Neue Thüringer Förderrichtlinien ab 2022

Die neue Förderperiode der EU ist formal 2021 gestartet.

Für den Zeitraum bis 2027 hat die Kommission u.a. definiert, wie die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit durch Forschung und Innovation, die digitale Wende und die Agenda zum europäischen Green Deal vorangebracht werden kann. Auch hier spürt man die Auswirkungen der Coronakrise. So hat die EU für 2021 und 2022 zusätzliche Mittel von 47,5 Mrd. Euro im REACT-EU-Paket zur Verfügung gestellt. Bei diesen zusätzlichen Geldern handelt es sich um eine Aufstockung ausgewählter bestehender Programme der Förderperiode 2014-2020. REACT-EU steht für „Recovery Assistance for Cohesion and the Territories of Europe“. Die Aufbauhilfe fördert Investitionen zur Bewältigung der Coronakrise und soll gleichzeitig eine grüne, digitale und stabile Erholung der Wirtschaft fördern. Das Besondere: Im Rahmen von REACT-EU können förderfähige Ausgaben bis zu 100 % aus EU-Geldern finanziert werden. Die sonst notwendige nationale Kofinanzierung entfällt.
Einige wichtige Meilensteine sind in der aktuellen Programmperiode 2021-2027 schon erreicht oder stehen kurz vor ihrem Abschluss. Im November 2021 werden die Thüringer ESF+ und EFRE-Programmentwürfe der EU-Kommission zur Bestätigung vorgelegt.
Priorität 1
“Stärkung von Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation:

- Forschungsbezogene Infrastrukturen
- Geräteausstattung für Forschungsvorhaben
- Ausbau von Transferstrukturen
- Einzelbetriebliche FuE- und Transferförderung
- FuE-Verbundförderung
- Clustermanagement
Priorität 2
“Stärkung des Wachstums- und der Wettbewerbsfähigkeit von KMU”:

- Gründungsfonds
- Wachstumsfonds
- InnoInvest
- Thüringen Dynamik FP 2021-2027
- Stärkung der Internationalisierung der Thüringer Wirtschaft
- GreenInvest Ress
Priorität 3
“Verringerung der CO2-Emissionen”:

- Energieeffizienzsteigerung in öffentlichen Gebäuden und Infrastrukturen
- Neu- und Ausbau von Wärmenetzen und Anlagen an Wärmenetzen sowie Demovorhaben zu Wärmenetzen
Priorität 4
“Anpassung an den Klimawandel, Risikoprävention und Katastrophenresilienz”):

- Verbesserung des Hochwasserschutzes und Gefahrenabwehr
- Wiederherstellung und Vernetzung naturnaher Fließgewässer
- Renaturierung und Vernetzung von Lebensräumen im Umfeld von Fließgewässern und im städtischen Umfeld
Priorität 5
“Investitionen in einen nachhaltigen, innovativen und zukunftsfähigen Nahverkehr”:

- Umstellung des ÖPNV im Straßen- und Schienenverkehr auf alternative Antriebe
- Förderung der Investitionen in Straßenbahnen
Priorität 6
“Nachhaltige und integrierte Stadtentwicklungen”:

- Nachhaltige Stadtentwicklung
Der Nachfolger des derzeitigen Europäischen Sozialfonds (ESF) heißt ESF+. Folgender Programmaufbau ist in Thüringen dazu geplant:
Förderung selbstständiger Erwerbstätiger
        Existenzgründungsrichtlinie
           - Beratungs- und Vernetzungsprojekte
           - Existenzgründungspass
           - Intensivberatung
           - Gründungsprämie
 Förderung der anpassung von Arbeitnehmern, Unternehmen und Unternehmern an den Wandel
        FuE-Personal-Richtlinie
          
- Thüringen Stipendium
           - Innovatives Personal
           - Forschungsgruppen
        Beratungsrichtlinie
           - Organisationseigene Berater/- innen im Handwerk
           - Beratungs- und Vernetzungsprojekte für KMU
           - Intensivberatung
Förderung des gleichberechtigten Zugangs zu hochwertiger und inklusiver allgemeiner und beruflicher Bildung
        Schulförderrichtlinie
           - Berufliche Orientierung
           - Schul- und Unterrichtsentwicklung*
        Richtlinie Thüringenjahr
           - Jugendfreiwilligendienste (Thüringenjahr)
       Ausbildungsrichtlinie
           - Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (ÜLU)
           - Überbetriebliche Ergänzungslehrgänge
           - Regionale Unterstützung am Übergang Schule – Beruf
Förderung des lebenslangen Lernens
       Fachkräfterichtlinie
           - Anpassungsqaulifizierung
           - Weiterbildungsscheck
           - Vorhaben zur Fachkräftebedarfsdeckung
Förderung der aktiven Inklusion … und aktiven teilhabe sowie Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit
       Sozialstrategierichtlinie
          - Integrierte Sozialplanung*
          - ThiNKA*
          - Beteiligungsformate, Austauschprojekte & Untersuchungen
       Integrationsrichtlinie
          - Integrationsprojekte*
          - Teilhabeprojekte*
          - BISS
      Aktivierungsrichtlinie
        - Praxisorientierte Maßnahmen*
        - TIZIAN*
        - Grundbildungszentren
        - Beratungsstelle für Jüngere*
        - Bildungsberater
* Für diese Fördergegenstände sind darüber hinaus Begleitprojekte geplant.
Die EFRE-Jahresveranstaltung ist als digitales Format am 25. November geplant. Und am 8. Dezember 2021 findet die ESF-Jahresveranstaltung statt. Dann werden alle Richtlinien der neuen Programmstruktur vorgestellt.
Damit alle Programme auch beantragt werden können, fehlt neben der Freigabe durch die EU noch ein gültiger Landeshaushalt. Es ist damit zu rechnen, dass es im ersten Quartal 2022 damit losgehen kann.