Fachkräftesicherung

Integration

Die Willkommenslotsin unterstützt und berät bei der betrieblichen Integration von Flüchtlingen. 
Sommerferienangebot für junge Geflüchtete –  jeden Dienstag von 9-16 Uhr 

Sie suchen einen passenden Ausbildungsplatz und brauchen Unterstützung? Dann melden Sie sich bei unserer IHK-Willkomenslotsin: die digitale Sprechstunde ist immer dienstags von 9-16 Uhr. Vereinbaren Sie direkt einen  Gesprächstermin oder nehmen Sie per Email Kontakt auf: anke.leufgen@ihk-nw.de. 
Bei der Einstellung von Geflüchteten gibt vieles zu beachten. Das hängt auch davon ab, ob es sich um ein Praktikum, eine Ausbildung, reguläre Beschäftigung oder Zeitarbeit handelt.

Beratung durch die IHK-Willkommenslotsin

Die IHK-Willkommenslotsin informiert und berät Unternehmen in allen praktischen Fragen rund um das Thema „Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung“ und hilft beim Aufbau einer Willkommenskultur im Unternehmen.
 
Die IHK-Willkommenslotsin berät Unternehmen zu folgenden Themen:
  • Informationen zur Einstellung, Beschäftigung und Qualifizierung von Flüchtlingen
  • Hilfestellungen zu rechtlichen und praktischen Fragen im Zusammenhang mit der betrieblichen Integration
  • Unterstützung beim Aufbau einer Willkommenskultur
  • Betreuung der Unternehmen, um Ausbildungs- und Beschäftigungserfolg zu sichern
  • Vermittlung von Kontakten zu regionalen Institutionen, Organisationen und Projekten
Terminvereinbarung mit der Willkommenslotsin ganz bequem online auf unserer Buchungsplattform.

Webinare zum Thema Fachkräfte gewinnen mit Integration: 

  • Onboarding von Geflüchteten: Der Start in die Zusammenarbeit am 23. Juni 2022. Zur Anmeldung.
  • Sprache als Schlüssel zur Integration am 15. September 2022. Zur Anmeldung.
  • Prüfungsvorbereitung:  Wie können Sie als Betrieb bei der Prüfungsvorbereitung unterstützen? am 8. Dezember 2022. Zur Anmeldung.

Weitere Informationen

Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge

Das NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge ist eine Initiative des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), gefördert durch das Bundeswirtschaftsministerium. Es bietet seinen Mitgliedern:
  • Informationen zu Rechtsfragen, Integrationsinitiativen und ehrenamtlichem Engagement
  • Praxis-Tipps zur Integration von geflüchteten Menschen in Ausbildung und Beschäftigung
  • Gute Beispiele, Erfahrungsaustausch und Kooperation.