International

Informationen und Ansprechpartner

In der folgenden Übersicht finden Sie wichtige Ansprechpartner und Informationsquellen zur aktuellen Konfliktregion.

Auslandshandelskammern

Krisenhotline der AHK Russland
Von  Montag bis Sonntag 7 bis 23 Uhr Moskauer Zeit (deutsche Zeit 5 Uhr bis 21 Uhr) informieren Sie die Kollegen der AHK Russland unter   +7 495 234 49 54 über Sanktionen, Ein- und Ausreise, Finanztransaktionen und alle anderen Fragen zur Ukraine-Krise.
Außerdem bietet die AHK kostenfreie und unverbindliche Beratungsgespräche an mit Spezialisten zu den Themen Recht, Markt und HR. Einen Termin vereinbaren Sie online beim AHK Crisis Consulting Service.
Die Interessenvertretungen der deutschen Wirtschaft informieren über ihre Newsletter zur aktuellen Situation. Über diese Links können Sie sich direkt für diverse Newsletter anmelden.

Auswärtiges Amt 

Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen in die Ukraine. Deutsche Staatsangehörige werden dringend aufgefordert, das Land zu verlassen. In der Ukraine finden Kampfhandlungen und Raketenangriffe statt. Das Generalkonsulat Donezk (in Dnipro) und die Botschaft in Kiew sind vorübergehend geschlossen. Auf der Homepage des Auswärtigen Amts  erhalten Sie Informationen zur aktuellen Situation und Lage in der Ukraine. Dazu wurde eine Hotline sowie eine Vorsorgeliste eingerichtet.  
Sie erreichen die Krisenhotline unter der Telefonnummer +49 (0) 30 / 5000 3000
Tragen Sie sich in die Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amts ein

DIHK 

Der DIHK hat auf seiner Homepage ein Dossier mit Informationen und Ansprechpartnern erstellt, welches kontinuierlich aktualisiert wird. Dazu wurde speziell für Unternehmensanliegen ein Postfach eingerichtet, welches unter krise@dihk.de zu erreichen ist. 

Deutsche Bundesbank

Die Deutsche Bundesbank gibt Auskünfte zu Finanzsanktionen unter der Hotline 089 2889-3800 oder mithilfe des Kontaktformulars.
Weitere Informationen finden Sie auch in den FAQ zum Thema Finanzsanktionen.

BMWK

Das  Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz beantwortet auf seiner Seite  häufige Fragen zu Russland-Sanktionen

Gtai

Eine Übersicht über alle geltenden Sanktionen finden Sie bei der Germany Trade & Invest (GTAI).

BAFA

Auf der BAFA-Seite Außenwirtschaft und  Ausfuhrkontrolle Russland & Ukraine  finden Sie einen Überblick der aktuellen Maßnahmen. Für Fragen zum Russland- Embargo steht Ihnen die  BAFA-Telefonhotline zur Verfügung:  06196 908-1237.
Bei rechtlichen Grundsatzfragen senden Sie eine Mail an: ru-embargo@bafa.bund.de

EU-Kommission 

Die EU-Kommission hat ein umfangreiches FAQ zur VO 833/2014 bereitgestellt. Dies bezieht sich auf die neuen Artikel 2, 2a und 2b der VO: FAQ on export-related restrictions to Russia for dual-use items and "advanced technology" items (Articles 2, 2a and 2b of Regulation No 833/2014) (europa.eu)

EU-Rat 

Da wirtschaftlich relevante Sanktionen vor allem von der EU verhängt werden, gibt es die schnellsten  Informationen zum neuesten Stand in englischer Sprache auf dieser Seite des Europäischen Rates.

Weitere Informationen