15.02.2024

Wirtschaftskompass Heilbronn-Franken Februar 2024

8,3 % – Saldo positiver und negativer Urteile der Unternehmen zur aktuellen Geschäftslage.

-13,7 % – Saldo positiver und negativer Urteile der Unternehmen zur erwarteten Geschäftslage.

-4,6 % – Saldo positiver und negativer Urteile der Unternehmen zu den Beschäftigungserwartungen.

Konjunkturschlaglichter

  • Aktuelle Geschäftslage:
    Wie die aktuelle IHK-Konjunkturumfrage zeigt, gibt es bei der regionalen Konjunktur wenig Hoffnung auf rasche Besserung. Neben geringen Impulsen von der Weltwirtschaft, geopolitischen Krisen und hohen Zinsen bremsen die unsicheren wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen die regionale Wirtschaft. Die Lageeinschätzungen der Unternehmen fallen im 4. Quartal 2023 das dritte Mal in Folge ungünstiger als in den Vormonaten aus. Ein Viertel (Vorquartal 28,6 %) der Unternehmen bezeichnet seine aktuelle Lage als gut, 58,1 % als zufriedenstellend. 16,8 % zeigen sich mit dem Geschäftsverlauf unzufrieden. In allen Branchen bis auf den Großhandel hat sich das Stimmungsbild verschlechtert.
  • Geschäftsaussichten:
    Auch hinsichtlich der weiteren Geschäftsentwicklung bleiben die Sorgen der Betriebe trotz einer leichten Erholung groß. 29,2 % (Vorquartal 31,9 %) erwarten weiterhin eine Verschlechterung des Geschäftsverlaufs. Deutlich gestiegen sind die Geschäftsrisiken wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen und geopolitische Spannungen. Jeweils rund ein Drittel sieht darin ein Geschäftshemmnis.
  • Beschäftigungserwartungen:
    Trotz der anhaltenden konjunkturellen Schwäche fällt die Einstellungsbereitschaft per saldo etwas weniger ungünstig als im Vorquartal aus. 15,1 % (Vorquartal 13,2 %) der Unternehmen planen mit einem Beschäftigungsaufbau. Ein Fünftel (Vorquartal 20,8 %) will Stellen reduzieren.

Arbeitsmarkt im Januar 2023

 
Stadt und Landkreis Heilbronn
Hohenlohe-
kreis
Landkreis
Schwäbisch Hall
Main-Tauber-Kreis
Bestand Arbeitslose 12.248 2.323 4.392 2.738
Änd.  zum Vorjahresmonat (abs.)
+1.880
+259
+341
+233
Änd.  zum Vorjahresmonat (%)
+18,1
+12,5
+8,4
+9,3
Offene Stellen 2.818 1.148 2.482 1.993
Änd.  zum Vorjahresmonat (abs.)
-284
-179
-242
-675
Änd.  zum Vorjahresmonat (%)
-9,2
-13,5
-8,9
-25,3
Arbeitslosenquote*
(Vorjahresmonat)
4,4 %
(3,8 %)
3,4 %
(3,1 %)
3,7 %
(3,5 %)
3,6 %
(3,3 %)

Heilbronn-Franken Baden-Württemberg
Bestand Arbeitslose 21.701 268.079
Änd.  zum Vorjahresmonat (abs.)
+2.713
+24.862
Änd.  zum Vorjahresmonat (%)
+14,3
+10,2
Offene Stellen 8.441 85.360
Änd.  zum Vorjahresmonat (abs.)
-1.380
-16.273
Änd.  zum Vorjahresmonat (%)
-14,1
-16,0
Arbeitslosenquote*
(Vorjahresmonat)
4,0 %
(3,6 %)
4,2 %
(3,9 %)
*Anteil der Arbeitslosen an allen zivilen Erwerbspersonen.
Quelle: Agenturen für Arbeit der Region; Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit; Bundesagentur für Arbeit; eigene Berechnungen

Verarbeitendes Gewerbe Januar – Dezember 2023

 
Stadt Heilbronn
Landkreis Heilbronn
Hohenlohekreis
Landkreis
Schwäbisch Hall
Umsatz
(in 1.000 €)
3.067.557 18.713.895 6.103.584 8.020.351
Änd. zum Vorjahres-
zeitraum (abs.)
+34.212
+943.674
+316.588
+344.459
Änd. zum Vorjahres-
zeitraum (%)
+1,1
+5,3
+5,5
+4,5
Export
(in 1.000 €)
1.264.116 . 3.583.189 3.979.676
Änd. zum Vorjahres-
zeitraum (abs.)
-85.334
.
+174.376
+311.312
Änd. zum Vorjahres-
zeitraum (%)
-6,3
.
+5,1
+8,5
Exportquote
Dezember 2023
42,4% . 59,4% 60,6%
Beschäftigte
Dezember 2023
10.397 49.997 22.484 29.129
Änd. zum Vorjahres-
zeitraum (abs.)
-252
+321
+472
+269
Änd. zum Vorjahres-
zeitraum (%)
-2,4
+0,6
+2,1
+0,9

  Main-Tauber-
Kreis
Heilbronn-Franken Baden-Württemberg
Umsatz
(in 1.000 €)
3.731.330 39.636.714 426.876.498
Änd. zum Vorjahres-
zeitraum (abs.)
-16.300
+1.622.630
+11.895.115
Änd. zum Vorjahres-
zeitraum (%)
-0,4
+4,3
+2,9
Export
(in 1.000 €)
. 20.811.878 257.350.430
Änd. zum Vorjahres-
zeitraum (abs.)
.
+508.446
+9.408.162
Änd. zum Vorjahres-
zeitraum (%)
.
+2,5
+3,8
Exportquote
Dezember 2023
. 56,9% 60,2%
Beschäftigte
Dezember 2023
18.504 130.511 1.180.047
Änd. zum Vorjahres-
zeitraum (abs.)
-29
+781
+9.742
Änd. zum Vorjahres-
zeitraum (%)
-0,2
+0,6
+0,8
Betriebe mit mind. 50 Beschäftigten, Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008 (WZ 2008); Daten 2022: jahreskorrigierte Werte
. = keine Angaben aus Geheimhaltungsgründen
Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

Weitergehende Informationen finden Sie auf unserer IHK-Homepage unter Konjunktur & Statistik.
Zur aktuellen Ausgabe des IHK-Wirtschaftskompasses in der PDF-Version (nicht barrierefrei, PDF-Datei · 199 KB).

Hinweis: Mit dem Faktenblatt Wirtschaftskompass informiert die IHK monatlich kurz und kompakt zur aktuellen Wirtschafts- und Konjunkturlage in der Region Heilbronn-Franken.