Aus- und Weiterbildung

Prüfer*innen gesucht

Warum es sich lohnt, für die IHK zu prüfen 

Nur durch ehrenamtliche Prüfer*innen ist es der IHK zu Essen möglich, rund 4.500 Prüfungen im Jahr durchzuführen. Die Prüfertätigkeit ist eine verantwortungsvolle und interessante Aufgabe. 

Wer prüft:
• sichert die Qualität des Wirtschaftsstandorts, stützt die duale Ausbildung und übernimmt gesellschaftliche Verantwortung,
• sammelt Erfahrungen für das eigene Berufsleben und Unternehmen,
• bildet Netzwerke und profitiert vom Austausch mit anderen Prüfer*innen,
• erhält Informationen zu allen Neuerungen in der Aus- und Fortbildung, zu Prüfungsabläufen und zu Prüfungskriterien und
• ermöglicht ein wirtschafts- und betriebsnahes Prüfungswesen.

Wissenswertes rund ums Ehrenamt

Ehrenamt

Die Prüfungen in der Aus- und Weiterbildung nehmen ehrenamtlich tätige Prüfer*innen ab. In der MEO-Region sind etwa 1070 ehrenamtliche Prüfer*innen für die Erstausbildung junger Erwachsener in 140 verschiedenen Ausbildungsberufen aktiv. Für diese wichtige Aufgabe suchen wir ständig Verstärkung.

Verantwortung

Wer prüft, trägt eine große Verantwortung gegenüber den Prüflingen, die eine fachgerechte und faire Prüfung sowie eine leistungsgerechte Bewertung erwarten. Prüfer*innen sind ebenso dem Wirtschaftsstandort verpflichtet, da sie das Leistungsniveau der zukünftigen Fach- und Führungskräfte messen und bewerten. Das Prüfungszeugnis der IHK garantiert einen hohen Qualitätsstandard, der durch die Prüfungsausschüsse entscheidend gesichert wird.

Zeitaufwand

Der zeitliche Aufwand für eine Prüfungstätigkeit beträgt je nach Abschluss im Durchschnitt 5 bis 10 Tage im Jahr und ist individuell nach persönlicher Verfügbarkeit abzusprechen. Der Einsatz erfolgt jeweils in Absprache mit der IHK und dem Prüfungsausschuss. Grundsätzlich gilt: je mehr Prüfer*innen mitwirken, desto geringer ist der zeitliche Aufwand für jeden einzelnen.  

Vorbereitung

Neue Prüfer*innen werden von den erfahrenen Mitgliedern des Prüfungsausschusses eingearbeitet. Umfangreiches Informationsmaterial zur jeweiligen Aus- oder Fortbildungsprüfung unterstützt bei der künftigen Prüfertätigkeit. Die IHK bietet ergänzend Prüferseminare an, in denen ihre Fach-, Sozial- und Methodenkompetenz weiter ausgebaut werden.

Anforderungen

Prüfungen sind „aus der Praxis für die Praxis“. Die Voraussetzungen für eine Prüfertätigkeit sind:
• fachliche Kompetenz,
• Berufspraxis nach Berufsausbildung
• oder Studium,
• menschliche Reife,
• pädagogisches Geschick,
• Sach- und Methodenkompetenz,
• gutes Zeitmanagement,
• Verständnis für Prüflinge und Prüfungssituationen,
• objektives Urteilsvermögen und
• Verantwortungsbewusstsein.

Zusammensetzung der Prüfungsausschüsse

In den Prüfungsausschüssen wirken Arbeitgeber- und Arbeitsnehmerbeauftragte sowie Lehrkräfte aus beruflichen Schulen oder Fortbildungseinrichtungen vertrauensvoll zusammen. Jeder Ausschuss ist mindestens mit drei Fachleuten paritätisch besetzt.

Berufung

In den Prüfungsausschuss kann berufen werden, wer persönlich und fachlich geeignet ist sowie aktiv im Berufsleben steht (das kann der Chef selbst oder eine Fach- oder Führungskraft sein).

Aufgaben

Der Prüfungsausschuss ermittelt und bewertet Prüfungsleistungen und setzt deren Ergebnis fest. Dabei entscheidet er eigenverantwortlich über das Bestehen oder Nichtbestehen!
Weitere Aufgaben können z. B. sein:
• Prüfungsaufgaben erstellen,
• Arbeitsproben, Projektarbeiten, Prüfstücke, Präsentationen und Dokumentationen bewerten,
• Fachgespräche führen und beurteilen,
• Prüfungen beaufsichtigen.

Aufwandsentschädigung

Ehrenamtliche Prüfer*innen erhalten für ihren Einsatz eine Aufwandsentschädigung.

Prüfungsausschüsse suchen Verstärkung


Besonders dringend suchen wir derzeit in den folgenden Ausbildungsberufen:          
  • Bauzeichner/-in
  •  Elektroniker/-in für Geräte und Systeme  
  •  Elektroniker/-in für Informations- und Systemtechnik
  •  Elektroniker/-in für Maschinen und Antriebstechnik 
  • Fachkraft für Lebensmitteltechnik
  • Fachkraft für Veranstaltungstechnik
  • Industriemechaniker/-in
  • IT-System Kaufmann/-frau
  • Kanalbauer/-in            
  • Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandelsmanagement  
  • Konstruktionsmechaniker/-in
  •  Maschinen- und Anlagenführer/-in – Metall- und Kunststofftechnik     
  •  Maurer/-in    
  •  Straßenbauer/-in    
  • Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik 
  •  Zerspanungsmechaniker/-in
  •  Zusatzqualifikation Englisch für kfm. Berufe

Information, Beratung und Kontaktformular

Sie können sich vorstellen, in einem unserer Prüfungsausschüsse mitzuwirken oder möchten gern eine Kollegin oder einen Kollegen aus Ihrem Unternehmen dafür vorschlagen, dann melden Sie sich unverbindlich bei der IHK zu Essen.