Nr. 10563

Energiemanagement 2022: Kosten senken, Zukunft sichern

Veranstaltungsdetails

2022 schwebt sie auf einmal über beinahe allen anderen Themen: Die Frage nach der Sicherheit der Energieversorgung. Begleitet wird diese Sorge noch von nie dagewesenen Energiekosten.

Wenn die Steigerung der betrieblichen Energieeffizienz bisher ein (sehr) wichtiges Thema in den Unternehmen war, entwickelt sie sich nun zu einem Kernaspekt für die Zukunftssicherung. Neben der Senkung des Energieverbrauchs kommt dabei die Herausforderung der Transformation weg von fossilen Energieträgern in einer ungeahnten Dringlichkeit und Geschwindigkeit auf Industrie und Gewerbe zu.

Am 27. Juni 2022 wollen wir zeigen und diskutieren, wie das Energiemanagement - gerade auch vor dem Hintergrund aktueller Novellierungen und Neuzugängen in der Normenwelt - hier unterstützen und einen Beitrag zur Sicherung der betrieblichen Zukunft leisten kann.

Wir werden unter anderem sprechen über Transformationspfade, die wirtschaftliche Bewertung von energiebezogenen Investitionen, die Frage, was ein EnMS tatsächlich ökonomisch für das Unternehmen bringt, und über den Weg vom Energie- zum Klimamanagement. Neben Fachimpulsen erwarten Sie auch eine praktische Übung und eine Diskussionsrunde.

Bei einem Imbiss haben Sie schließlich Gelegenheit für Austausch und Vernetzung.

Wenn ein entsprechendes Interesse bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern besteht, können die Themen des Tages und der Austausch untereinander auch im Rahmen einer Veranstaltungsreihe oder eines Netzwerks fortgesetzt bzw. verstetigt werden.



Programm

14 Uhr
Begrüßung und Einführung in die Themen des Tages durch die IHK-Energiepolitik, Energieeffizienz, Klimaschutz: Eine aktuelle Standort-Bestimmung
(Dr.-Ing. Sinje Keipert-Colberg)

14.15 Uhr
Energiemanagement 2022: Der Weg zum energieeffizienten und klimaneutralen Betrieb (Jochen Buser und Lisa Ziersch, GUTCert)

15.15 Uhr
Unternehmerischer Erfolg mit innovativem Energiemanagement (mit Pause) (Prof. Ulrich Nissen, Hochschule Niederrhein):

 

  • Was bringt ein EnMS tatsächlich ökonomisch?
  • Was fordert und was ermöglicht die neue Norm zu Bewertung
    energiebezogener Investitionen? Mit Übung
  • Wie sieht ein wirksames EnPI-System aus?
  • Wie kann das EnMS die Brücke zum Klimamanagement bilden?

17.15 Uhr
Energiemanagement und Transformation in der Praxis: Chancen, Herausforderungen und Barrieren. Podiumsdiskussion mit Referenten und Gästen

18 Uhr
Abschluss und Übergang zum lockeren Netzwerken bei einem Imbiss

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

Weitere Informationen

Zielgruppe

Energiemanager, Energiebeauftragte, Fach- und Führungskräfte mit Interesse an Energiemanagement, Geschäftsführer

anzeigeNme?
Industrie- und Handelskammer
zu Lübeck
Fackenburger Allee 2
23554 Lübeck
+49 451 6006-0