Personalentwicklung

Das Wissen wächst immer schneller und ist der bedeutendste Rohstoff unseres Jahrhunderts. Die Digitalisierung beeinflusst zunehmend die Geschäfts- und Arbeitsprozesse. Damit verändern sich die Anforderungen an Ihre Mitarbeiter, aber auch an Ihre Personalpolitik. Die Herausforderung ist, alle Mitarbeiter gleichermaßen einzubinden, zu fördern sowie ihre Veränderungsbereitschaft auch langfristig zu erhalten.

Entwickeln Sie Ihr Personal systematisch.

Demografiefeste Personalarbeit sichert die Zukunft.
Führen Sie eine Standortanalyse durch und investieren Sie in eine strategische Personalplanung. Ausgangspunkt ist die Unternehmensstrategie, aus der sich die Ziele für Geschäftsfelder und Bereiche sowie die Anforderungsprofile der einzelnen Stellen ableiten.
Was können Sie tun?
Ermitteln Sie, wann Mitarbeiter in Schlüsselpositionen altersbedingt Ihr Unternehmen verlassen. Identifizieren und fördern Sie rechtzeitig geeignete Nachfolgekandidaten.
Benennen Sie die Aufgaben sowie die aktuellen und zukünftigen Kernkompetenzen, die Mitarbeiter auf den Positionen erfolgreich machen. Definieren Sie daraus ein Anforderungsprofil (Soll-Kompetenz einer Stelle).
Gleichen Sie Ihr Anforderungsprofil mit den Kompetenzen Ihres Mitarbeiters ab und definieren Sie konkrete Maßnahmen zur Entwicklung.
Investieren Sie in die bedarfsgerechte Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter. Bieten Sie Schulungen und Trainings für bestimmte Zielgruppen/ einzelne Mitarbeiter an. Definieren Sie Trainingsziele, wählen Sie einen Anbieter aus, lassen Sie Ihre Mitarbeiter schulen und dokumentieren Sie Verlauf sowie Ergebnis.
Fördern Sie lebenslanges Lernen und ermöglichen Sie Weiterbildungen. Beziehen Sie erfahrene Mitarbeiter gezielt bei Innovationsprozessen mit ein und machen Sie sie fit für die Anforderungen der Digitalisierung. Lassen Sie kein Wissen verloren gehen, wenn ältere Arbeitnehmer ausscheiden. Bilden Sie Lerntandems und sorgen Sie so für den Wissenstransfer.
Bilden Sie einzelne Mitarbeiter zu Trainern aus (Train-the-Trainer-Qualifizierung) und nutzen Sie ihre Erfahrungen. Verknüpfen Sie so die interne Qualifizierung mit praktischen Themen Ihres Unternehmens.
Bieten Sie Projektarbeiten zu ausgewählten Themen an, z. B. die Planung eines Messeauftritts. So führen Sie Mitarbeiter unterschiedlicher Bereiche zusammen und fördern strukturiertes Denken.
Benennen Sie einen Mentor und legen Sie die Verantwortung in vertrauensvolle Hände. Mentoring ist eine der persönlichsten Formen der Personalentwicklung. Damit werden neue Mitarbeiter schnell in Unternehmensstrukturen integriert oder Mitarbeiter auf die nächsten Karriereschritte vorbereitet.
Eröffnen Sie Ihren Mitarbeitern neue Erfahrungshorizonte, indem Sie zeitlich begrenzte Hospitationen in anderen Abteilungen oder Funktionsbereichen anbieten.
Übertragen Sie Ihrem Mitarbeiter innerhalb seines Arbeitsplatzes zusätzliche Tätigkeiten (Job Enlargement). Erweiterte Entscheidungsbefugnisse und ein höherer Anspruchsgrad lassen ihn in dieser Situation an seinen Aufgaben wachsen (Job Enrichment).
Fördern Sie die kollegiale Beratung. In diesem Rahmen besprechen mehrere Kollegen (drei bis sechs) Probleme aus ihrer Praxis und finden geeignete Lösungen.
  Auf einen Blick
  • Erstellung einer zielgerichteten Personalentwicklungsplanung
  • Auswahl relevanter Personalentwicklungsinstrumente
  • Definition von unternehmensspezifischen Entwicklungsstufen
  • Identifikation von Nachfolgekandidaten für Schlüsselpositionen
  •  Individuelle Förderung der Mitarbeiter durch Personalentwicklungsmaßnahmen

