Perform zukunftsfähige Gewerbegebiete

Synergie im Quartier – Gemeinsam zu mehr Nachhaltigkeit

Das Projekt zeigt auf, wie durch Kooperationen ansässiger Betriebe bessere Bedingungen im Quartier geschaffen werden können. Dazu werden Best-Practice-Beispiele vorgestellt. Unternehmen wie Kommunen werden informiert, welchen Beitrag sie zur Vernetzung und Kooperation leisten können.

Projektziele

  • Vernetzung von Unternehmen im Quartier
  • Stärkung der drei Säulen der Nachhaltigkeit Ökologie, Ökonomie und Soziales

Zielgruppe

Unternehmer, Bürgermeister, Bauamtsleiter, Wirtschaftsförderer: alle, die mit Planung und Bewirtschaftung von Gewerbeflächen betraut sind.

Ausgangslage

Die Vernetzung von Unternehmen untereinander besteht in den wenigsten Gewerbe- und Industriegebieten. Dadurch gehen wertvolle Synergien verloren. Denn Unternehmen haben häufig die gleichen Ansprüche an vorhandene Infrastruktur wie Energie, Breitband, Versorgungsangebote (Einzelhandel, KiTa, Kantine und so weiter). Anstelle, dass jedes Unternehmen für den Eigenbedarf plant und wirtschaftet, könnten durch Kooperationen bessere Bedingungen im Gebiet geschaffen werden. Getreu dem Motto: Gemeinsam mehr erreichen. Flächen könnten effizienter genutzt und Kosten eingespart werden. Denkbar sind auch Synergien, die sich mit angrenzenden Nutzungen anbieten wie beispielsweise die Abwärmenutzung von Industriebetrieben oder Rechenzentren für Wohngebiete.

Projektbeschreibung

Wir setzen uns dazu mit den Themen der quartiersbezogenen Nachhaltigkeit auseinander. Studierende der Hochschule Darmstadt und der Hochschule RheinMain werden zwei Quartiere in Südhessen auf Schwachstellen und Hemmnisse untersuchen und Optimierungsvorschläge für den verbesserten nachhaltigkeitsbezogenen Betrieb entwickeln. Das Projekt soll aufzeigen, wo Synergiepotenziale bestehen und durch welche Maßnahmen diese umgesetzt und genutzt werden könnten. Durch Workshops in den Gewerbequartieren werden Unternehmen vor Ort mit eingebunden. Ziel ist eine praxistaugliche Umsetzung von Maßnahmen anzustoßen.
Die Entwicklung einer Maßnahmenmatrix soll zudem Kommunen und Unternehmen erleichtern, die Maßnahmen nach Kosten, Nutzen und Nachhaltigkeit zu gewichten.

Wir kommen zu Ihnen – Einladung zum Workshop

Unternehmen aus den Gewerbegebieten Alsbach-Hähnlein “Sandwiese” und “Hasengrund” aus Rüsselsheim sind herzlich eingeladen sich am Projekt zu beteiligen. Gestalten Sie gemeinsam mit Ihren Nachbarn ein nachhaltiges Gewerbequartier. Mittels eines Workshops werden Ihnen die Studierenden der beiden Hochschulen Maßnahmenvorschläge präsentieren wo Potentiale und Verbesserungen im Bereich Nachhaltigkeit liegen und wie diese gehoben werden könnten. Ganz wichtig hierbei: Was brauchen Sie, was bieten Sie? Nutzen Sie die Chance sich mit Ihren Quartiersnachbarn und der örtlichen Wirtschaftsförderung zu vernetzen und seien Sie dabei – ganz getreu dem Motto “Mehr WIR im Quartier”.
Am 06. Juni sind wir von 14:30 bis 17:30 Uhr in Rüsselsheim, im Rathaus Anmeldung unter: https://event.darmstadt.ihk.de/quartier_ruesselsheim
Am 13. Juni sind wir von 14:30 bis 17:30 Uhr in Alsbach-Hähnlein, im Gemeindehaus Anmeldung unter: https://event.darmstadt.ihk.de/quartier_alsbach-haehnlein
Ablauf der Workshops:
Uhrzeit
Programmpunkt
14:30
Begrüßung
14:45
Vortrag Nachhaltigkeit in Gewerbequartieren
15:00
Bericht der Studierenden
15:30
Workshop im World-Café Format
Welche Handlungsempfehlungen gibt es? Welche Hemnisse bei der Umsetzung? Wie sieht die Vision für das Gebiet aus? Was brauchen, was bieten Sie?
17:00
Zusammenfassung
17:15
Ausblick
17:30
Ende der Veranstaltung

Wenn Sie an den Ergebnissen interessiert sind, können Sie sich bereits heute für die Abschlussveranstaltung am 04. Juli 2024 anmelden: https://www.ihk.de/darmstadt/system/veranstaltungssuche/vstdetail-antrago/5137470/48997?terminId=48997

Meilensteine / Zeitplan

Projektdauer:  April 2023 bis Juli 2024

Meilensteine

  • Akquise der Projektkommunen März 2024
  • Start der Vorlesung April 2024
  • Information der Unternehmen innerhalb der Projektgebiete April 2024
  • Bestandsaufnahme des Ist-Zustands Mai 2024
  • Zwischenstandsbericht Juni 2024
  • Workshop mit Bauämtern Juni 2024
  • Projektvorstellung Juli 2024
  • Abschlusspräsentation 04. Juli 2024
Auf der Plattform PERFORM  finden Sie Informationen zu weiteren Projekten.

Partner des Projekts

Projektpartner und Unterstützer sind: Hochschule RheinMain sowie die Hochschule Darmstadt