Webinar-Reihe

Kurz mal Recht

Kurz, knapp und praxisnah: Dafür steht die IHK-Webinar-Reihe „Kurz mal Recht“. Donnerstags um 8:30 Uhr bringen wir in 30 Minuten ein rechtliches Thema auf den Punkt. Rechtsanwälte geben Ihnen Handlungsempfehlungen und Tipps für die Praxis.
Staffel VII   |   22.09.– 20.10.2022
immer donnerstags von 08:30 – 09:00 Uhr

22.09.22  |  Wichtige Änderungen beim Nachweisgesetz – was bei jedem Arbeitsvertrag jetzt zu beachten ist
Das bis jetzt weitestgehend unbekannte Nachweisgesetz wird durch seine am 01.08.2022 in Kraft getretene Änderung zwangsläufig auf dem Schreibtisch jedes deutschen Arbeitgebers landen. Die Neuregelungen dienen dem Mitarbeiterschutz und sollen noch mehr Transparenz bei den geltenden Arbeitsbedingungen schaffen. Bei Verstößen drohen Bußgelder, so dass Arbeitgeber ihre Musterverträge unbedingt überprüfen und anpassen sollten. Was ist neu und worauf ist bei der Erstellung von Arbeitsverträgen nun zu achten? 
Referentin: Dr. Nina Bogenschütz, act AC Tischendorf Rechtsanwälte, Frankfurt am Main

29.09.22  |  Die Freistellung im Arbeitsverhältnis: Facetten und Fallstricke
Die Freistellung im Arbeitsverhältnis hat viele Facetten. Unterschieden wird zwischen der bezahlten und unbezahlten Freistellung. Darunter fallen z.B. das Sabbatical, aber eben auch die Entbindung von der Arbeitspflicht während eines laufenden Kündigungsschutzverfahrens. Die Freistellung als Gestaltungsinstrument kann im Arbeitsverhältnis zwar vielfältig eingesetzt werden, jedoch tauchen auch einige Stolpersteine dabei auf. Wann besteht ein Anspruch auf Freistellung? Welche Freistellungsmöglichkeiten gibt es? Und was passiert, wenn die Freistellung z.B. mit der Arbeitsunfähigkeit (Krankheit) zusammenfällt?
Referentin: Lisa-Maria Merten, MOOG Rechtsanwälte, Darmstadt

06.10.22  |  Neuigkeiten zu und Stolperfallen bei der Befristung von Arbeitsverhältnissen
Die Befristung von Arbeitsverhältnissen ist ein wichtiges Flexibilisierungsinstrument im Personalwesen, aber leider auch sehr fehleranfällig. Fehler führen in aller Regel dazu, dass das Arbeitsverhältnis entgegen der Absicht des Unternehmers als unbefristetes Arbeitsverhältnis fortbesteht, was gravierende Folgen haben kann. Der Vortrag spricht wichtige, in der Praxis häufig anzutreffende Fehler an und gibt Rat zur Vermeidung dieser Fehler. Darüber hinaus soll ein kurzer Überblick über die jüngsten gesetzlichen Neuerungen im Bereich des Befristungsrechts gegeben werden. 
Referent: Dr. Henning Reitz, JUSTEM Rechtsanwälte, Frankfurt am Main

13.10.22  |  Das Spannungsfeld zwischen agiler Unternehmensführung und Sozialversicherungspflicht
Bei der Entwicklung der Unternehmensführung hin zu agilen Strukturen und der flexiblen Gestaltung von Zusammenarbeit gilt es insbesondere das Sozialversicherungsrecht im Blick zu behalten. Anderenfalls drohen für Arbeitgeber bei der Zusammenarbeit mit (vermeintlich) Selbstständigen und der Auslagerung von Aufgaben erhebliche Risiken, insbesondere hinsichtlich der Nachentrichtung von Sozialversicherungsbeiträgen. Welche Umstände und Kriterien deuten auf das Vorliegen einer sozialversicherungsrechtlichen Beschäftigung hin? Welche Möglichkeiten gibt es, die sozialversicherungsrechtliche Einordnung eines Beschäftigungsverhältnisses zu überprüfen? 
Referentin: Cyrielle Therese Ax, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft, Frankfurt am Main

20.10.22 |  Betriebsferien: Zwangsurlaub für alle?
Es kann vielerlei Gründe geben, einen Betrieb für einzelne Tage oder Wochen im Jahr zu schließen, so z.B. häufig in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr. Aber was, wenn Beschäftigte nicht bereit sind, ihren Urlaub in dieser Zeit zu nehmen? Kann der Arbeitgeber vorangegangene Urlaubswünsche mit der Begründung ablehnen, der Urlaub sei für die Betriebsferien anzusparen? Wie ist mit Beschäftigten umzugehen, deren Urlaubsansprüche nicht ausreichen, um die Betriebsferien abzudecken und was, wenn jemand während der Betriebsferien erkrankt? 
Referent: Dr. Frederik Putzo, Ludwig Wollweber Bansch, Hanau

Zielgruppe: Geschäftsführer/innen und Personalverantwortliche von IHK-Mitgliedsunternehmen.
Preis: Die Teilnahme an einer Staffel (5 Vorträge) kostet 29,00 € pro Person. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Rechnung per Post. Eine kostenfreie Stornierung der Anmeldung ist nicht möglich. Ersatzteilnehmer können jederzeit benannt werden. Eine Teilnahme ist nur mit nachgewiesener Zahlung möglich. 
Technische Voraussetzungen: Das Webinar findet mit GoToMeeting statt. Sie benötigen ein internetfähiges Gerät und eine Möglichkeit, den Ton abzuspielen. Eine Kamera wird nicht benötigt. Die Zugangsdaten für das Webinar versenden wir am Vortag an die in der Anmeldung angegebenen E-Mail Adresse. 
Ihre Fragen: Alle Teilnehmer sind während des Vortrages stumm geschaltet. Fragen können jederzeit im Chat gestellt werden.  Am Ende des Vortrages werden ausgewählte Fragen beantworte.