IHK-Regionalgeschäftsstelle Montabaur

IHK-Regionalbeirat für den Rhein-Lahn-Kreis und den Westerwaldkreis freut sich auf die nächste Amtszeit

Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz hat sich konstituiert. Somit steht fest, welche Unternehmerinnen und Unternehmer für die Amtszeit von 2022 bis 2026 die Interessen der Wirtschaft im Rhein-Lahn-Kreis und im Westerwaldkreis in der IHK-Vollversammlung vertreten.
In der konstituierenden Sitzung der Vollversammlung am 13. Januar wurde Jens Geimer (Geschäftsführender Gesellschafter, Westerwald Brauerei H. Schneider GmbH & Co.KG, Hachenburg) erneut zum Vizepräsidenten der IHK Koblenz aus der hiesigen Region gewählt. Die ebenfalls wiedergewählte IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing bestellte zudem Laura Heuchemer (Prokuristin, Heuchemer Verpackung GmbH & Co. KG, Bad Ems/Miehlen) als Vorsitzende des IHK-Regionalbeirates für den Rhein-Lahn-Kreis und den Westerwaldkreis. „Wir Beiräte freuen uns über unser verantwortungsvolles Mandat und die damit einhergehenden Aufgaben. Wir möchten mit unserer Erfahrung und Expertise vermehrt auf das regionale Wirtschaftsgeschehen Einfluss nehmen und die Betriebe in beiden Landkreisen unterstützen“, so Laura Heuchemer im Namen aller Beiräte. Beide Landkreise sind in der Vollversammlung durch 17 Unternehmer*innen vertreten. In jeder Geschäftsstelle besteht ein Beirat, der jährlich mindestens zweimal tagt. Er setzt sich aus den Mitgliedern der Vollversammlung zusammen, die im Bereich der Geschäftsstelle ihren Unternehmenssitz haben. Der oder die Beiratsvorsitzende wird vom Präsidenten bzw. der Präsidentin auf Vorschlag derjenigen Mitglieder der Vollversammlung berufen, die den Geschäftsstellenbereich vertreten. Er oder sie muss Mitglied der Vollversammlung sein. Der Beirat berät die Regionalgeschäftsstelle der IHK Koblenz in ihrer Aufgabe als Vertretung der gesamtwirtschaftlichen Interessen in der Region. Zudem beobachtet und berät er über die wirtschaftliche Lage im Geschäftsstellenbereich, setzt Zeichen und gibt Impulse auch in Richtung Öffentlichkeit. Die 17 ehrenamtlich aktiven Mitglieder des IHK-Regionalbeirates für den Rhein-Lahn-Kreis und den Westerwaldkreis sind:

  • Wendelin Abresch (Abresch Consulting, Montabaur – Wahlgruppe Dienstleistung)
  • Joachim Altmann (Gebrüder Schröder GmbH & Co. KG, Ebernhahn – Wahlgruppe Verkehrsgewerbe)
  • Reiner Burkard (Burkard Holzhandel GmbH, Lahnstein – Wahlgruppe Großhandel)
  • German Drechsler (THINK Unternehmensentwicklungs GmbH, Wirges – Wahlgruppe Dienstleistung)
  • Jens Geimer (Westerwald Brauerei H. Schneider GmbH & Co.KG, Hachenburg – Wahlgruppe Industrie)
  • Lisanne Maria Güll (KaiLis gelassen feiern GmbH, Bad Ems – Wahlgruppe Gastronomie/ Tourismus/Freizeit)
  • Laura Heuchemer (Heuchemer Verpackung GmbH & Co.KG, Bad Ems/Miehlen – Wahlgruppe Industrie)
  • Stefanie Klöckner (Birkenhof-Brennerei GmbH, Nistertal – Wahlgruppe Industrie)
  • Mathias Koch (Koch Dachplan GmbH, Wirges – Wahlgruppe Einzelhandel)
  • Marc Philipp Lausberg-Gajdosik (Wilhelm Lausberg & Sohn GmbH & Co. KG, Nassau – Wahlgruppe Industrie)
  • Andreas Mangold (Rheinquartier GmbH & Co. KG, Lahnstein – Wahlgruppe Dienstleistung)
  • Markus Mann (Mann Naturenergie GmbH & Co. KG, Langenbach b.K. – Wahlgruppe Industrie)
  • Daniela Miskulin (Wolke 8, Montabaur – Wahlgruppe Gastronomie/ Tourismus/Freizeit)
  • Dr. Andreas Reingen (Sparkasse Westerwald-Sieg, Bad Marienberg – Wahlgruppe Banken/Versicherungen)
  • Christian Schlosser (Koch Holding KG, Wirges – Wahlgruppe Gastronomie/ Tourismus/Freizeit)
  • Susanne Szczesny-Oßing (EWM AG, Mündersbach – Wahlgruppe Industrie)
„Gratulation an Susanne Szczesny-Oßing, Jens Geimer und Laura Heuchemer sowie den übrigen Beiratsmitgliedern. Ich freue mich auf die weitere konstruktive Zusammenarbeit mit den Unternehmer*innen aus der Region“, so Richard Hover, IHK-Regionalgeschäftsführer für den Rhein-Lahn-Kreis und den Westerwaldkreis. IHK-Vizepräsident Jens Geimer ergänzt: „Gemeinsam haben wir Einiges vor, um die Wirtschaft in beiden Landkreisen zu stärken. Der Regionalbeirat wird – wie bereits in der Vergangenheit – den Dialog mit der Kommunalpolitik sowie weiteren Partnern fortsetzen und alles dafür unternehmen, Arbeitsplätze und Wohlstand in der Region zu erhalten.“ So plane die IHK-Regionalgeschäftsstelle Montabaur für dieses und das nächste Jahr neben dem Tagesgeschäft die Neuauflage der 2013/2014 erstmals herausgegebenen Standortpapiere für die beiden Landkreise, eine Reihe von Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen, so z.B. zu Vertriebsfragen, sowie zusammen mit den Partnern einen Neustart der erfolgreichen Wirtschaftsempfänge. Vieles hänge dabei von der Entwicklung der Pandemielage ab. Regionalgeschäftsführer Richard Hover gibt sich dazu optimistisch: „Wir schauen nach vorne. Das wird schon!“ Weitere Veranstaltungstermine sind unter www.ihk-koblenz.de/Veranstaltungen zu finden.