Datenschutz

Im Folgenden informieren wir über die Verarbeitung personenbezogener Daten. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der datenschutzrechtlichen Bestimmungen ist die:
Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau
Franckestraße 5, 06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2126-0
Fax: 0345 2126-105
E-Mail: info@halle.ihk.de

Datenschutzbeauftragter

Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau
-Datenschutzbeauftragter-
Franckestraße 5, 06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2126-0
Fax: 0345 2126-105
E-Mail: datenschutz@halle.ihk.de

II. Informationen zum Internetangebot der IHK Halle-Dessau

Wir verarbeiten personenbezogene Daten der Nutzer unserer Website grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten der Nutzer unserer Website erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

  1. Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO
  2. Erfüllung eines Vertrages bzw. vorvertragliche Maßnahmen Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO
  3. Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO
  4. Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO
  5. Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch gesetzliche Regelungen oder sonstige Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

1. Bereitstellung der Website

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.
Folgende Daten werden hierbei erhoben:
  1. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  2. Das Betriebssystem des Nutzers
  3. Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  4. Die IP-Adresse des Nutzers
  5. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  6. Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

2. Verwendung von Cookies

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.
Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.
Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

3. Newsletter

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an unseren Dienstleister Inxmail (Inxmail GmbH - Wentzingerstr. 17 - 79106 Freiburg) übermittelt. Wir nutzen für die Registrierung das Double Opt-In-Verfahren. Das heißt, wir werden Ihnen erst dann Newsletter zusenden, wenn Sie Ihre Anmeldung nach Mitteilung Ihrer E-Mail-Adresse über eine von uns zugesendete E-Mail und einen darin enthaltenen Link bestätigen. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist die Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.
Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

4. E-Mail-Kontakt

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

5. Veranstaltungen

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit sich zu einer Veranstaltung anzumelden. In diesem Fall werden die übermittelten personenbezogenen Daten der Teilnehmer gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung verwendet.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Durch die Teilnahme an der Veranstaltung kommt ein Vertrag zustande.

Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Teilnahme an einer Veranstaltung und dem anschließenden Vertragsschluss. Insofern sind Sie dazu verpflichtet diese Daten anzugeben.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind sowie unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. 

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten ist zur Erfüllung des Vertrages zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens der Teilnehmer keine Widerspruchsmöglichkeit.

6. Stellenbewerbung

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit sich zu bewerben. In diesem Fall werden die übermittelten personenbezogenen Daten der Bewerber gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für das Bewerbungsverfahren verwendet.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Durch die Bewerbung wird auf Initiative des Bewerbers im Rahmen der Vertragsanbahnung eine vorvertragliche Maßnahme durchgeführt, welche zu einem Vertragsschluss führen kann.

Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient der Durchführung des Bewerbungsverfahrens.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind sowie unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. 

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten sind zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen bzw. zur Erfüllung des Vertrages zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens der Bewerber keine Widerspruchsmöglichkeit.

7. Social Media, Youtube, Google Maps, Chat-Funktion

Social Media

Es werden keine Social Media Plugins gesetzt, sondern sogenannte Social Bookmarks. Diese sind als Link zu den entsprechenden Diensten eingebunden. Nach dem Anklicken der eingebundenen Grafik wird der Nutzer auf die Seite des jeweiligen Anbieters weitergeleitet. Zudem besteht die Möglichkeit im Falle einer Weiterleitung einer Internetseite über den „Diesen Inhalt teilen"-Button, dass die entsprechende Internetseite bei Twitter, Facebook etc. sichtbar wird und dort als Aktivität im jeweiligen Profil des Nutzers zu sehen ist.

Youtube

Auf unserem Internetauftritt haben wir Videos des Anbieters YouTube eingebunden (YouTube LLC, 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA, vertreten durch Google Inc. mit Sitz in 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA). Wenn Sie die Videos abspielen, wird eine Verbindung zu einem YouTube-Server hergestellt. Hierdurch wird an YouTube übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Wenn Sie dabei als Mitglied bei YouTube eingeloggt sind, ordnet YouTube diese Information Ihrem persönlichen Benutzerkonto zu. Bei Nutzung des Dienstes, wie z. B. Anklicken des Start-Buttons eines Videos wird diese Information ebenfalls Ihrem Benutzerkonto zugeordnet. Sie können diese Zuordnung verhindern, indem Sie sich vor der Nutzung unseres Internetauftrittes aus Ihrem YouTube-Benutzerkonto sowie anderen Benutzerkonten der Firmen YouTube LLC und Google Inc. abmelden und die entsprechenden Cookies der Firmen löschen. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch YouTube finden Sie unter www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Google Maps

Auf unserem Internetauftritt nutzen wir an diversen Stellen Google Maps (Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) zur Darstellung von Karten und zur Erstellung von Anfahrtsplänen. Durch die Nutzung dieses Internetauftrittes erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie der Nutzung der automatisch erhobenen sowie der von Ihnen eingegeben Daten durch Google, einer seiner Vertreter, oder Drittanbieter einverstanden. Für Google Maps finden Sie die Nutzungsbedingungen unter Nutzungsbedingungen für Google Maps und die Datenschutzerklärung unter Datenschutz bei Google. Google wird die durch Google Maps gewonnenen Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Google Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringt. Es ist technisch möglich, dass Google aufgrund der erhaltenen Daten eine Identifizierung zumindest einzelner Nutzenden vornehmen könnte. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass personenbezogene Daten und Persönlichkeitsprofile von Nutzern der Website von Google für andere Zwecke verarbeitet werden. Sie haben die Möglichkeit, den Service von Google Maps auf einfache Art und Weise zu deaktivieren und somit den Datentransfer an Google zu verhindern.
Deaktivieren Sie dazu JavaScript in Ihrem Browser. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall die Kartenanzeige nicht nutzen können.

Chat-Funktion

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit, mit uns über einen elektronischen Chat in Kontakt zu treten. Hierzu nutzen wir das Angebot der Firma Userlike UG (haftungsbeschränkt), Probsteigasse 44-46, 50670 Köln, welches auf unserer Internetseite eingebunden ist. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt. Für eine zügige Beantwortung ihrer Fragen verwenden wir die Einstellung Live Preview. Zum Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden Datum und Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Es werden keine Daten hinsichtlich Tracking oder Standort erhoben.
Die Verarbeitung der in der Eingabemaske eingegebenen Daten dient allein zur Beantwortung der gestellten Frage(n) und zur Optimierung des angebotenen Services. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist § 1 IHKG i. V. m. Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informations-technischen Systeme sicherzustellen. Hierin liegt das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.
Die personenbezogenen Daten werden weitergegeben an:
  • An den zur Bearbeitung Ihrer Anfrage zuständigen Ansprechpartner in der IHK
  • Im Rahmen der Bereitstellung des Internetauftritts werden Daten von unseren Auftragnehmern wie z. B. dem Hoster der Website verarbeitet
Die gespeicherten Daten aus der Eingabemaske des Chatformulars werden nach vier Wochen automatisch gelöscht.

III. Informationen für Mitgliedsunternehmen der IHK Halle-Dessau

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten die Daten der IHK-zugehörigen Unternehmen zur Erfüllung von Aufgaben, die uns nach dem Industrie- und Handelskammergesetz (IHKG) oder anderen Gesetzen (z. B. BBiG) übertragen sind. Dazu gehören insbesondere:
  • Wahrnehmung des Gesamtinteresses der Wirtschaft § 1 IHKG
  • Förderung der gewerblichen Wirtschaft § 1 IHKG
  • Information und Beratung der Mitglieder § 1 IHKG
  • Feststellung von Beginn und Ende einer IHK-Zugehörigkeit  § 2 Abs. 1 IHKG sowie mittelbar bei der
  • Erhebung von Beiträgen § 3 IHKG
  • Durchführung von Wahlen zur IHK-Vollversammlung § 5 IHKG
Die Datenverarbeitung erfolgt ferner zur Erfüllung von hoheitlichen (z. B. Berufliche Bildung, Gewerbeerlaubnisbehörde für Gewerbeerlaubnisse nach § 34 d bis i GewO) und sonstigen gesetzlichen Aufgaben.

