IHK-Regionalgeschäftsstelle Neuwied

IHK-Schulpatenschaft im Landkreis Neuwied neu besiegelt

Martinus-Gymnasium in Linz geht offizielle und nachhaltige Kooperation mit der Firma Birkenstock Productions RLP GmbH ein
1 2. November 2021: Im Rahmen der IHK-Initiative „Schulpatenschaft“ fand in den Räumlichkeiten des Martinus-Gymnasiums Linz eine feierliche Urkundenübergabe statt. Mit Unterstützung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz, vertreten durch die IHK-Regionalgeschäftsstelle Neuwied, und der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT der Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz, vertreten durch den Regionalen Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Neuwied, wurde die Patenschaftsvereinbarung zwischen dem Unternehmen Birkenstock Productions RLP GmbH und des Martinus-Gymnasiums Linz geschlossen.
Beide arbeiten zukünftig noch enger zusammen, um Ausbildungsreife und Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler zu fördern und gemeinsam dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Den Schülerinnen und Schülern soll so die Möglichkeit gewährt werden, im Unternehmen praktische Erfahrungen zu sammeln und sich frühzeitig Gedanken über die berufliche Zukunft zu machen.
Die feierliche Urkundenübergabe fand unter Einhaltung der derzeit geltenden Corona-Regeln im Martinus-Gymnasium Linz in Präsenz statt.
Der Schulleiter des Martinus-Gymnasiums, Thomas Schmacke, stellvertretender Schulleiter Ralf Weißenfels, Orientierungsstufenleiterin Sonja Kosch, die Firma Birkenstock Productions RLP GmbH, vertreten durch Geschäftsführer Marcus Börger, Personalreferentin Ivonne Riemer, Teamleiter Andreas Schneider und IHK-Regionalgeschäftsführerin Kristina Kutting haben die künftige Zusammenarbeit mit einer feierlichen Urkundenübergabe besiegelt.
Das Gymnasium kann durch die Kooperation ihre Arbeit noch stärker auf die Anforderungen im Berufsleben ausrichten. Die Firma Birkenstock Productions RLP GmbH hat die Möglichkeit, sich auf ihre künftigen Auszubildenden/Mitarbeiter*innen einzustellen und kann dazu beitragen, Wissen über komplexe wirtschaftliche Zusammenhänge zu vermitteln.
Bausteine der Kooperationsvereinbarung sind unter anderem: Unternehmensvorstellung in der Schule, Kontakt- und Berufsinformationsmesse, Lehrerpraktikum, -fortbildung oder -seminar im Patenunternehmen, Schülerpraktikum im Patenunternehmen, Unternehmer im Klassenzimmer, Unternehmer besuchen Elternabend, Betriebsbesichtigung – Berufserkundung, Präsentationstraining.
Die IHK Koblenz unterstützt in Zusammenarbeit mit den regionalen Arbeitskreisen SCHULEWIRTSCHAFT der Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz (LVU) Schulen und Betriebe bei der Gründung von Patenschaften. Die vielfach bereits laufenden Initiativen werden erfasst, gebündelt, miteinander vernetzt, vertieft und weiterverbreitet.
Betriebe und Schulen, die Interesse an einer noch engeren Zusammenarbeit haben, können sich gerne an die Teamleiterin Fachkräftesicherung bei der IHK Koblenz, Annica Pirrung, Telefon 0261 106-526, E-Mail: pirrung@koblenz.ihk.de, wenden.