IHK Düsseldorf

Sitzung der Vollversammlung am 24. Mai 2022

IHK-Präsident Andreas Schmitz ging in seinem Bericht auf die Folgen des Ukrainekriegs für die regionale Wirtschaft ein.

Mit deutlichen Worten stellte er heraus, dass die Wirtschaftskraft der Region von seiner Internationalität lebt. Die Handelsliberalisierung müsse daher weiter vorangetrieben werden, wie es auch der Außenwirtschaftsausschuss der IHK in seinem aktuellen Positionspapier fordere, so Andreas Schmitz.
Zuvor beleuchtete Vizepräsident Julien Mounier in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Düsseldorf AG die Herausforderungen eines drohenden Gasembargos für den Winter. Ziel sei es Zwangsabschaltungen zu vermeiden. In einem ersten Schritt sollten finanzielle Anreize für Unternehmen geschaffen werden, um Gas einzusparen beziehungsweise ganz oder teilweise auf eine Versorgung zu verzichten, damit sich die Speicher füllen könnten.
Strategiepapier Tourismus für den IHK-Bezirk
Die Folgen des Krieges wie auch der Corona-Pandemie stellt auch die Tourismuswirtschaft vor enorme Herausforderungen. Um den Tourismusstandort Düsseldorf sowie den Kreis Mettmann besser aufzustellen und für die Zukunft zu rüsten, hat sich eine Arbeitsgruppe bestehend aus Mitgliedern des IHK-Ausschusses für Tourismus-, Kongress- und Ausstellungswesen ein Strategiepapier erarbeitet. Eine Kernforderung sei die Erarbeitung eines “Tourismus-TÜV”, der bestehende bürokratische Hürden auf den Prüfstand stelle und idealweise abbaue, so Ausschussvorsitzender Hans-Günther Oepen. Sorge bereite auch der Fachkräftemangel. Die Vollversammlung folgte mit dem einstimmigen Beschluss des Papiers dem vorgelegten Beschlussvorschlag.
Modernisierung der Veranstaltungsräume
Um die IHK Düsseldorf weiterhin als Begegnungs- und Veranstaltungsort für die Wirtschaft attraktiv zu halten, hat die Vollversammlung der Sanierung der Sitzungsräume im Erdgeschoss und im dritten Obergeschoss sowie der Sanitäranlagen einstimmig beschlossen. Gemäß der vorgelegten Kosten- und Finanzierungsübersicht werde der Umbau aus dem dafür bereits bereitgestelltem Budget sowie aus dem guten Jahresergebnis 2021 finanziert, so Vizepräsident Dr. Karl Hans Arnold bei der Präsentation erster Entwürfe. 
Karin Göbel, ehrenamtliche Rechnungsprüferin, erläuterte zuvor ausführlich das Jahresergebnis 2021.
In seinem Gastvortrag analysierte Dr. Peter Matuschek, Geschäftsführer der forsa GmbH, die Ergebnisse der Landtagswahl von Nordrhein-Westfalen. Gemäß der forsa-Erhebungen sähen eine Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes am liebsten - nach dem Wahlergebnis rechnerisch mögliche Koalitionen – die Bildung einer schwarz-grünen Landesregierung. Drängende Probleme seien vor allem Preissteigerungen, Inflation, Corona, Klima- und Umweltschutz.
Als neues Mitglied verpflichtete IHK-Präsident Andreas Schmitz Herrn Frank Jürgen Schnitzler, Geschäftsführer und persönlich haftender Gesellschafter der Schnitzler Consulting e. K, Düsseldorf, in der Wahlgruppe 1.9.1 Beratungen und anderweitige Dienstleistungen.
Die Vollversammlung fasste einstimmig folgende Beschlüsse: Sie  
  • genehmigte das Protokoll der konstituierenden Sitzung der Vollversammlung vom 30. November 2021
  • stellte den Jahresabschluss 2021 mit einem Jahresergebnis von 2.229.332,36 Euro und einem Ergebnis von 7.201.551,88 Euro fest
  • erteilte dem Präsidium und dem Hauptgeschäftsführer Entlastung für das Jahr 2021
  • beschloss, das Ergebnis in Höhe von 7.201.551,88 Euro auf neue Rechnung zu übertragen und für den Ausgleich des Wirtschaftsplanes 2023 zu verwenden
  • beschloss die Sanierung der Sitzungsräume im Erdgeschoss und im dritten Obergeschoss sowie der Sanitäranlagen gemäß der Kosten- und Finanzierungsübersicht mit einem Gesamtbudget von 4,0 Mio. Euro
  • beschloss die Prüfungsordnung für die Prüfung nach § 26a WEG
  • beschloss die Änderung der Anlage zur Gebührenordnung (Gebührentarif)
  • beschloss die Neufassung der Anlage zur Gebührenordnung (Gebührentarif)
  • beschloss die Förderung der Digital Innovation Hub Düsseldorf/Rheinland GmbH über den Zeitraum von 2023 bis 2025 in Höhe von jeweils maximal 50.000 Euro
  • bildete eine Arbeitsgruppe, die einen Vorschlag für ein überarbeitetes Leitbild der IHK Düsseldorf zur Beschlussfassung durch die Vollversammlung vorlegt
  • beschloss die Wirtschaftspolitischen Positionen 2021 der IHK-Organisation
  • beschloss das Strategiepapier Tourismus für den IHK-Bezirk.
Die nächste Sitzung der IHK-Vollversammlung findet am 29. November 2022, 17 Uhr, statt.
Bildergalerie