Quelle der Daten

Wir bekommen in der Regel die Daten Ihrer Gewerbemeldung von der für Ihren Betriebssitz zuständigen Gemeinde. Die Übermittlungsbefugnis der Gewerbeämter ergibt sich aus § 14 Abs. 8 S. 1 Nr. 1 der Gewerbeordnung (GewO). Ferner erhalten wir Daten zu einer gewerbesteuerlichen Tätigkeit von den Finanzbehörden. Die Übermittlungsbefugnis der Finanzbehörden ergibt sich aus § 31 Abgabenordnung (AO).

Rechtsgrundlage und Zweck für die Datenverarbeitung

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch uns dient der Erfüllung der vorgenannten Aufgaben. Dabei werden personenbezogene Daten verarbeitet, soweit dies erforderlich ist.
Gemäß § 9 Abs. 1 S. 1 IHKG dürfen wir die Daten der IHK-zugehörigen Unternehmen verarbeiten. Weiterhin sind wir nach § 9 Abs. 2 IHKG berechtigt, zur Festsetzung der Beiträge IHK-zugehöriger die Bemessungsgrundlagen bei den Finanzbehörden zu erheben. Über diese Daten verfügen wir aufgrund der Übermittlung durch die Finanzverwaltung.
Angaben für interne Verwaltungszwecke (z. B. Identnummer, Beitragsveranlagung und Art der Beitragspflicht; Datensperrkennzeichen, individuelle Wahlgruppe/-bezirk im Rahmen  der IHK-Wahl) werden von uns selbst angelegt und ausschließlich zu internen Verwaltungszwecken verarbeitet.
Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre persönlichen Daten aufgrund einer entsprechenden Einwilligung des Betroffenen, insbesondere im Rahmen der Wahlbewerbung.

Art der Daten

Wir verarbeiten folgende Kategorien von personenbezogenen Daten von Ihnen:
  • Angaben zum Betriebsinhaber
  • Angaben zum Betrieb
  • Angaben für interne Verwaltungszwecke
  • Daten zur Beitragsveranlagung
  • Angaben zu Ausbildungsbetrieben.

Empfänger der Daten

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten an öffentliche Stellen (z. B. Verwaltungsbehörden, Gerichte), sofern wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind oder dies zur Erfüllung von IHK-Aufgaben oder der Aufgaben der anfragenden öffentlichen Stelle erforderlich ist oder eine gesetzliche Grundlage besteht. Weiterhin geben wir die Daten an nicht-öffentliche Stellen weiter, sofern wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind oder Sie vorab in die Datenübermittlung eingewilligt haben bzw. an Kandidaten für einen Sitz in der Vollversammlung zur Wahlwerbung, sowie aufgrund einer entsprechender Vereinbarung an unsere Auftragsverarbeiter. Im Übrigen erfolgt keine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte.

Dauer der Speicherung

Nach dem Grundsatz der Speicherbegrenzung werden von uns personenbezogene Daten zur Erfüllung unserer Aufgaben nur so lange gespeichert, wie es für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Dabei sind gegebenenfalls zusätzlich entsprechende Aufbewahrungsfristen zu beachten. Die Aufbewahrungsfrist beginnt mit dem Ablauf des Jahres, in dem der Vorgang abgeschlossen wird.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sofern Sie von Ihren nachstehenden Rechten Gebrauch machen, prüfen wir inwieweit die entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind. In Abhängigkeit des Ergebnisses dieser Prüfung setzen wir dann selbstverständlich die jeweilige Maßnahme um.

