Bestenehrung

IHK Darmstadt ehrt Nachwuchsführungskräfte

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt Rhein Main zeichnet in diesen Tagen die 71 erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen der Weiterbildungsprüfungen im Sommer 2021 aus.

Pressemeldung vom 4. November 2021

Sie haben die Lehrgänge der höheren Berufsbildung abgeschlossen und besitzen nun diese Abschlüsse: Bilanzbuchhalterin oder Bilanzbuchhalter (3 Personen), Fachwirtin oder Fachwirt, Büro- und Projektorganisation (4), Industriefachwirtin oder Industriefachwirt (6), Industriemeisterin oder Industriemeister Chemie (6), Industriemeisterin oder Industriemeister Elektro (13), Industriemeisterin oder Industriemeister Metall (13), Personalfachkaufleute (1), Technische Betriebswirtin oder Betriebswirt (6), Wirtschaftsfachwirtin oder Wirtschaftsfachwirt (19).
Auch in diesem Jahr musste aufgrund der Corona-Beschränkungen der ansonsten übliche Festakt abgesagt werden. Die Prüfungsurkunden und Meisterbriefe sowie ein Geschenk wurden den Absolventinnen und Absolventen Anfang November per Post zugestellt. Im Begleitbrief findet sich ein Link zu einem Videogrußwort von IHK-Vizepräsident Christian Jöst, Geschäftsführer von Jöst abrasives in Wald-Michelbach.
„Trotz der besonderen Herausforderungen, mit denen Ihre Weiterbildung in Corona-Zeiten verbunden war, haben Sie mit exzellenten Noten bestanden. Sie gehören zu den erfolgreichen Absolventen Ihres Jahrgangs und haben hervorragende Leistungen vollbracht. Dazu möchten wir Ihnen herzlich gratulieren“, so der IHK-Vizepräsident. „Mit Ihrer Weiterbildung sind Sie nun dazu bereit, Führungsaufgaben in Industrie und Handel zu übernehmen“, betont Jöst. Für ihn steht fest: „Mit den Erfahrungen aus der Coronakrise gehen Sie noch besser vorbereitet den nächsten Schritt im Berufsleben.“ Viele Unternehmen suchen geeigneten Nachwuchs – oft für Führungsaufgaben. „Ihre Chancen sind sehr gut. Unsere Unternehmen brauchen Sie“, sagt der IHK-Vizepräsident.

Dank an Dozenten und ehrenamtliche Prüfer

Jöst dankt auch den Dozentinnen und Dozenten und den vielen ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfern: „Ohne sie hätten die IHK-Abschlüsse nicht die hohe Anerkennung, die sie bei den Unternehmen genießen.“

Als Prüfungsbeste ihrer jeweiligen Fachrichtung wurden ausgezeichnet:

  • Klaudia Sledz, Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation, Braun TGS GmbH, Groß-Zimmern
  • Patrick Schuhmayr, Industriefachwirt, Mechtersen bei Lüneburg
  • Verena Gaudchau, Wirtschaftsfachwirtin, Industrie- und Handelskammer Darmstadt
Zur weiteren Berichterstattung stellen wir gerne Kontakt zu den Absolventinnen und Absolventen her.
Mehr als 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer schließen jährlich in Hessen einen IHK-Weiterbildungsabschluss für Fachkaufleute, Fachwirte oder Meister ab. Weitere Informationen zum Thema Weiterbildung finden Sie auf unserer Internetseite.

Statements der Prüfungsbesten

Den beruflichen Horizont weiterentwickeln

Klaudia Sledz, Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation, Braun TGS GmbH, Groß-Zimmern:
„Nach meiner Berufsausbildung stand für mich fest, dass ich meinen beruflichen Bildungsstand erweitern möchte. Daher habe ich im Anschluss die Ausbildereignungsprüfung erfolgreich abgelegt. Daraufhin folgte eine Fortbildung zum Office-Manager IHK an der IHK Darmstadt. Um meinen beruflichen Horizont noch weiterzuentwickeln, entschied ich mich bewusst für die berufsbegleitende Weiterbildung zur Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation. Da die IHK Darmstadt bereits in der Vergangenheit meine erste Anlaufstelle war, habe ich mich auch dieses Mal auf der Homepage umgeschaut und bin gleich fündig geworden. Ich entschied mich für die Weiterbildung zur Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation. Durch die Weiterbildung habe ich eine genauere Sichtweise eines Unternehmens bekommen. Mittlerweile kann ich einzelne Arbeitsabläufe besser verstehen und durch meine erweiterten Kompetenzen diese nun im Büroalltag gezielter anwenden. Zudem war der persönliche Austausch mit anderen Teilnehmern besonders gut und interessant.“

Den nächsten Karriereschritt gehen

Foto Weiterbildung Schumayer_300
Patrick Schuhmayr, Industriefachwirt, Mechtersen bei Lüneburg:
„Nachdem ich ungefähr fünf Jahre in meinem Beruf tätig war, habe ich eine neue Herausforderung und weiterführende Wege gesucht, um meine Ausbildung zu erweitern. Mir war es wichtig, den nächsten Karriereschritt zu gehen und mich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln. Schließlich bin ich auf die Möglichkeit, den Industriefachwirt nebenberuflich zu absolvieren, aufmerksam geworden. Bei der IHK waren Präsenzveranstaltungen und damit Anwesenheit in einer Gruppe geplant. Auch andere Einrichtungen bieten solche Weiterbildungsmodelle an, jedoch finde ich es wichtig, bei der Institution die Lehrgänge zu besuchen, von der auch die zugehörige Prüfung gestellt wird. Die Weiterbildung hat sich für mich sehr gelohnt. Ich bin umgezogen und habe dadurch einen neuen Job gesucht. Diesen habe ich nun gefunden und bin mit den Tätigkeiten und Konditionen der neuen Stelle sehr zufrieden. Die Weiterbildung hat die Chancen auf eine solche Stelle und damit unter anderen Bewerbern herauszustechen definitiv erhöht.“

Das Leben etwas leichter machen

Foto Weiterbildung Gaudchau_300
Verena Gaudchau, Wirtschaftsfachwirtin, Industrie- und Handelskammer Darmstadt:
„Ich habe mich eineinhalb Jahre nach dem Ende meiner Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement für eine Weiterbildung zur IHK-Wirtschaftsfachwirtin entschieden, da ich das Bedürfnis hatte, die Inhalte der Ausbildung nochmal zu erweitern und zu vertiefen. Da die IHK auch gleichzeitig mein Arbeitgeber ist, musste ich gar nicht lange überlegen. Dass ich mich auf eine gut geplante Weiterbildung einstellen konnte, wusste ich bereits, da ich die Hintergrundorganisation der Kolleginnen aus der Weiterbildung kenne. Dabei habe ich dann unglaublich viel dazulernen dürfen, auch in Bereichen und Themenfelder, mit denen ich bisher noch keinerlei Berührungspunkte hatte: Logistik zum Beispiel. Viele Inhalte der Weiterbildung waren sehr spannend und ich kann sie jetzt in meinem normalen Arbeitsalltag anwenden und mir das Leben dadurch ein bisschen leichter machen.“

Kontakt

Thomas Burgis
Thomas Burgis
Teamleiter
Bereich: Aus- und Weiterbildung
Themen: Team Prüfungen, Sach- und Fachkundeprüfungen