Gesundheitswirtschaft

DIHK-Umfrage zum Jahresbeginn 2022: "Unsicherheiten belasten die Gesundheitswirtschaft"

Fachkräftemangel und Kostendruck setzen Gesundheitswirtschaft weiterhin zu
Der Mangel an Fach- und Hilfskräften ist erneut eine zentrale Herausforderung für die deutsche Gesundheitswirtschaft. Das geht aus dem aktuellen Gesundheitsreport (PDF-Datei · 474 KB)des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) hervor, an dem sich bis Mitte Februar rund 700 Betrieben beteiligt haben. Befragungszeitraum war vor der Invasion Russlands in der Ukraine.
Die Ergebnisse zeigen, dass sich die strukturellen Risiken für die Geschäftsentwicklung bereits vor der Invasion Russlands in der Ukraine verändert haben: Die wirtschaftspolitischen Risiken rücken dabei stark in den Hintergrund. Unternehmen sehen sich vermehrt mit anderen Risiken wie den Energie- und Rohstoffpreisen sowie den Arbeitskosten konfrontiert. In der Vergangenheit waren diese Risikofaktoren eher von untergeordneter Bedeutung.