Aufgaben und Funktionen

Unser Leitbild

Die IHK Nord Westfalen macht sich stark dafür, dass sich das nördliche Westfalen zu einem der Top-Wirtschaftsstandorte Deutschlands und Europas entwickelt. Sie will für ihre 150.000 Mitgliedsunternehmen optimale Wettbewerbsbedingungen schaffen.

Rahmenbedingungen verbessern

Immer wieder sorgt die IHK Nord Westfalen im Gesamtinteresse der Wirtschaft durch Resolutionen an Politik und Verwaltung dafür, dass sich die Rahmenbedingungen für Unternehmen weiter verbessern. Zudem trägt sie durch innovative Modellprojekte wie auch durch Studien zur Entwicklung der Regionalwirtschaft zu positiven Veränderungen bei. Gemeinsam mit etwa 4.500 ehrenamtlich engagierten Unternehmern und Fach- und Führungskräften arbeiten rund 180 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Sitz der IHK Nord Westfalen in Münster sowie in Bocholt und Gelsenkirchen für die wirtschaftliche Entwicklung der Region. Die IHK Nord Westfalen, die 1854 als IHK Münster gegründet wurde, ist eine der größten Deutschlands.
Sie betreut rund 26.000 Ausbildungsverhältnisse in etwa 150 Lehrberufen bei 7.000 Ausbildungsbetrieben, ist mit ihren Ausbildungsberatern und Ausbildungsstellenwerbern 8.500 Mal pro Jahr in Unternehmen vor Ort, vertritt bei jährlich 800 Bau- und Fachplanungen und baurechtlichen Genehmigungsverfahren die Interessen der Wirtschaft, stellt jährlich etwa 42.000 Außenwirtschaftsdokumente aus und berät im Jahresdurchschnitt über 5.000 potenzielle Existenzgründer in persönlichen Gesprächen oder durch Info-Pakete – um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Im Netz von DIHK und AHK

Auch wenn die IHK Nord Westfalen per Gesetz regional ausgerichtet ist: Gemeinsam mit den anderen 78 IHKs, dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und den Auslandshandelskammern (AHK) bildet sie ein Netzwerk, das sogar eine globale Interessenvertretung ermöglicht.

Der IHK-Bezirk

Der IHK-Bezirk Nord Westfalen umfasst das Münsterland und die Emscher-Lippe-Region. Das ist ein Fünftel der Fläche Nordrhein-Westfalens. Die über 158.000 Unternehmen in dieser Region, die mit einem Bruttoinlandsprodukt von 78 Milliarden Euro eine stärkere Wirtschaftskraft haben als so manche europäische Volkswirtschaft, bieten rund 855.000 Menschen einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz. Mit ihrem Namen, der mit einem Wort ihren Zuständigkeitsbereich beschreibt, zeigt die IHK Flagge im „Europa der Regionen“ – für das nördliche, aber auch für ganz Westfalen.