Nr. 10225

Fachkraft Zoll und Exportabwicklung (IHK-Zertifikat)

Global und "UZK-sicher" handeln

Veranstaltungsdetails

Hintergrund: Außenwirtschaftsorientierte Unternehmen benötigen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht umfassend qualifizierte Mitarbeiter. Das gilt umso mehr, seit der europäische Unionszollkodex (UZK) entsprechende Fachkompetenzen explizit fordert (wenngleich Details hierzu noch nicht bekannt sind).

Der E-Learning Zertifikatslehrgang der Industrie- und Handelskammern in Schleswig-Holstein vermittelt das notwendige Knowhow und trägt zur Lösung des Fachkräftemangels bei.

 

Vorteil: Unsere Lehrgangsinhalte sind transparent, standardisiert und schließen mit einem Test ab! Sie belegen Ihre erworbenen Fachkenntnisse gegenüber Ihrem Arbeitgeber und Behörden per IHK-Zertifikat.

 

Das neue Lernangebot stellt die moderne Form eines multimedialen Fernlehrgangsangebots durch die Kombination von Online-, Webinar- und Präsenzeinheiten (Blended Learning) dar. Das ermöglicht eine flexible Einbindung des Lehrstoffs in den Wochenablauf der Teilnehmer.

 

Zielsetzung: Die Teilnehmer erlangen in circa 104 Unterrichtsstunden (64 Stunden Selbstlerneinheiten, 38 Präsenzstunden und drei Webpräsenzstunden) fundierte und praxisorientierte Kenntnisse über zoll- und außenwirtschaftsrechtliche Zusammenhänge, können ihre Fachkenntnisse erweitern und bauen damit geprüftes Spezialwissen auf. Die Teilnehmer erhalten das Rüstzeug, um erfolgreich

  • das Zollrecht und die Zusammenhänge zu verstehen und in den praktischen Kontext einordnen zu können,
  • Export- und Importverfahren mithilfe der relevanten Anträge und Dokumente abzuwickeln,
  • die Einhaltung und Überprüfung von Rechtsvorschriften sicherzustellen sowie
  • Zoll- und Exportprozesse innerhalb des Unternehmens abteilungsübergreifend zu vernetzen.


Zulassungsvoraussetzungen:
Für Ihre erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang sind keine spezifischen Vorkenntnisse erforderlich. Kaufmännische Grundkenntnisse werden jedoch vorausgesetzt.

Systemvoraussetzungen:

  • PC, Apple Mac, Tablet, Smartphone
  • Internetzugang, Standardinternetbrowser
  • Gültige E-Mailadresse
  • Adobe Acrobat Reader, Microsoft Office oder Open Office
  • Lautsprecher, idealerweise Headset


Zertifikatsvoraussetzungen:
Bei Bestehen des lehrgangsinternen Abschlusstests erhalten Sie das IHK-Zertifikat "Fachkraft Zoll und Exportabwicklung".

 

Zielgruppe: Mitarbeiter aus den Bereichen Zoll, Export, Import, Versand, Einkauf und Vertrieb, die bisher mit keinen oder nur einzelnen zollrechtlich relevanten Aufgaben im Unternehmen betraut sind und sich nun ein Gesamtverständnis für die komplexen Zusammenhänge der Zoll- und Exportabwicklung aneignen möchten.

 

Förderungen: Für diesen Lehrgang können Sie bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein einen Weiterbildungsbonus beantragen, mit dem bei positiver Beurteilung bis zu 90 Prozent der Lehrgangskosten erstattet werden. Um einen Antrag auf Förderung stellen zu können, müssen Sie Angestellte/r in einem Unternehmen in Schleswig-Holstein sein oder in Schleswig-Holstein Ihren Wohnort haben. Der Antrag wird durch Sie als Privatperson gestellt.

  • Wie funktioniert die Übernahme der Lehrgangskosten?

Bei den Lehrgangskosten in Höhe von 1.490 Euro kann die IHK (Ansprechpartner: Jan Marten Siekaup, siekaup@ihk-luebeck.de) auf Ihren Wunsch hin zwei Teil-Rechnungen stellen. Der Arbeitgeber muss in dem Fall mindestens 10% der Kosten tragen. Die Investitionsbank Schleswig-Holstein wird nach Ihrer Antragstellung bei positivem Bescheid die erste Rechnung an die Privatperson (bis zu 90%) in voller Höhe erstatten. Der Antrag muss im Original mit rechtsverbindlicher Unterschrift rechtzeitig vor Beginn des Lehrgangs gestellt werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.schleswig-holstein.de.

