Flüchtlinge in Ausbildung und Beruf bringen

Aktuell: Jobplattformen für ukrainische Geflüchtete

Neben der Informationsplattform der Bundesregierung   makeitingermany , die Informationen rund um das Thema ausländische Fachkräfte zusammenfasst, bietet die Arbeitsagentur die Möglichkeit Praktika und Jobs als “geeignet zur Integration Geflüchteter “ zu inserieren.
In den letzten Wochen wurden außerdem hilfreiche Online Angebote initiiert, über die Unternehmen Job Angebote für Geflüchtete aus der Ukraine direkt inserieren können:
Neben den überregionalen Angeboten   www.uatalents.com/for-employer und  www.jobaidukraine.com/ verweisen wir auf das  Jobportal Ukraine der Stadt Taunusstein. Alle drei Online Angebote bieten Unternehmen die Möglichkeit schnell und unkompliziert Jobs für Geflüchtete anzubieten, das Angebot der Stadt Taunusstein spricht dabei gezielt die Unternehmen aus der Region an.
Auch das Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge sowie das IQ Netzwerk bieten viele hilfreiche Informationen zur Integration ukrainischer Geflüchteter und zur Fachkräftegewinnung. Eine hilfreiche Checkliste sie hier.
Sie haben eine Bewerber:in und Fragen zur Einschätzung und Förderung der Deutschkenntnisse? Die Wiesbadener Servicestelle Deutsch berät und vermittelt Sprachkurse.

Unterstützung von Unternehmen bei der betrieblichen Integration von Geflüchteten

Haben Sie Interesse daran, einen Flüchtling bei sich zu beschäftigen? Benötigen Sie Beratung zu den rechtlichen und finanziellen Voraussetzungen? Haben Sie vielleicht schon einmal einen Anlauf genommen und sind an der Bürokratie gescheitert? Dann möchten wir Ihnen helfen.
Für Fragen rund um die Ausbildung und Beschäftigung von Flüchtlingen ist Raphael Dech aus unserem Team Berufsorientierung Ihr Ansprechpartner. Seine Kontaktdaten finden Sie rechts.
Bei Interesse füllen Sie bitte das Online-Formular aus.

Einstiegsqualifizierung – EQplus – BWHW

In einem Langzeitpraktikum von 6-12 Monaten Dauer können Sie Bewerber mit Förderbedarf optimal auf die Ausbildung vorbereiten. Das Bildungswerk der hessischen Wirtschaft bietet als Partner der Unternehmen eine umfassende Betreuung durch Nachhilfe, Sprachförderung und pädagogische Begleitung während der  Einstiegsqualifizierung und der Ausbildung.
Informieren Sie sich über das folgende Video oder nehmen Sie direkt Kontakt auf mit dem Bildungswerk:
Ansprechpartner BWHW:
Katarina Kimelfeld
061194929202

Check: Flüchtlinge beschäftigen

Informationen für Unternehmer:innen

Der DIHK informiert zur Beschäftigung von Flüchtlingen. Der Leitfaden "Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung" befasst sich mit rechtlichen Fragen, genau wie mit grundsätzlichen Aspekten der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt.
Ergänzend dazu bietet die Agentur für Arbeit einen Überblick über die wesentlichen Rahmenbedingungen für eine Beschäftigung von Flüchtlingen an.
Das Integrationsgesetz wurde im Juli 2016 verabschiedet. Was sich für Unternehmen konkret geändert hat, finden Sie in einer Kurzübersicht zum Gesetz (PDF-Datei · 371 KB).
Die Broschüre "Flüchtlinge einstellen" des Johann Heinrich von Thünen-Instituts bietet einen interessanten Kurzeinstieg zum Thema Flüchtlinge mit aktuellem Praxisbezug.

Jobbörse für Geflüchtete

Unter www.jobbörse.de finden jobsuchende Flüchtlingen eine passende Arbeitsstelle in Deutschland. In der Bewerberdatenbank befinden sich bereits über 1.700 registrierte Flüchtlinge, die unterschiedliche Qualifikationen und die notwendigen Voraussetzungen für die Aufnahme einer Arbeit mitbringen.

Netzwerk „Unternehmen integrieren Flüchtlinge“

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat ein Netzwerk zum Austausch von Unternehmen gegründet, die Flüchtlinge in Arbeit und Beschäftigung integrieren möchten.
Werden auch Sie Teil dieses Netzwerks unter www.unternehmen-integrieren-fluechtlinge.de.
Die IHK unterstützt das bundesweite Netzwerk "Unternehmen integrieren Flüchtlinge". Hier bietet die kostenfreie Mitgliedschaft den Unternehmen und Organisationen neben aktuellen Online-Seminaren auch umfangreiche Informationen rund um das Kernthema des Netzwerkes. So wird auch in diesem Schaubild (PDF-Datei · 608 KB) die sogenannte "Ausbildungsduldung 3+2" komprimiert dargestellt. Weitere Informationen direkt beim Netzwerk oder unserem verantwortlichen Mitarbeiter Raphael Dech.

Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse

Sie wollen sich über die Anerkennung ausländischer Berufsabschlusse informieren? Wir haben die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst.

Sprachförderung

Sie haben eine Bewerber:in und Fragen zur Einschätzung und Förderung der Deutschkenntnisse? Die Wiesbadener Servicestelle Deutsch berät und vermittelt Sprachkurse.

Duale Ausbildung einfach erklärt (in arabischer Sprache)

Um dieses Video ansehen zu können, müssen Sie Ihre Cookie-Einstellungen anpassen und die Kategorie „Marketing Cookies" akzeptieren. Erneuern oder ändern Sie Ihre Cookie-Einwilligung
© IHK24 e.V.