K+S ehrt Jubilare am Werk Neuhof-Ellers

Neuhof-Ellers. Die Werksleitung des Kaliwerks Neuhof-Ellers lud zur dritten und letzten Jubiläumsfeier des Jahres 2022 in den Gasthof Ebert in Neuhof ein. Zehn Mitarbeiter fanden als Quereinsteiger im Herbst 1997 ihren Weg zur K+S. Neben einem Kollegen des Bereiches Logistik über Tage nahmen neun Kollegen ihre Tätigkeit im Grubenbetrieb auf, der zur damaligen Zeit zur Mengensteigerung von einem zweischichtigen auf einen dreischichtigen Betrieb umstellte. 
Werksleiter Roland Keidel eröffnete die Veranstaltung mit einem Zitat von Henry David Thoreau:
„Ich kenne nichts Ermutigenderes als die unbestrittene Fähigkeit des Menschen, sein Leben durch bewusste Anstrengung weiterzuentwickeln.“
In diesem Sinne bedankte er sich bei den Jubilaren, die sich vor 25 Jahren für K+S entschieden haben:
„Eine aktive Entscheidung, die vor allem in den Anfängen sicherlich mit großer Anstrengung verbunden war, die aber auch zu vielerlei beruflicher und persönlicher Entwicklung geführt hat und mit der Sie das Werk auf seinem bisherigen Weg begleitet und unterstützt haben.“
Worte des Dankes und der Anerkennung für die langjährige Treue überbrachten den einzelnen Jubilaren der Leiter Produktion unter Tage, Silvio Lotz, der Leiter Technik unter Tage, Christian Berghausen, und Moritz Wagner, Leiter Produktion über Tage.  Im Anschluss wurden durch Werksleiter Roland Keidel und den stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden Daniel Föller, der ebenfalls im Namen der Belegschaft seine Anerkennung aussprach, persönliche Urkunden und Präsente überreicht. Die Veranstaltung fand im Rahmen eines gemeinsamen Essens und angeregten Gesprächen ihren Ausklang. 
Alle Informationen unter www.kpluss.com
Für den Inhalt dieser Meldung ist das Unternehmen verantwortlich.