner, nicht nur drei Sieger in einem Wettbewerb“, sagt Torben Kokott, IHK-Referent für die Bereiche Umwelt und Energie. „Die Auszubildenden erweitern ihre Kompetenzen und sind damit für spätere Arbeitgeber interessant. Die Unternehmen sparen Energiekosten und erhalten Lösungsvorschläge für nachhaltiges Wirtschaften, was sie wiederum zu attraktiven Arbeitgebern macht.“
Rückblick: Energie-Scouts 2020
Neun Teams mit 35 Auszubildenden aus dem Oldenburger Land haben sich am Energie-Scouts-Wettbewerb unserer IHK beteiligt. Am 9. Oktober 2020 präsentierten sie ihre Ergebnisse. Eine Jury zeichnete daraufhin die drei besten Azubis-Teams aus:
1. Platz: Auszubildende der Premium Aerotec GmbH, Varel, mit dem Projekt Der glühende Kompressor”
2. Platz: Auszubildende der Danish Crown Fleisch GmbH, Essen (Oldenburg), mit dem Projekt „Abwärmenutzung der Flammenöfen”
3. Platz: Auszubildende der Waskönig+Walter Kabel-Werk GmbH u. Co. KG, Ramsloh, mit dem Projekt Einsparung bei der Aufheizung von Extruder-Komponenten”
Auch dieses Jahr haben die Azubis wieder tolle Projekte mit ganz unterschiedlichen Ansatzpunkten erarbeitet und dabei mitunter große Einsparpotenziale aufgedeckt. Insgesamt wurden zehn Projekte eingereicht.