Abschlussveranstaltung der 11. SANTO-Runde

Schülerinnen und Schüler erleben Technik zum Anfassen

Am 11.03.2021 fand die diesjährige Abschlussveranstaltung des Projekts virtuell statt. Präsidentin der Technischen Hochschule Aschaffenburg Frau Prof. Eva-Maria Beck-Meuth begrüßte die über 80 Teilnehmer. Darunter hauptsächlich die beteiligten Schüler des Projekts, sowie Firmenvertreter der Partnerunternehmen.
Die Professoren Kaßner und Pauly hielten sehr spannende und informative Impulsvorträge über den neuen Studienzweig an der TH-Aschaffenburg „Modern Materials“.  Im Anschluss konnten alle Beteiligten die virtuelle Postergalerie begutachten.
Jeder Schüler bzw. jede Projektgruppe erstellt ein solches Plakat und vermittelt damit Eindrücke über das Unternehmen und das Projekt an dem Sie während Ihres Praktika arbeiteten. Es wurde veranschaulicht wie eine Kontaktlinse entsteht, eine Uhr mit Thermometer gefertigt wird oder auch die Schaltung und Verdrahtung einer Lüftungsanlage.
Da aufgrund der Corona Pandemie etliche Praktika in den Unternehmen nicht stattfinden konnten, war die diesjährige Runde recht überschaubar.
Glücklicherweise fanden die Veranstaltungen und Laborpraktika an der TH-Aschaffenburg noch vor dem ersten Lockdown statt, sodass wenigsten alle beteiligten Schüler einen Teil des Projekts miterleben konnten.
Unternehmenspartner waren Ciba Vision in Großwallstadt, Linde Material Handling in Aschaffenburg, Mainsite in Obernburg, RUF Gebäudetechnik in Kleinheubach, sowie WIKA in Klingenberg. Dankenswerterweise stellte das WRI in Obernburg und das ISK in Rodgau kurzfristig Praktikumsplätze zur Verfügung. Die ZENTEC GmbH ist unterstützend mit an Bord. Beteiligte Schulen waren das Karl-Theodor-von-Dalberg-Gymnasium, das Maria-Ward-Gymnasium und das Friedrich-Dessauer-Gymnasium in Aschaffenburg, das Hanns-Seidel-Gymnasium in Hösbach, das Hermann-Staudinger-Gymnasium in Erlenbach, das Julius-Echter-Gymnasium in Elsenfeld und das Spessart-Gymnasium in Alzenau. Die IHK Aschaffenburg koordiniert das Projekt und hat sich zum Ziel gesetzt, weiterhin alle interessierten Gymnasien der Region und auch weitere Unternehmen in SANTO einzubinden. Hier finden Sie Informationen zu SANTO - Schüler-Akademie für Naturwissenschaften und Technik.