Nr. 125178

Praxisgestaltung: Nachhaltigkeit in der Ausbildung (AusbilderAKADEMIE)

Veranstaltungsdetails

Seminarinhalte: 

  • Persönliche Motivation, WHY
  • Grundbegriffe (Herkunft, Definitionen, 3 Säulen der Nachhaltigkeit, Notwendigkeit, Bedeutung von Nachhaltigkeit)
  • Nachhaltigkeit als allgemeine und individuelle Herausforderung im Ausbildungskontext
  • Nachhaltige Ausbildung: Definition, Dimensionen, Kriterien, individuelle Beschreibung

 

Ressource Mensch:

  • Auszubildende im Gesamtkontext; Auszubildende als einer der wichtigsten Faktoren für die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen

o   Generation Z - Individuelle Merkmale, Motivatoren und Ziele

  • Ausbilder (Selbstreflexion)

o   Die Persönlichkeit des Ausbilders: Verantwortung, Rollen, Aufgaben, Vorbildfunktion für Nachhaltigkeit

o   Werte, Mindset, Motivation, Personale und soziale Kompetenzen, Führungskompetenzen, spezielle Nachhaltigkeitskompetenzen.

  • Zielbild "Ich als nachhaltigster Ausbilder", Ziel und Auswirkungen

                

  • Nachhaltige Azubi- und Ausbildungsstrategien (Das Unternehmen als Markenbotschafter)

o  Ideensammlung zu nachhaltigen Azubi-und Ausbildungsstrategien (Das Unternehmen als Markenbotschafter); Azubi-Gewinnung; Entwicklung; nachhaltige Wissensvermittlungsideen und -Lösungen (Ausbilder-Azubi); Bindung; Perspektivensicherung und Karrierewege für Auszubildende geben  

 

  • Nachhaltigkeitskonzept zur Umsetzung von Nachhaltigkeitsideen im eigenen Ausbildungsbetrieb und individuelles Ausbilderkompetenzset

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

  • 11.04.2024
  • 13.11.2024

Weitere Informationen

Zielsetzung
Ausbilder-/innen und Ausbildungsbeauftragte
Hinweise

In der BIHK-Qualifizierungsoffensive „Nachhaltig handeln und Digitalisierung nutzen“ dachten wir zunächst über Ansätze zur Vermittlung der dazu nötigen Verantwortung und über die elementaren Veränderungskompetenzen bei unseren Auszubildenden als Voraussetzung für nachhaltiges Handeln im Ausbildungsbetrieb nach und suchten gemeinsam nach ersten Wegen und Umsetzungsstrategien, um eine effizientere und ressourcensparendere Wirtschaftsweise in unseren Ausbildungsbetrieben zu ermöglichen.

Im Fokus stand besonders die Berücksichtigung aller Perspektiven und die Betrachtung aller ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekte der Nachhaltigkeit.

 

Im Vertiefungsseminar „Praxisgestaltung: Nachhaltigkeit in der Ausbildung“, betrachten wir die soziale Säule der Nachhaltigkeit mit dem konkreten Fokus Mensch/ Ausbilder /Auszubildender/Ausbildung.

Hier soll es zunächst um die Klärung allgemeiner Begrifflichkeiten, aber besonders auch um den Themenkreis „Nachhaltige Ausbildungsgestaltung“ zur Sicherung unserer Unternehmenszukunft gehen.

Ausbilder und Ausbilderinnen haben die Möglichkeit zur intensiven Auseinandersetzung mit der Generation Z, Ihren Prägungen, Zielen und individuellen Wünschen an eine attraktive Ausbildung bei gleichzeitiger Betrachtung Ihrer eigenen Ausbilderrolle, Ihrer Kompetenzen, Ihren individuellen Werten sowie mit Ihrer stark wachsenden Verantwortung und den sich daraus ableitenden Konsequenzen als Ausbilder.

Im Seminar reflektieren Sie sich gemeinsam, diskutieren und bearbeiten Ihre neuen Herausforderungen und den Ruf nach einer nachhaltigen Ausbildung in Bezug auf Auszubildendengewinnung, langfristige Auszubildendenbindung, Auszubildendenentwicklung, Perspektivensicherung u.v.m. im Ausbildungsbetrieb.

Sie sammeln Ideen und finden Antworten zur Sicherung der sozialen Nachhaltigkeit im Ausbildungsbetrieb.

Am Ende des Seminares haben Sie nach einem spannenden, anregenden, methodenreichen und sehr praxisorientierten Tag mit viel Raum für Austausch und ein Erstes, individuelles, soziales Nachhaltigkeitskonzept für Ihren Ausbildungsbetrieb einschließlich Ihres persönlichen Nachhaltigkeits-Kompetenzsets als Ausbilder:in erarbeitet, dessen Umsetzung in einem Folgeworkshop reflektiert und besprochen werden kann.

 

Der Seminartag bietet Ihnen einen abwechslungsreichen Methodenmix aus kurzen Impulsvorträgen, gemeinsamen Diskussionsrunden, Erfahrungsaustausch, agilen und kreativen Methoden, Reflexionsarbeit sowie Transferaufgaben.

Voraussetzungen
Teilnahme am Seminar "Nachhaltig handeln und Digitalisierung nutzen"
Abschluss
  • Seminar