Carsten Christ als IHK-Präsident wiedergewählt

Vollversammlung der IHK Ostbrandenburg wählt Präsidium und Präsidenten
Carsten Christ ist zum Präsidenten der Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg wiedergewählt worden. Der Geschäftsführer der MAYER Kanalmanagement GmbH aus Rüdersdorf wurde mit großer Mehrheit aus der Mitte der Vollversammlung gewählt. Er repräsentiert nun die Ostbrandenburger Unternehmerschaft bis ins Jahr 2027. Bereits in der vorangegangenen Wahlperiode (2017 bis 2022) war er IHK-Präsident.
Weitere Mitglieder des Präsidiums sind:
  • Frank Wruck - Barnimer Busgesellschaft mbH,
  • Antje Vargas – GeoClimaDesign AG,
  • Hans Peter Thierfeld - SEWOBA GmbH,
  • Burkhardt Schröder – MAX-HAUS GmbH,
  • Dr. Felix Lösch – Leipa Logistik GmbH,
  • Yvonne Kehlenbrink – BAS Berufsbekleidung mbH,
  • Birgit Dürsch – PepComm GmbH European Projectmanagement Company.
“Ostbrandenburgs Wirtschaft hat sich in den vergangenen Jahren gut entwickelt. Daran möchte ich gern weiterarbeiten“, sagt Carsten Christ. „Neben den aktuellen Herausforderungen wie Energiepreise, Materialengpässe, Pandemie und Krieg möchte ich stärker den Fokus auf die Menschen richten. Uns fehlen nicht mehr nur Fachkräfte, sondern Arbeitskräfte. Hier müssen wir ehrlich und gemeinsam mit Bundes- und Landespolitik sowie arbeitsmarktnahen Institutionen Lösungen finden. Die Ostbrandenburger Unternehmerschaft ist sich ihrer Verantwortung bewusst.“
Der IHK-Präsident ist 52 Jahre alt, verheiratet und Vater zweier Söhne. Er übernahm 2002 die MAYER Kanalmanagement GmbH als Nachfolger. Der Privatbetrieb war 1985 zur Reinigung von Regen- und Schmutzwasserkanälen gegründet worden.
Vom 9. Mai bis 10. Juni 2022 konnten die 41.000 Unternehmer und Unternehmerinnen im IHK-Bezirk Ostbrandenburg die neue Vollversammlung wählen. Ihr gehören nun 23 Unternehmerinnen und 27 Unternehmer an.
Die IHK Ostbrandenburg ist die größte Interessenvertretung der Wirtschaft zwischen Schwedt und Eisenhüttenstadt, zwischen Berlin und der Oder.