Aus- und Weiterbildung

Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik

- Information über den Ausbildungsberuf - Bewerbungen richten Sie bitte direkt an Betriebe/ IHK-Lehrstellenbörse.
Elektroniker / Elektronikerinnen der Fachrichtung Automatisierungstechnik
  • betreuen Automatisierungssysteme;
  • analysieren Funktionszusammenhänge und Prozessabläufe; entwerfen Änderungen und Erweiterungen von Automatisierungssystemen
  • installieren und parametrieren pneumatische oder hydraulische sowie elektrische Antriebssysteme
  • installieren und justieren , konfigurieren und parametrieren Sensor- und Aktorsysteme sowie Baugruppen der elektrischen Steuerungs- und Regelungstechnik
  • programmieren Automatisierungssysteme
  • installieren, konfigurieren und parametrieren Komponenten und Geräte, Betriebssysteme, Bussysteme und Netzwerke;
  • nutzen Anwendungsprogramme zur Messdatenerfassung, -übertragung und -verarbeitung sowie zur Fertigungs-, Maschinen- oder Prozesssteuerung
  • verbinden Komponenten zu komplexen Automatisierungseinrichtungen und integrieren diese in übergeordnete Systeme
  • übergeben die Systeme an Nutzer und weisen diese in die Bedienung ein
  • überwachen, warten und betreiben Anlagen, führen regelmäßige Prüfungen durch, optimieren Regelkreise, analysieren Störungen, setzen Testsoftware und Diagnosesysteme ein, ergreifen Sofortmaßnahmen und setzen Anlagen in Stand;arbeiten auch mit englischsprachigen Unterlagen und kommunizieren auch in englischer Sprache.
  • Ausbildungsdauer:
Die Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre.
  • Einstiegsmöglichkeiten in den Ausbildungsberuf für Jugendliche und junge Erwachsene, die aus unterschiedlichen Gründen Schwierigkeiten haben, einen Ausbildungsplatz zu finden:
  • Aufstiegsmöglichkeiten im Ausbildungsberuf durch Weiterbildung:
  • Berufsschule:
Oberstufenzentrum TIEM
Goldbeckweg 8-14, 13599 Berlin
Telefon: +49 30 354946-0
E-Mail: info@osztiem.de
Internet: www.osztiem.de
  • Information/Beratung:
Ausbildungsberater der IHK Berlin
Berufsberater der für den Wohnort zuständigen Agentur für Arbeit