Aus- und Weiterbildung

Elektroniker/-in für Maschinen und Antriebstechnik

- Information über den Ausbildungsberuf - Bewerbungen richten Sie bitte direkt an Betriebe/ IHK-Lehrstellenbörse.
  • Arbeitsgebiet:
Elektroniker/-innen für Maschinen und Antriebstechnik stellen Wicklungen her, montieren elektrische Maschinen und Antriebssysteme, nehmen sie in Betrieb und halten sie in Stand. Typische Einsatzfelder sind Fertigungs- und Produktionsanlagen, Servicebereiche, Montagebaustellen und Prüffelder. Elektroniker/-innen für Maschinen und Antriebstechnik üben ihre Tätigkeiten unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen selbständig aus und stimmen ihre Arbeit mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab. Dabei arbeiten Sie häufig im Team. Sie sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften.
  • Berufliche Qualifikationen:
Elektroniker/-innen für Maschinen und Antriebstechnik
  • analysieren Kundenanforderungen, konzipieren Antriebssysteme;
  • richten Fertigungsmaschinen ein,
  • nehmen Maschinen- und Wickeldaten auf und katalogisieren sie, stellen Wicklungen her;
  • demontieren und montieren elektrische Maschinen,
  • installieren Leitungen und sonstige Betriebsmittel,
  • montieren mechanische, pneumatische, hydraulische, elektrische und elektronische Komponenten, nehmen elektrischen Maschinen in Betrieb,
  • montieren und verdrahten Schaltschränke einschließlich Mess-, Steuer- und Regelungseinrichtungen, montieren Antriebssysteme,
  • erstellen, ändern und überwachen Programme der Steuerungstechnik; parametrieren Frequenzumrichter, nehmen Antriebssysteme in Betrieb,
  • suchen systematisch Fehler an elektrischen Maschinen und komplexen Antriebssystemen und setzen sie in Stand,
  • warten und überwachen elektrische Maschinen und Antriebssysteme im betrieblichen Einsatz, führen Ferndiagnosen durch,
  • arbeiten auch mit englischsprachigen Unterlagen und kommunizieren auch in englischer Sprache.
  • Ausbildungsdauer:
Die Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre.
  • Einstiegsmöglichkeiten in den Ausbildungsberuf für Jugendliche und junge Erwachsene, die aus unterschiedlichen Gründen Schwierigkeiten haben, einen Ausbildungsplatz zu finden:
  • Aufstiegsmöglichkeiten im Ausbildungsberuf durch Weiterbildung:
  • Berufsschule:
Oberstufenzentrum Energietechnik II
Hein-Möller-Schule
(Berufsfachschule, Fachoberschule, Berufsschule)
Allee der Kosmonauten 18 a/b, 10315 Berlin
Telefon: +49 30 54933-0
E-Mail: sekretariat@hein-moeller.schule
Internet: www.hein-moeller-schule.de
  • Information/Beratung:
Ausbildungsberater der IHK Berlin
Berufsberater der für den Wohnort zuständigen Agentur für Arbeit