 

Für ergänzende Fragen zum Weiterbildungsbonus steht Ihnen die Investitionsbank Schleswig-Holstein unter foerderprogramme@ib-sh.de, Telefon: 0431 9905-2222 gern zur Verfügung.

 

Möchten Sie in Zukunft über diese oder ähnliche Veranstaltungen informiert werden? Dann abonnieren Sie unsere Serviceangebote unter: www.ihk-sh.de/meineihkinfo.

 

Der Zertifikatslehrgang ist gemäß § 12 Abs. 1 Satz 1 Fernunterrichtsgesetz (FernUSG) unter der Nr. 5107817 zugelassen und sieht folgenden Ablaufplan vor. Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem Abschluss "Fachkraft Zoll und Exportabwicklung" nicht um einen Beruf nach dem Berufsbildungsgesetz handelt. 

Kalenderwoche

Datum

Themen


GRUNDLAGEN DER VERFAHRENSRECHTLICHEN ASPEKTE BEIM IMPORT UND EXPORT VON WAREN UND DIENSTLEISTUNGEN

34. KW

22. August 2022

Webinar von 19 bis ca. 19.30 Uhr

Begrüßung der Teilnehmer

34. KW (ca. sechs Unterrichtsstunden Selbstlerneinheit)

22. bis 28. August 2022

Einführung in das Zoll- und Außenwirtschaftsrecht,
Die Einreihung von Waren in den Zolltarif

35. KW

31. August 2022

Präsenztermin von 9 bis 16.30 Uhr in der IHK zu Kiel
Thema: Schwerpunkt Einreihung von Waren in den Zolltarif

35. KW (ca. sechs Unterrichtsstunden Selbstlerneinheit)

29. August bis 4. September 2022

Verbote und Beschränkungen im Warenverkehr,
Warenursprung und Präferenzen im Warenverkehr

36. KW (ca. sechs Unterrichtsstunden Selbstlerneinheit)

5. bis 11. September 2022

Zollrechtliche Bestimmungen für Waren nach dem Zollkodex, Erwerbe und Lieferungen im Binnenmarkt

37. KW (ca. sechs Unterrichtsstunden Selbstlerneinheit)

12. bis 18. September 2022

Rechtsschutz in Zollsachen, Straf- und Ordnungswidrigkeitsbestimmungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht, Betriebs- und Außenprüfungen durch die Zollbehörde

37. KW

14. September 2022

Webinar von 18 bis 19.30 Uhr

Thema: Schwerpunkt Grundlagen Incoterms ®


IMPORTABWICKLUNG (HANDEL MIT DRITTLÄNDERN)

38. KW (ca. sechs Unterrichtsstunden Selbstlerneinheit)

19. bis 25. September 2022

Überführung von Waren in den zoll- und steuerrechtlichen Verkehr und sonstige Zollverfahren bei der Wareneinfuhr, Abwicklung von Einfuhrgeschäften

39. KW (ca. sechs Unterrichtsstunden Selbstlerneinheit)

26. September bis 2. Oktober 2022

Die Berechnung von Einfuhrabgaben,
Außenwirtschaftsrecht beim Import

38. KW

22. September 2022

Präsenztermin von 9 bis 16 Uhr in der IHK zu Kiel
Thema: Schwerpunkt Grundlagen Warenursprung und Präferenzen

38. KW

23. September 2022

Präsenztermin von 9 bis 16 Uhr in der IHK zu Kiel
Thema: Schwerpunkt Grundlagen grenzüberschreitender Umsatzsteuer


EXPORTABWICKLUNG (HANDEL MIT DRITTLÄNDERN)

40. KW (ca. sechs Unterrichtsstunden Selbstlerneinheit)

3. bis 9. Oktober 2022

Überführung von Waren in das Ausfuhrverfahren und sonstige Zollverfahren bei der Warenausfuhr,
Abwicklung von Ausfuhrgeschäften

43. KW

26. Oktober 2022

Webinar von 18 bis 20 Uhr

Thema: Schwerpunkt Grundlagen der Zollanmeldung

44. KW (ca. sechs Unterrichtsstunden Selbstlerneinheit)

31. Oktober bis 6. November 2022

Außenwirtschaftsrecht bei Export

44. KW

4. November 2022

Präsenztermin von 9 bis 16 Uhr in der IHK zu Kiel
Thema: Schwerpunkt Exportkontrolle


ABSCHLUSSTEST

45. KW

11. November 2022

Abschlusstest von 9 bis 11 Uhr in Kiel

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

  • 22.08.2022 - 11.11.2022
anzeigeNme?
Industrie- und Handelskammer
zu Lübeck
Fackenburger Allee 2
23554 Lübeck
+49 451 6006-0