BRANCHEN

Zu Gast in der Tiger- Werkstatt

Die Gründerin Zoe Francesca Mellor möchte ihr Kinderlabel Toby Tiger bekannter machen. IHK-Branchenmanagerin Katja Krause versorgte sie bei ihrem Unternehmensbesuch mit handfesten Tipps
Man muss sich eine Branchenmanagerin als glücklichen Menschen vorstellen. Praktisch jeden Tag lernt sie neue engagierte Unternehmerinnen und Unternehmer kennen, erhält einen exklusiven Einblick in den Geschäftsalltag und kann wertvolle Tipps geben, die im besten Fall ein zufriedenes Lächeln auf das Gesicht des Gegenübers zaubern. Für Katja Krause fühlt sich das Ganze noch recht neu an. Im Januar trat sie die Stelle der Branchenmanagerin für Handel an, konnte aber seitdem viele Gespräche mit IHK-Mitgliedsunternehmen führen – coronabedingt vor allem online. Sie weiß, worauf es dabei ankommt: zuhören. Und Verknüpfungen herstellen. Hat die Gesprächspartnerin etwa Bedarf, sich über Fördermöglichkeiten für Messeauftritte zu informieren, weiß Krause sofort den Namen der zuständigen IHK-Expertin und kann innerhalb kürzester Zeit einen Rückruf veranlassen.
So wie auch in diesem Fall. Zoe Francesca Mellor, gebürtige Britin, die ihr 1998 in Groß- britannien gegründetes Unternehmen Toby Tiger wegen des Brexits erst vorletztes Jahr nach Berlin verlegte, möchte ihre aus Biotextilien hergestellte Kinderkleidung im Fachhandel noch bekannter machen. Das Label steht für ökologische und schadstofffreie Kinderbekleidung mit Zertifizierung nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS).
Mellor verfügt über einen festen Kundenstamm in vielen europäischen Ländern, auch in Deutschland. Wen spricht man aber an, damit Ladeninhaber auf ihre bunten, von Mellor selbst entworfenen und in Indien produzierten Waren aufmerksam werden? Welche Multiplikatoren sind in der Branche wichtig? Wo sollte sich ein Unternehmen präsentieren, um gezielt B2B-Kundschaft zu erreichen? Darauf kennt die Branchenmanagerin Antworten, kann Hinweise geben und aus Gesprächen mit anderen Firmeninhabern berichten. Dabei kommt Katja Krause zugute, dass sie selbst bis vor Kurzem in der Wirtschaft tätig war, so wie andere Branchenmanager früher in Verbänden, Institutionen oder Unternehmen beschäftigt waren.
Zoe Mellor stellt stolz Madlen Meyer vor, seit Ende Januar bei Toby Tiger tätig und so etwas wie die rechte und linke Hand der Inhaberin. Sie sei so froh, eine Muttersprachlerin gefunden zu haben, die ihr im Kontakt mit deutschen Behörden hilft, so Mellor. Dann erzählen beide die Geschichte mit den Parkplätzen. Es sei sehr  schwierig, mit dem zuständigen Bezirksamt zu kommunizieren, berichten sie. Das Problem mit Parkvignetten und Lieferzonen kennt Krause aus vielen Gesprächen mit Unternehmerinnenund Unternehmern in Berlin. So kann sie Beispiele anführen, wie sich eine Lösung finden ließ, erwähnt bei der Gelegenheit, dass sich die IHK auch politisch für die Belange des Wirtschaftsverkehrs einsetzt und dafür von der zuständigen Verwaltung zurate gezogen wird.
Überhaupt schafft es Katja Krause immer wieder, zwischen den Themen und Anliegen der Unternehmen und der Tätigkeit der Kammer eine Verbindung herzustellen. Haben Unternehmerinnen und Unternehmer etwa Fragen zu Zollbestimmungen bei Nicht-EU-Ländern, gibt es Experten in Außenhandelsfragen. Oder sie hadern mit dem komplizierten deutschen Verpackungsgesetz? Die IHK Berlin bietet demnächst eine kostenlose Informationsveranstaltung an, auf der man sich auf den neuesten Stand bringen und Fragen loswerden kann. Und nicht vergessen: Wenn der Laden weiter so gut läuft und neue Mitarbeiter braucht, wie wäre es mit einer Ausbildung von E-Commerce-Kaufleuten? Die Ausbildungsberaterin kommt gerne mal vorbei und erklärt, was zu beachten ist.
Zwei Stunden Gespräch vergehen wie im Flug. Es wird dabei viel gelacht, und das Du kommt schnell und ganz natürlich über die Lippen. Oft berichten ihr die Gesprächspartner, so Branchenmanagerin Krause, dass so ein Besuch alle Stereotypen über die IHK und ihre Mitarbeiter widerlegt habe. In diesem Moment kann man sich Katja Krause als glücklichen Menschen vorstellen.

Die IHK-Branchen­manager

Katrin Dröse, IHK-Branchenmanagerin Kultur und Kreativwirtschaft
Tel.: 030 / 315 10-210
katrin.droese@berlin. ihk.de
Dilara Erdem, IHK-Branchenmanagerin Gastgewerbe/Tourismus
Tel.: 030 / 315 10-567
dilara.erdem@berlin. ihk.de
Christian Haase, IHK-Branchenmanager Digitale Wirtschaft
Tel.: 030 / 315 10-717
christian.haase@berlin. ihk.de
Jasmin Krafft, IHK-Branchenmanagerin Mobilität und Ver- und Entsorgung
Tel.: 030 / 315 10-378
dilara.jasmin.krafft@berlin.ihk.de
Katja Krause,IHK-Branchenmanagerin Handel
Tel.: 030 / 315 10-495
katja.krause@berlin.ihk.de
Rosa Matichecchia, IHK-Branchenmanagerin Gesundheitswirtschaft
el.: 030 / 315 10-682
rosa.matichecchia@berlin.ihk.de
Tobias Rühmann, IHK-Branchenmanager Industrie
Tel.: 030 / 315 10-621
tobias.ruehmann@berlin.ihk.de

von Dr. Mateusz Hartwich