IV. Informationen Außenwirtschaftsverkehr der IHK Halle-Dessau

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten die Daten im Zusammenhang mit der Ausstellung von Ursprungszeugnissen und Carnets. Sie sind dazu verpflichtet, Ihre Daten anzugeben. Diese Verpflichtung ergibt sich insbesondere aus dem „Statut für die Ausstellung von Ursprungszeugnissen und sonstigen Bescheinigungen für den Außenwirtschaftsverkehr“. Dabei  benötigen wir Ihre Daten, um Ihren Antrag zu bearbeiten.

Rechtsgrundlage und Zweck für die Datenverarbeitung

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch uns dient der Bearbeitung Ihres Antrages. Dabei werden personenbezogene Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO für das Carnetverfahren und Ursprungszeugnisse und andere Bescheinigungen für den Außenwirtschaftsverkehr verarbeitet.

Empfänger der Daten

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten an öffentliche Stellen (z. B. Verwaltungsbehörden, Gerichte), sofern wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind oder dies zur Erfüllung von IHK-Aufgaben oder der Aufgaben der anfragenden öffentlichen Stelle erforderlich ist oder eine gesetzliche Grundlage besteht. Weiterhin geben wir die Daten an nicht-öffentliche Stellen weiter, sofern wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind oder Sie vorab in die Datenübermittlung eingewilligt haben. Im Übrigen erfolgt keine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte.

Dauer der Speicherung

Nach dem Grundsatz der Speicherbegrenzung werden von uns personenbezogene Daten zur Erfüllung unserer Aufgaben nur so lange gespeichert, wie es für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Dabei sind gegebenenfalls zusätzlich entsprechende Aufbewahrungsfristen zu beachten. Die Aufbewahrungsfrist beginnt mit dem Ablauf des Jahres, in dem der Vorgang abgeschlossen wird.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Verarbeitung der Daten ist zur Ausstellung der entsprechenden Dokumente zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens der Antragsteller keine Widerspruchsmöglichkeit.

V. Informationen Ehrenamt/Gremien der IHK Halle-Dessau

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Sie haben sich bereit erklärt, für die IHK ehrenamtlich tätig zu werden. Die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um die Ausübung des Ehrenamtes zu ermöglichen (z. B. für die Abstimmung und Einladung zu Sitzungen, Verfahren, Teilnahme an Umfragen etc.).

Rechtsgrundlage und Zweck für die Datenverarbeitung

Ihre Daten werden auf folgender Rechtsgrundlage verarbeitet:
  • Vollversammlung  (§ 5 IHKG i. V. m. §§ 4 ff. der Satzung der IHK)
  • Allgemeine Ausschüsse (§ 8 der Satzung der IHK i. V. m. § 8 IHKG)
  • Berufsbildungsausschuss (§ 77 Abs.1 BBiG i. V. m. § 71 Abs. 2 BBiG)
  • Handelsrichter (§ 108 GVG)
  • Einigungsstelle (§ 15 UWG i. V. m. §§ 1, 3, 4 EinigungsstellenVO LSA)
  • Sachverständigenausschuss (§ 36 GewO, § 6 AGIHKG LSA, § 5 Abs. 2  Sachverständigenordnung der IHK)
  • Wahlausschuss (§ 5 IHKG i. V. m. § 8 der Wahlordnung der IHK)
  • Arbeitskreise (§ 8 der Satzung der IHK i. V. m. § 1 Abs. 1 IHKG)
Dabei ist es üblich, dass während der Ausübung des Ehrenamtes Fotos von Ihrer Person angefertigt und im Zusammenhang mit der Berichterstattung über das Ehrenamt oder das Gremium, in welchem Sie tätig werden, in den Medien oder im Internet (Website der IHK) veröffentlicht werden. Außerdem werden in der Regel Ihre Kontaktdaten an die übrigen ehrenamtlich Tätigen Ihres Gremiums (Ausschuss, Vollversammlung etc.) weitergegeben. Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
Schließlich können wir Ihre Daten auch verarbeiten, um Ihnen gegebenenfalls öffentliche Auszeichnungen und Ehrungen zu verleihen.

