Wir setzen ein Zeichen für Weltoffenheit: 27-%-Logo zeigt hohen Anteil von Erwerbstätigen mit Migrationshintergrund. Lesen Sie mehr dazu!
Nr. 16414

Steuerupdate USA für Exporteure von Waren und Dienstleistungen – Sales and Use Tax, E-Commerce, Quellensteuer etc.

Veranstaltungsdetails

In den USA gibt es keine bundeseinheitliche Umsatzsteuer. Stattdessen erheben die einzelnen Bundesstaaten sogenannte Sales and Use Taxes, deren Höhe zwischen den Bundesstaaten erheblich variiert. Die Sales Tax betrifft allerdings nicht nur den Verkauf von materiellen Gütern, sondern kann auch bei der Erbringung von Dienstleistungen relevant sein. Das Steuersystem der USA ist insgesamt sehr komplex und stellt Unternehmen vor viele Herausforderungen. Erhalten Sie einen aktuellen Überblick über das US-Steuersystem bei Export von Waren und Dienstleistungen und erfahren Sie praxisnah, welche Risiken bestehen und wie diese gemeistert werden können. Individuelle Fragestellungen können diskutiert werden.

 

Programm

10:00 Uhr

Steuerupdate USA:

  • Die Steuerlandschaft der USA und das Steuerrecht der einzelnen Bundesstaaten im Überblick
  • Grundlagen der Sales & Use Tax
  • Besonderheiten beim E-Commerce, Dropshipping
  • Quellensteuer USA - W8-BEN-E & Co. richtig ausfüllen
  • US-Verrechnungspreise

Anschließend:

Diskussion, Fragen und Antworten, Erfahrungsaustausch

 

Referent: Arnold Servo, Managing Partner - Rödl & Partner. Office Houston, Texas

12:00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Moderation: Katrin Lange, Referentin Internationale Märkte, IHK Düsseldorf

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

  • 21.11.2023
    10:00 - 12:00 Uhr

Weitere Informationen

Hinweise

Die Veranstaltung findet im Rahmen des NRW-USA-Jahres statt und ist ein landesweites Angebot der IHK Düsseldorf, unterstützt durch IHK NRW - Die Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen