Nr. 156131005
trackVstDetailStatistik

Grenzüberschreitendes Unternehmerfrühstück

Veranstaltungsdetails

Gute Geschäfte mit den direkten Nachbarn

Nicht nur aufgrund der kulturellen Gemeinsamkeiten sind die Niederlande ein interessanter Markt für deutsche Unternehmen und umgekehrt. Auch die geografische Nähe erleichtert den Markteinstieg. Allein Nord-Westfalen hat eine über 100 Kilometer lange Grenze mit den Niederlanden, die schon lange nicht mehr trennend wirkt.

Die Niederlande sind bereits heute ein bedeutender Abnehmer für deutsche Waren und Dienstleistungen. Besonders die Nähe der Region zu dem mit knapp 17 Millionen Einwohnern am dichtesten besiedelten Landes Europas eröffnet den Unternehmen im Kreis Borken viele Chancen, die eigenen Dienstleistungen und Produkte auf dem niederländischen Markt anzubieten. Auch andersherum ist der deutsche Markt mit all seinen Möglichkeiten sehr interessant für Unternehmen jenseits der Grenze.

Ziel dieses gemeinsamen Netzwerkevents der IHK Nord Westfalen, der RFS MediaGroup und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Gronau, ist die Stärkung des grenzüberschreitenden Kontakts zwischen Unternehmen und das Anstoßen von Kooperationen in ungezwungener Atmosphäre.

In seiner Keynote wird Jeroen van de Lagemaat, Geschäftsführer des niederländischen IT-Unternehmens NDIX, über die Vorteile der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit berichten und wie das Unternehmen von der Grenznähe profitiert hat. Zudem gibt er persönliche Einblicke in die alltäglichen kleinen und großen Herausforderungen der grenzüberschreitenden Arbeit.

Programm

08:00 Das Frühstück steht bereit

08:15 Begrüßung durch die Organisatoren

08:30 Grenzenlose Konnektivität

Referent: Jeroen van de Lagemaat – Geschäftsführer NDIX

09:00 Offenes Netzwerken

 

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten