Notfallhandbuch

Eine geplante Betriebsübergabe ist das eine, bis dahin überleben das andere. Verstirbt ein Chef, ist die Nachfolge oder eine Übergangslösung unvorhergesehen schnell zu regeln. Um eine Vertretung der Führungsaufgaben geht es, wenn ein Chef zum Beispiel schwer erkrankt oder einen Unfall hat. An solche Szenarien denkt ein Unternehmer ungern. Doch für den Fall der Fälle sollte man zum Wohle der Mitarbeiter und des Unternehmens gewappnet sein. Ohne eine gute Vorbereitung und einen Vertreter könnten schnell alle Räder im Betrieb stillstehen. Ein Super-Gau.
Mit der richtigen Strategie und einigen praktischen Schritten lässt sich die Zukunft des Unternehmens sichern. Um den Betrieb vor unnötigem Schaden zu bewahren, sollte es einen Notfallplan geben.
Das IHK-Notfallhandbuch (PDF-Datei · 6062 KB) soll Anregung, Orientierung und Werkzeug zugleich sein, die wichtigsten Regelungen konkret umzusetzen. Werfen Sie einen Blick hinein - je früher, desto besser.
Notfallplan: Ja oder Nein?