Aus- und Weiterbildung

Fachfrau/Fachmann für Systemgastronomie

Um dieses Video ansehen zu können, müssen Sie Ihre Cookie-Einstellungen anpassen und die Kategorie „Marketing Cookies" akzeptieren. Erneuern oder ändern Sie Ihre Cookie-Einwilligung
- Information über den Ausbildungsberuf - Bewerbungen richten Sie bitte direkt an Betriebe/ IHK-Lehrstellenbörse.
  • Arbeitsgebiet:
Fachleute für Systemgastronomie sind in Betrieben tätig, in denen ein von den Unternehmenszentralen festgelegtes Gastronomiekonzept umgesetzt wird. Entsprechend der Vorgaben des Unternehmens sorgen sie für die Umsetzung der festgelegten Standards, beispielsweise zur Zubereitung und zur Qualität der Speisen sowie bei den Arbeitsabläufen in Küche und Service. Sie prüfen die Einhaltung der Standards, wenden Marketingmaßnahmen an und bewerten die Ergebnisse.
Ein wichtiges Aufgabengebiet ist das Personalwesen. Hier planen sie den Personaleinsatz, wirken sowohl bei der Personalbeschaffung als auch bei der Organisation und Durchführung von Schulungsmaßnahmen mit. Sie führen Kostenkontrollen durch und werten betriebliche Kennzahlen aus. Der Service, die Beratung und die Betreuung der Gäste sind ebenso Schwerpunkte ihrer Tätigkeit.
  • Branchen und Betriebe:
Unternehmen der Gastronomie, wie Fastfood-Ketten
  • Berufliche Fähigkeiten:
  • betreuen und beraten Gäste,
  • präsentieren und verkaufen Produkte,
  • stellen die Einhaltung von Qualitätsstandards sicher,
  • organisieren Arbeitsabläufe,
  • planen den Personaleinsatz und bearbeiten Personalvorgänge,
  • führen Kostenkontrollen durch,
  • werten betriebliche Kennzahlen aus,
  • führen Marketingmaßnahmen durch.
  • Inhalte der Berufsausbildung:
Die Ausbildung umfasst die "Berufliche Grundbildung", "Gemeinsame berufliche Fachbildung" und "Besondere berufliche Fachbildung".
Berufliche Grundbildung:
  • Berufsausbildung, Arbeits- und Tarifrecht;
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes;
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz;
  • Umweltschutz;
  • Umgang mit Gästen, Beratung und Verkauf;
  • Einsetzen von Geräten, Maschinen und Gebrauchsgütern, Arbeitsplanung;
  • Hygiene;
  • Küchenbereich;
  • Servicebereich;
  • Büroorganisation und –kommunikation;
  • Warenwirtschaft.
Gemeinsame berufliche Fachbildung:
  • Umgang mit Gästen, Beratung und Verkauf;
  • Einsetzen von Geräten, Maschinen und Gebrauchsgütern, Arbeitsplanung;
  • Warenwirtschaft;
  • Werbung und Verkaufsförderung;
  • Wirtschaftsdienst.
Besondere berufliche Fachbildung:
  • Systemorganisation;
  • Marketing;
  • Umgang mit Gästen, Beratung und Verkauf;
  • Personalwesen;
  • Steuerung und Kontrolle der betrieblichen Leistungserstellung.
  • Ausbildungsdauer:
Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre.
  • Einstiegsmöglichkeiten in den Ausbildungsberuf für Jugendliche und junge Erwachsene, die aus unterschiedlichen Gründen Schwierigkeiten haben, einen Ausbildungsplatz zu finden:
  • Berufsschule:
Brillat-Savarin-Schule
Buschallee 23 a, 13088 Berlin
Telefon: +49 30 914266-0
Telefax: +49 30 914266-220
E-Mail: sekretariat@osz-gastgewerbe.de
  • Information/Beratung:
Ausbildungsberater der IHK Berlin
Berufsberater der für den Wohnort zuständigen Agentur für Arbeit