IHKLW-Hauptgeschäftsstelle Lüneburg zieht um

Ab dem 12. Dezember ist die IHKLW am Interimsstandort Volgershall zu erreichen. Die Aus- und Weiterbildungsprüfungen finden im Dezember noch Am Sande 1 statt.
Die Pläne zur Generalsanierung und Erweiterung der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) in Lüneburg werden konkret: Ab Montag, 5. Dezember, ziehen Mitarbeitende, Büros und Veranstaltungsräume um. Die Server gehen am Freitag, 9. Dezember, vom Netz. An diesem Tag werden die IHKLW-Mitarbeitenden daher weder telefonisch noch per Mail erreichbar sein, das Service-Center, Am Sande 1, bleibt für Mitgliedsunternehmen, Kundinnen und Kunden an dem Tag geöffnet. Ab dem 12. Dezember sind die IHKLW-Mitarbeitenden dann persönlich in Volgershall 1, 21339 Lüneburg, zu erreichen. Alle Telefonnummern bleiben bestehen, so ist auch das IHKLW-Service-Center weiterhin unter 04131 742-0 zu erreichen.
Wichtig: Alle im Dezember terminierten Aus- und Weiterbildungsprüfungen finden trotz des Umzugs im IHKLW-Gebäude, Am Sande 1, statt. Die entsprechenden Orte und Räume wurden den Teilnehmenden in einem individuellen Einladungsschreiben mitgeteilt.
Hintergrund des Umzugs sind die Pläne zum Weiterbau des IHKLW-Gebäudes in der Lüneburger Innenstadt. Weil sich die IHKLW für Mitglieder und Seminarteilnehmende noch attraktiver aufstellen möchte, wird das aus unterschiedlichen Epochen bestehende Gebäudeensemble von 2023 an saniert. Das mit der Planung beauftragte Hamburger Büro Andreas Heller Architects & Designers hat ein Konzept zum Weiterbau entwickelt. Demnach werden auf die bestehende Gebäudesubstanz Baukörper aufgesetzt, die sich harmonisch in das Backsteinumfeld einfügen. Die historischen Elemente des IHKLW-Gebäudes aus dem 16. und 20. Jahrhundert werden betont.
Geplant ist, dass erste Erkundungs- und Rückbauarbeiten im März 2023 beginnen. Der außen sichtbare Bauabschnitt mit Gerüstbau wird voraussichtlich nach der Weihnachtszeit 2023 folgen. Die neue IHKLW soll ab Herbst 2025 ein moderner und zentraler Treffpunkt werden für Mitglieder, Mitarbeitende, Nachbarn und Kooperationspartner. Auf ihrer Website bündelt die IHKLW Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Weiterbau: www.ihk.de/ihklw/bau, Ansprechpartner ist Alexander Diez, Tel. 04131 742-111, alexander.diez@ihklw.de.
***
Lüneburg, 22.November 2022