Sparkasse Fulda: Geldübergabe am höchsten Punkt des Kegelspiels

Fulda. Sparkasse übergibt Spenden aus dem PS-Los-Zweckertrag an Vereine in Hünfeld und im Hünfelder Land.
Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt. Das galt in der vergangenen Woche auch für den Vorstand der Bürgerinitiative Aussichtsturm Soisberg. Leonhard Hohmann und Jony Kümmel stiegen gemeinsam mit Christian Markert und Dieter Vogt von der Sparkasse Fulda bis zum Turm hinauf. Oben, am höchsten Punkt des Hessischen Kegelspiels, gab es dann nicht nur frisches Brot und Hausmacherwurst aus dem Rucksack. Sparkassenvorstand Christian Markert hatte auch einen großen Spendenscheck dabei. Symbolisch überreichte er ihn an den Vorstand der Bürgerinitiative - stellvertretend für fast 40 Vereine in Hünfeld und im Hünfelder Land, die die Sparkasse in den vergangenen Wochen und Monaten mit 16.000 Euro aus dem so genannten PS-Zweckertrag unterstützt hatte.
Leonhard Hohmann freute sich als Vorsitzender des Vereins über die finanzielle Unterstützung. In Abstimmung mit den drei Anrainergemeinden Eiterfeld, Hohenroda und Schenklengsfeld werde sich die Bürgerinitiative auch künftig gerne um die laufende Unterhaltung des 111 Stufen hohen Turms kümmern. Er sei eine von Einheimischen wie Touristen viel besuchte Landmarke mit 360-Grad-Panorama in alle Himmelsrichtungen. Die kürzlich eingerichtete Extratour, neue Sitzbänke und überdachte Ruhepunkte werteten den Soisberg als Ausflugsziel im Hessischen Kegelspiel zusätzlich auf.
„Der PS-Zweckertrag ist ein tolles Instrument, um ehrenamtliches Engagement in Stadt und Landkreis Fulda zu unterstützen“,
sagte Christian Markert, Vorstandsmitglied der Sparkasse.
„Auch die vielen engagierten Bürgerinnen und Bürger sind im übertragenen Sinne „Leuchttürme“. Was sie für Soziales, Kultur, Sport und Bildung mit hohem Zeitaufwand freiwillig auf die Beine stellen, trägt ganz erheblich zu der Lebensqualität bei, um die uns viele andere Regionen beneiden.“
Die Bemühungen um Bau und Unterhaltung des Soisbergturms als einer der schönsten Aussichtspunkte der Region seien dafür das beste Beispiel.
Genau genommen kommt der PS-Zweckertrag von den Kundinnen und Kunden der Sparkasse. Sie kaufen beim PS-Sparen Lose für einen Stückpreis von 6 Euro. Davon gehen 4,80 Euro auf ein Sparkonto des Kunden; die restlichen 1,20 Euro sind Lotteriebeitrag. 20 Cent pro Los kommen als Spende für wohltätige Zwecke zurück in die Region. Im Rahmen der eigentlichen Lotterie gibt es 12 Monatsauslosungen pro Jahr mit Gewinnchancen von bis zu 100.000 Euro. Außerdem winken neben den monatlichen Gewinnen bei den zusätzlichen Sonderauslosungen wertvolle Preise wie Reisen oder Autos. Die Kundinnen und Kunden der Sparkasse Fulda nehmen Monat für Monat mit etwa 70.000 Losen teil. Sie haben alle das gleiche Ziel: sparen, gewinnen und Gutes tun.
 
Weitere Informationen unter www.sparkasse-fulda.de
Für den Inhalt dieser Meldung ist das Unternehmen verantwortlich.