Führen Sie regelmäßig Mitarbeitergespräche.

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Mitarbeiter.
In Personalentwicklungsgesprächen tauschen sich Mitarbeiter und Führungskraft über Zusammenarbeit, Erfolge und Herausforderungen aus, vereinbaren Entwicklungsziele und geeignete Maßnahmen.
Was können Sie tun?
Vereinbaren Sie mindestens einmal jährlich einen Termin für ein Mitarbeitergespräch. Geben Sie ausreichend Zeit und konkrete Fragen zur Vorbereitung.
Sprechen Sie folgende Themen in Ihrem Mitarbeitergespräch an:
1. Jahresrückblick, z. B. Erfolge, Herausforderungen, besondere Ereignisse
2. Standortbestimmung des Mitarbeiters anhand definierter Kriterien, z. B. Aufgabenschwerpunkte, Zusammenarbeit, Verbesserungsvorschläge
3. Entwicklungsziele des Mitarbeiters, z. B. neue Aufgabengebiete, Aufstieg in der Hierarchie, Fachkompetenzen
4. Personalentwicklungsmaßnahmen für das kommende Jahr
5. Feedback an den Vorgesetzten.
Stellen Sie Ihren Mitarbeitern gezielt Fragen zur beruflichen Entwicklung, z. B. Welche Ziele wollen Sie erreichen? Welchen Qualifizierungsbedarf gibt es? Welcher zeitliche Rahmen steht zur Verfügung? Welche Themen sind wichtig? Welche Vorkenntnisse sind vorhanden?
Halten Sie getroffenen Vereinbarungen schriftlich fest.
Auf einen Blick
  • Führen regelmäßiger Mitarbeitergespräche zu folgenden Themen: Jahresrückblick, Standortbestimmung, Entwicklungsziele, Qualifizierungsbedarf, Feedback an Vorgesetzten
  • ausreichend Zeit für Gespräch einplanen
  • konkrete Fragen zur Vorbereitung geben

Fördern Sie Talente.

Jeder hat eine Chance verdient.
Schulabgänger haben nicht immer alle Kompetenzen, die sich Unternehmer wünschen. Es ist sinnvoll, auf ein besseres Bildungssystem zu drängen, aber nicht, darauf zu warten. Auch Hauptschüler und Hauptschülerinnen verdienen eine Chance auf dem Ausbildungsmarkt. Qualifizieren Sie Ihre Auszubildenden nach.
Was können Sie tun?
Bieten Sie eine Einstiegsqualifizierung (EQ), ein betriebliches Langzeitpraktikum zwischen sechs und zwölf Monaten, an. Es dient Ausbildungssuchenden als Brücke in die Berufsausbildung und wird aus Mitteln der Bundesagentur für Arbeit finanziert.
Qualifizieren Sie Ihre Auszubildenden über einen Bildungsträger nach. Nehmen Sie ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) in Anspruch. Mit diesem geförderten Angebot der Arbeitsagenturen erhalten Auszubildende eine individuelle, auf ihre Schwächen abgestimmte Nachhilfe.
Lassen Sie Ihre Auszubildenden an Seminaren teilnehmen. Wir bieten Ihnen Lehrgänge an, die Ihre jungen Mitarbeiter schulen.
Bereiten Sie Ihre Auszubildenden mit unseren Seminaren gezielt auf ihre Prüfungen vor.
Auf einen Blick