Weitere Schulpatenschaft im Landkreis Mayen-Koblenz

Schulpatenschaft zwischen Jungbluth Nutzfahrzeuge Service&Miet GmbH und IGS Pellenz

Begleitet von einem Klavierstück eines Schülers eröffnete die Schuldirektorin Martina Backmann die feierliche Unterzeichnung der Schulpatenschaftsurkunde. Schule und Unternehmen wollen künftig eng zusammenarbeiten, um Ausbildungsreife und Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler zu fördern und gemeinsam den Fachkräftemangel zu bekämpfen. Den Schülerinnen und Schülern soll so die Möglichkeit gewährt werden, im Unternehmen praktische Erfahrungen zu sammeln und sich frühzeitig Gedanken über die berufliche Zukunft zu machen. Der Geschäftsführer Toni Jungbluth freut sich, die bereits seit langem bestehende Zusammenarbeit nun auch mit einer Schulpatenschaft zu besiegeln. Er selbst war Schüler dieser Schule und erzählte den anwesenden Neuntklässlern von seinem Werdegang. „Es ist schön zu sehen, dass die Zusammenarbeit für beide Seiten eine Herzensangelegenheit ist“, kommentiert IHK-Regionalberaterin Anne Glück die gelungene Rahmenveranstaltung.
Besonders spannend für die Schüler wurde es im Anschluss an die Unterzeichnung. Herr Jungbluth hatte einen LWK mitgebracht, der im Schulhof parkte und die Aufmerksamkeit auf sich zog. „Uns ist wichtig, dass die Schüler einen direkten Einblick bekommen, wie die Arbeit beispielsweise eines Berufskraftfahrers aussieht. Das versteht man am besten, wenn man sich einen LKW mal aus nächster Nähe angesehen hat.“
Die IHK Koblenz unterstützt in Zusammenarbeit mit den regionalen Arbeitskreisen SCHULEWIRTSCHAFT   der   Landesvereinigung   Unternehmerverbände   Rheinland-Pfalz (LVU) Schulen und Betriebe bei der Gründung von Patenschaften. Die vielfach bereits laufenden Initiativen werden erfasst, gebündelt, miteinander vernetzt, vertieft und weiterverbreitet.
Betriebe und Schulen, die Interesse an einer noch engeren Zusammenarbeit haben, können sich gerne an die Teamleiterin Fachkräftesicherung bei der IHK Koblenz, Annica Pirrung, Telefon 0261 106-526, E-Mail: pirrung@koblenz.ihk.de, wenden.