Nachhaltigkeit

Circularity-Scouts: Qualifizierung für Auszubildende 2024

Zum zweiten Mal bietet die IHK Köln das Azubi-Projekt „Circularity-Scouts“ an. Hierbei können Auszubildende eine Zusatzqualifikation im Bereich der Circular Economy erlangen.  Ziel ist es, Auszubildende für das Themenfeld der zirkulären Wertschöpfung und Ressourceneffizienz zu motivieren und zu sensibilisieren. 
Die Abschlussveranstaltung findet im Rahmen des Circular Economy Forums am 22. Mai 2024 in der IHK Köln statt. Weitere Informationen und Anmeldung

Die Idee

Um erfolgreich eine Transformation hin zu einer kreislaufgeführten Wirtschaft im Mittelstand umzusetzen, ist es wichtig, die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen umfassend einzubeziehen.
Das Projekt möchte Auszubildende für die Themenfelder zirkuläres Wirtschaften und Ressourceneffizienz motivieren und sensibilisieren. Die Teilnehmenden sollen in die Lage versetzt werden, produkt- bzw. prozessspezifische Schwachstellen im Unternehmen zu erkennen und Verbesserungsvorschläge zu entwickeln. Bei einer Umsetzung der im Projekt erarbeiteten Ideen und Maßnahmen können sowohl Energie-, Abfallbeseitigungs- und Ressourcenkosten als auch die CO2-Emissionen im Unternehmen reduziert werden.
Der Vorteil für die Auszubildenden liegt darin, dass das Basiswissen im Rahmen einer eigenen Projektarbeit durch eigene Praxiserfahrung vertieft werden kann. Gleichzeitig können sich die Azubis der verschiedenen Fachrichtungen untereinander vernetzen und Erfahrungen austauschen sowie andere Betriebe kennenlernen.
Neben der Vermittlung von Grundlagenwissen im Bereich Ressourceneffizienz, Circular Economy und Klimaschutz, erwerben die Teilnehmenden wichtige Fähigkeiten für das weitere Berufsleben wie z.B. Kompetenzen im Projektmanagement und im Bereich Kommunikation.
Durch die eigenverantwortliche Erarbeitung einer Projektidee, der Projektplanung und -durchführung und schließlich der öffentlichen Präsentation wird in hohem Maße die Eigeninitiative und das Verantwortungsbewusstsein der Teilnehmenden gefördert.

Teilnehmerkreis

Das Angebot richtet sich an Auszubildende aller Ausbildungsberufe (kaufmännische bis gewerblich-technische Ausbildungsberufe). Eine Spezialisierung wird nicht vorausgesetzt.
Die Teilnahme für Auszubildende und Unternehmen ist kostenlos.
Je Unternehmen wird die Anmeldung von mindestens zwei und maximal drei Auszubildende empfohlen.

Die Projektmodule

Folgende inhaltliche Bausteine sind Bestandteil der Module:

  • Einführung in die Circular Economy, dem zirkulären Wirtschaften und der Ressourceneffizienz 
  • typische Anwendungen / Schwachstellen im Betrieb
  • Projektmanagement (praktische Tipps zur Projektplanung, Organisation und Umsetzung von Projekten; Erstellung eines Projektplans; Zeit- und Budgetplanung)
  • praktische Kommunikation (Rolle der Circularity-Scouts; Positionierung im Unternehmen; Umgang mit Kollegen und Kolleginnen sowie mit Führungskräften und Multiplikatoren)
  • Grundlagen zu den Themen Ökodesign, recyclingfähige Verpackungen, Digitalisierung, Chancen und Herausforderungen im Unternehme
  • Grundlagen im Bereich Daten sammeln und verarbeiten 
  • Umgang mit dem Programm ecocockpit (ökologischer Aspekt/CO2-Ausstoß)
  • praktische Tipps zur Projektpräsentation

Projektarbeit

Die teilnehmenden Teams erstellen eine eigene Projektarbeit, deren Thema frei gewählt werden kann.
Die Aufgabe lautet, eine Ressourceneffizienzmaßnahme im Rahmen einer zirkulären Wertschöpfungskette zu erarbeiten und deren Einsparvolumen – wenn möglich – mit einer Berechnung der CO2-, Ressourcen- und Kosten- Einsparung anzugeben.
Die Projektarbeit wird auf der Abschlussveranstaltung von den jeweiligen Teams vor einer Jury präsentiert. Die Jury bewertet die vorgestellten Ideen nach den Kriterien „Idee/Kreativität", „Herangehensweise/Prozess", „Darstellung/Präsentation", „Umsetzbarkeit/Wirtschaftlichkeit", Kriterium der Zirkularität erfüllt (Ja/Nein) sowie dem Gesamteindruck. Auf dieser Grundlage werden dann die drei Siegerteams ermittelt.

Terminplanung

Die gesamte Qualifizierungsmaßnahme umfasst – einschließlich der Abschlussveranstaltung – für die Auszubildenden insgesamt sechs Termine (voraussichtlicher Zeitrahmen 9:00 – 16:30 Uhr).
  • Modul 1: 23. Januar 2024, IHK Köln
  • Modul 2: 6. Februar 2024 auf :metabolon
  • Modul 3: 28. Februar 2024, IHK Köln - Geschäftsstelle Leverkusen
  • Modul 4: 21. März 2024 auf :metabolon
  • Modul 5: 11. April 2024, IHK Köln
  • Abschlussveranstaltung: 22. Mai 2024, IHK Köln

Preisgelder

Um den teilnehmenden Circularity-Scouts einen Anreiz für die Entwicklung eigener Projekte zu bieten, vergeben wir Preisgelder an die Siegerteams. Details hierzu folgen. 

Organisation

Das Projekt wird von der IHK Köln organisiert. Die Module werden fachlich von der Effizienz-Agentur NRW, dem Innovationszentrum :metabolon, verschiedenen Hochschulen (TH-Köln, CBS, ecosign) sowie dem VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH und weiteren Dozenten und Dozentinnen begleitet.
Logoband Projektpartner C-Scouts: Effinzienzagentur NRW, metabolon, VDI Zentrum Ressourceneffizienz