DRK Fulda dankt den Pflegenden im Seniorenbereich

Fulda.Am Tag der Pflege noch einmal ganz bewusst Danke sagen und auf die Wichtigkeit des Pflegeberufs aufmerksam machen: das hat beim DRK Fulda mittlerweile Tradition.
Und so durften sich alle Beschäftigten in der Pflege, Betreuung, Hauswirtschaft sowie Verwaltung und Haustechnik in den DRK Seniorenzentren in Fulda, Petersberg, Weyhers, Hilders, Friedewald und des ambulanten Pflegedienstes „DRK Zuhause“ über Präsente freuen.
Zahlreiche Aufmerksamkeiten zauberten den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Seniorenbereiches ein Lächeln ins Gesicht. Neben einer praktischen Uhr zum Anstecken gab es leckere Burgerbuffets und Kuchen am Stiel. Aber auch personalisierte Einweckgläser mit Süßigkeiten wurden persönlich durch die Führungskräfte überreicht, um die Wertschätzung auszudrücken.
„Bei uns gab es am Tag der Pflege ein gesundes Frühstücks-Buffet sowie kleine Präsente für alle Mitarbeiter. Das kam sehr gut an und wirkt sich auch nachhaltig auf die gute Stimmung im Haus aus“,
berichtet Sabrina Darnieder, Einrichtungsleitung im DRK Seniorenzentrum Bruder Konrad in Weyhers.
Und auch Markus Otto, Prokurist und Leiter des Geschäftsbereiches Senioren, resümiert:
„Danke zu sagen ist wichtig und ein absoluter Gewinn für alle, daher freue ich mich sehr, dass die Bemühungen der Einrichtungsleitungen in den DRK Seniorenzentren bei den Mitarbeitenden so positiv aufgenommen werden. Letztendlich profitieren auch die Bewohnerinnen und Bewohner von der wertschätzenden Zusammenarbeit aller Ebenen.“
Der Internationale Tag der Pflege ist den rund 28 Millionen Menschen gewidmet, die derzeit weltweit in Pflegeberufen arbeiten, und soll die Arbeit der Menschen würdigen, die Pflegebedürftige unterstützen und umsorgen.
Weitere Informationen unter www.drk-fulda.de
Für den Inhalt dieser Meldung ist das Unternehmen verantwortlich