Empfänger der Daten

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten an öffentliche Stellen (z. B. Verwaltungsbehörden, Gerichte), sofern wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind oder dies zur Erfüllung von IHK-Aufgaben oder der Aufgaben der anfragenden öffentlichen Stelle erforderlich ist oder eine gesetzliche Grundlage besteht. Weiterhin geben wir die Daten an nicht-öffentliche Stellen weiter, sofern wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind oder Sie vorab in die Datenübermittlung eingewilligt haben. Im Übrigen erfolgt keine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte.

Dauer der Speicherung

Nach dem Grundsatz der Speicherbegrenzung werden von uns personenbezogene Daten zur Erfüllung unserer Aufgaben nur so lange gespeichert, wie es für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Dabei sind gegebenenfalls zusätzlich entsprechende Aufbewahrungsfristen zu beachten. Die Aufbewahrungsfrist beginnt mit dem Ablauf des Jahres, in dem der Vorgang abgeschlossen wird.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie sind dazu verpflichtet, Ihre Daten anzugeben. Diese Verpflichtung ergibt sich aus Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit. Denn wir benötigen Ihre Daten, um Ihre ehrenamtliche Tätigkeit abwickeln zu können. Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, können Sie nicht an den Vollversammlungen, Ausschüssen teilnehmen. Es besteht folglich keine Widerspruchsmöglichkeit.

VI. Informationen zu Veranstaltungen der IHK Halle-Dessau

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten die Daten im Zusammenhang mit Ihrer Anmeldung zu einer Veranstaltung der IHK Halle-Dessau. Sie sind dazu verpflichtet, Ihre Daten anzugeben. Diese Verpflichtung ergibt sich aus Vertrag. Wir benötigen Ihre Daten, um Ihre Anfrage auf Teilnahme an einer Veranstaltung bearbeiten und gegebenenfalls den Vertrag mit Ihnen schließen zu können.

Rechtsgrundlage und Zweck für die Datenverarbeitung

Ihre Daten werden verarbeitet, um die jeweilige Veranstaltung organisieren und durchführen zu können sowie  gegebenenfalls Teilnahme-/Prüfbescheinigungen sowie Zweitschriften für Sie ausstellen zu können. Sofern Sie Empfänger einer Rechnung sind, werden Ihre Daten zur Zahlungsabwicklung verarbeitet. Darüber hinaus kann auch eine statistische Auswertung und Aufbereitung der Veranstaltungen durchgeführt werden.
Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertrag/Vorvertrag) verarbeitet.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei Veranstaltungen und Terminen im Rahmen unserer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Foto- bzw. Filmaufnahmen stattfinden, auf denen Sie gegebenenfalls erkennbar zu sehen sind. Diese können im Anschluss zur entsprechenden Berichterstattung insbesondere auf unserer Website sowie in Printmedien veröffentlicht werden. Dabei erfolgt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten  in unserem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Damit ist kein schwerwiegender Eingriff in Ihre Individualrechte verbunden.
Mit der Anmeldung willigen Sie ausdrücklich in die Veröffentlichung Ihres Namens / Unternehmens in eine Teilnehmerliste bzw. ein Teilnehmerverzeichnis ein (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Empfänger der Daten

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten sofern wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind oder dies zur Erfüllung von IHK-Aufgaben oder eine gesetzliche Grundlage besteht. Weiterhin geben wir die Daten gegebenenfalls an mit der Organisation und Durchführung einer Veranstaltung beauftragter Dienstleister, Institutionen (sofern diese Mitorganisatoren sind) und den Referent der Veranstaltung. Im Übrigen erfolgt keine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte.

Dauer der Speicherung

Nach dem Grundsatz der Speicherbegrenzung werden von uns personenbezogene Daten zur Erfüllung unserer Aufgaben nur so lange gespeichert, wie es für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Dabei sind gegebenenfalls zusätzlich entsprechende Aufbewahrungsfristen zu beachten. Aufbewahrungsfristen ergeben sich aus den gesetzlichen Regelungen, bezogen auf Geschäftsbriefe nach sechs Jahren, bezogen auf die Rechnungsstellung nach zehn Jahren. Die Aufbewahrungsfrist beginnt mit dem Ablauf des Jahres, in dem der Vorgang abgeschlossen wird.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Wir  benötigen Ihre Daten, um Ihre Anfrage auf Teilnahme an einer Veranstaltung bearbeiten und gegebenenfalls den Vertrag mit Ihnen schließen zu können. Insofern sind Sie dazu verpflichtet, Ihre Daten anzugeben. Diese Verpflichtung ergibt sich aus Vertrag bzw. einem vorvertraglichen Schuldverhältnis. Sofern Sie oder ein Dritter (z. B. Ihr Arbeitgeber oder Ihr Erziehungsberechtigter), der Sie anmeldet, bei der Anmeldung die erforderlichen Anmeldedaten nicht angibt, können Sie sich nicht für eine IHK-Veranstaltung anmelden bzw. angemeldet werden. Es besteht folglich keine Widerspruchsmöglichkeit.

VII. Informationen zu Videokonferenzen der IHK Halle-Dessau

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir setzen Plattformen und Anwendungen anderer Anbieter (nachfolgend bezeichnet als “Drittanbieter”) zu Zwecken der Durchführung von Video und Audio-Konferenzen, Webinaren und sonstigen Arten von Video und Audio-Meetings ein. Bei der Auswahl der Drittanbieter und ihrer Leistungen beachten wir die gesetzlichen Vorgaben.
In diesem Rahmen werden Daten der Kommunikationsteilnehmer verarbeitet und auf den Servern der Drittanbieter gespeichert, soweit diese Bestandteil von Kommunikationsvorgängen mit uns sind. Zu diesen Daten können insbesondere Anmelde- und Kontaktdaten, visuelle sowie stimmliche Beiträge sowie Eingaben in Chats und geteilte Bildschirminhalte gehören.

Rechtsgrundlage und Zweck für die Datenverarbeitung

Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter oder bestimmter Funktionen bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung die Einwilligung. Ferner kann deren Einsatz ein Bestandteil unserer (vor)vertraglichen Leistungen sein, sofern der Einsatz der Drittanbieter in diesem Rahmen vereinbart wurde. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Kommunikation mit unseren unser Kommunikationspartnern verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie zusätzlich auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung verweisen.

Empfänger der Daten

Sofern Nutzer im Rahmen der Kommunikation, Geschäfts- oder anderen Beziehungen mit uns auf die Drittanbieter, bzw. deren Software oder Plattformen verwiesen werden, können die Drittanbieter Nutzungsdaten und Metadaten zu Sicherheitszwecken, Serviceoptimierung oder Marketingzwecken verarbeiten. Wir bitten daher, die Datenschutzhinweise der jeweiligen Drittanbieter zu beachten.

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Teams: Kollaborationsplattform für Chat, Besprechungen, Notizen und Anhänge
Dienstanbieter: Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399 USA; Datenschutzerklärung: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement
Sicherheitshinweise: https://www.microsoft.com/de-de/trustcenter

Dauer der Speicherung

Nach dem Grundsatz der Speicherbegrenzung werden von uns personenbezogene Daten zur Erfüllung unserer Aufgaben nur so lange gespeichert, wie es für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Dabei sind gegebenenfalls zusätzlich entsprechende Aufbewahrungsfristen zu beachten. Aufbewahrungsfristen ergeben sich aus den gesetzlichen Regelungen, bezogen auf Geschäftsbriefe nach sechs Jahren, bezogen auf die Rechnungsstellung nach zehn Jahren. Die Aufbewahrungsfrist beginnt mit dem Ablauf des Jahres, in dem der Vorgang abgeschlossen wird.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Wir  benötigen Ihre Daten zur Teilnahme an einer Videokonferenz, ansonsten können Sie sich nicht an der Videokonferenz teilnehmen. Es besteht folglich keine Widerspruchsmöglichkeit.

