Antragsverfahren

Besondere Ausgleichsregelung

Der Koalitionsvertrag sieht vor, die Förderung der erneuerbaren Energien (EEG) ab dem 1. Januar 2023 aus dem Staatshaushalt zu finanzieren. Auch eine frühere Abschaffung der EEG-Umlage wird bereits diskutiert.
Vor dem Hintergrund der geplanten Abschaffung der EEG-Umlage stellt sich für viele Unternehmen die Frage einer Antragstellung der Besonderen Ausgleichsregelung. Das BAFA gibt dazu keine Empfehlung, bietet aber weiterhin das reguläre Antragsverfahren an und verweist auf etwaige Begrenzungswirkungen auch für KWKG- und Offshore-Netzumlage.
Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des BAFA.