Elektronischen Rechnungen (E-Rechnung): alles, was Sie wissen müssen | 14.11.24

Die elektronische Rechnungsstellung steht derzeit vor einem großen Umbruch: Ab dem 1. Januar 2025 müssen E-Rechnungen im B2B-Bereich verpflichtend angenommen werden. Als E-Rechnung zählen strukturierte Dateiformate, die der Europäischen Norm EN 16931 entsprechen. Auch auf Versandseite wird ab 2027/2028 die E-Rechnungspflicht kommen. Andere, unstrukturierte Rechnungsformate (z. B. PDF, Papier) sind dann nicht mehr zulässig.
In dieser Veranstaltung wird die Bedeutung der elektronischen Rechnungsabwicklung näher betrachtet. Die relevanten Regelungen zu Rechnungsstellung und -archivierung werden ausführlich diskutiert und praktische Umsetzungsmöglichkeiten aufgezeigt.
Inhalt:
  • Rechtliche Grundlagen der E-Rechnung
  • Rechnungen mit strukturierten Daten: XRechnung, ZUGFeRD & Co.
  • Elektronische Rechnungsstellung (nicht nur) bei öffentlichen Aufträgen (B2G)
  • Elektronische Rechnungsstellung im B2B-Bereich
  • GoBD und Archivierung
Zielgruppe:
Inhaber, Geschäftsführer und leitende Mitarbeiter kleiner und mittlerer Unternehmen sowie weitere Interessierte, die in Büro und Verwaltung ihre Arbeitsprozesse digitalisieren möchten.

Datum:
14. November 2024, 15 – 17 Uhr
Ort:
Online
Referenten:
Holger Seidenschwarz
c/o ibi research an der Universität Regensburg GmbH
Kosten:
25 €
Zur Anmeldung klicken Sie hier.