VIII. Informationen zu Stellenbewerbungen der IHK Halle-Dessau

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten die Daten im Zusammenhang mit der Übermittlung Ihrer Bewerbung an die IHK Halle-Dessau. Sofern Sie an einem Stellenangebot bei uns interessiert sind und sich bewerben wollen, sind Sie verpflichtet uns die hierfür erforderlichen Daten zu übermitteln. Wir benötigen Ihre Daten, um zu prüfen, ob Sie die Anforderungen der ausgeschriebenen Stelle erfüllen oder im Falle einer Initiativbewerbung, ob im Hause eine Stelle zu besetzen ist, die Ihrem Profil entspricht und gegebenenfalls um mit Ihnen einen Arbeitsvertrag zu schließen.

Rechtsgrundlage und Zweck für die Datenverarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir aufgrund einer möglichen Begründung des Beschäftigungsverhältnisses. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (erforderliche vorvertragliche Maßnahme auf Anfrage der betroffenen Person).
Dabei verarbeiten wir Ihre Daten insbesondere im Rahmen des Auswahlverfahrens bei einer ausgeschriebenen Stelle, zur Kontaktaufnahme zur Einladung zu einem Vorstellungsgespräch, zur Durchführung eines Vorstellungsgesprächs sowie gegebenenfalls zum Abschluss eines Arbeitsvertrages.

Empfänger der Daten

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten sofern wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind oder dies zur Erfüllung von IHK-Aufgaben erforderlich ist. Im Übrigen erfolgt keine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte.

Dauer der Speicherung

Nach dem Grundsatz der Speicherbegrenzung werden von uns personenbezogene Daten zur Erfüllung unserer Aufgaben nur so lange gespeichert, wie es für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Dabei sind gegebenenfalls zusätzlich entsprechende Aufbewahrungsfristen zu beachten. Die Aufbewahrungsfrist beginnt mit dem Ablauf des Jahres, in dem der Vorgang abgeschlossen wird.
Die Löschung der Bewerberdaten erfolgt in der Regel bei erfolgreichen Bewerbungen zeitgleich mit der Übernahme Ihrer Bewerberdaten in die Personalakte und bei abgelehnten Bewerbern sechs Monate nach der Absage durch uns (unter Berücksichtigung von § 61 b ArbGG i.V.m. § 15 AGG), sofern wir nicht mit Ihrer Einwilligung die Daten für weitere zwölf Monate im Vorgriff auf eine mögliche Besetzung anderer geeigneter Stellen speichern.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, können wir Ihre Bewerbung bei der Besetzung einer Stelle nicht berücksichtigen. Es besteht folglich keine Widerspruchsmöglichkeit.

IX. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, stehen Ihnen folgende Rechte zu:
(1)          Recht auf Widerruf der Einwilligungserklärung Art. 7 Abs. 3 DSGVO
(2)          Auskunftsrecht Art. 15 DSGVO
(3)          Recht auf Berichtigung Art. 16 DSGVO
(4)          Recht auf Löschung Art. 17 DSGVO
(5)          Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Art. 18 DSGVO
(6)          Recht auf Unterrichtung Art. 19 DSGVO
(7)          Recht auf Datenübertragbarkeit Art. 20 DSGVO
(8)          Widerspruchsrecht Art. 21 DSGVO
Verarbeiten wir Ihre Daten im öffentlichen Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO oder auf der Grundlage einer Interessenabwägung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO im nicht hoheitlichen Bereich können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, soweit sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die dieser Datenverarbeitung entgegenstehen. In diesem Fall beenden wir die Verarbeitung, sofern sie nicht unseren überwiegend zwingenden schutzwürdigen Interessen dient.
(9)          Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde Art. 77 DSGVO
Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:
Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt
Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg
E-Mail: poststelle@lfd.sachsen-anhalt.de
– Stand: April 2020 –