Kaufleute für Versicherungen und Finanzanlagen

Ausbildungsdauer und Berufsschule

Nach der geltenden Ausbildungsordnung dauert die Ausbildung 3 Jahre
Die zuständige Berufsschule für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis ist die 
Schulze-Delitzsch-Schule
Wirtschaft & Verwaltung
Welfenstr. 13
65189 Wiesbaden
0611 315157

Berufliche Fähigkeiten

Kaufleute für Versicherungen und Finanzanlagen...
  • beraten und betreuen Kunden bedarfs- und situationsgerecht
  • analysieren den individuellen Bedarf des Kunden an Versicherungsschutz und Vermögensanlage
  • unterbreiten Angebote und schließen Verträge ab
  • nehmen Vertragsänderungen vor und führen Maßnahmen zur Bestandspflege und Vertragserhaltung durch
  • prüfen Leistungsfälle und informieren über den Umfang der Leistungen nutzen die Instrumente des Rechnungswesens und Ergebnisse des Controllings für ihr Handeln
  • arbeiten team-, prozess- und projektorientiert

Wahlqualifikationen

Es ist eine der folgenden Wahlqualifikationen auszuwählen und im Ausbildungsvertrag festzulegen:
  1. Versicherungsfälle managen,
  2. Risikomanagement durchführen,
  3. Risiken für Nicht-Privatkunden absichern, 
  4. im Vertrieb betriebswirtschaftlich arbeiten oder
  5. Digitalisierungsprozesse in der Versicherungswirtschaft initiieren und begleiten. 
Der zeitliche Richtwert für die Durchführung der Wahlqualifikation in der betrieblichen Ausbildung beträgt sechs Monate.

Ablauf der gestreckten Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung findet statt als gestreckte Abschlussprüfung (Abschlussprüfung in zwei voneinander getrennten Teilen).
Prüfung
Prüfungsbereich
Dauer
Form
Gewichtung
Teil 1
Allgemeine Versicherungswirtschaft
120 Min.
Schriftliche Prüfung
20 %
Teil 2
Kundenbedarfsanalyse, Lösungsentwicklung und Versicherungsfallbearbeitung
150 Min.
Schriftliche Prüfung
30 %
Teil 2
Wirtschafts- und Sozialkunde
60 Min.
Schriftliche Prüfung
10 %
Teil 2
Kommunikation und Handeln im Kundenkontakt
15 Min.
Gesprächssimulation
20 %
Teil 2
Projektbezogene Prozesse in der Versicherungswirtschaft
20 Min.
Fallbezogenes Fachgespräch
20 %
Der Prüfungsbereich „Kommunikation und Handeln im Kundenkontakt“ wird mit einer Gesprächssimulation durchgeführt. Für die Gesprächssimulation stellt der Prüfungsausschuss dem Prüfling zwei praxisbezogene Aufgaben aus dem nach § 12 Absatz 2 zugrunde gelegten Gebiet zur Auswahl. Der Prüfling hat eine der Aufgaben auszuwählen. Für die Auswahl der Aufgabe und die Vorbereitung auf die Gesprächssimulation stehen ihm insgesamt 15 Minuten zur Verfügung.
Der Prüfungsbereich „Projektbezogene Prozesse in der Versicherungswirtschaft“ erfolgt in einem fallbezogenen Fachgespräch. Die zu prüfende Person hat zur Vorbereitung auf das fallbezogene Fachgespräch zu der nach § 4 Absatz 3 ausgewählten Wahlqualifikation eigenständig im Ausbildungsbetrieb eine praxisbezogene Aufgabe durchzuführen. Die eigenständige Durchführung ist von dem oder der Ausbildenden zu bestätigen.
Der Report soll zwei bis vier Seiten umfassen und ist als pdf-Dokument per E-Mail der IHK einzureichen. Er muss spätestens am ersten Tag der schriftlichen Abschlussprüfung Teil 2 vorliegen.

Empfehlungen für den Prüfungs-Report

Der Prüfling soll im Fachgespräch über die selbständig durchgeführte betriebliche Fachaufgabe zeigen, dass er in der Lage ist:
  • komplexe Aufgaben zu bearbeiten
  • seine Vorgehensweise zu begründen
  • Problemlösungen in der Praxis zu erarbeiten
  • Hintergründe und Schnittstellen zu erläutern
  • Ergebnisse zu bewerten
Der eingereichte Report dient als Grundlage für das Fallbezogene Fachgespräch. Der Report wird nicht bewertet. 
Formale Hinweise für die Erstellung des Reports:
  • 2-4 Seiten Umfang gem. AO., DIN A 4
  • Schriftgröße 12, Schriftart Arial
  • 1,5-zeilig verfasst
  • einseitig beschrieben
  • linker und rechter Rand 2,5 cm, fortlaufende Seitennummerierung
  • Verwendung der Ich-Form
  • Name auf jeder Seite
  • ganze Sätze
  • Angabe der Wahlqualifikationseinheit
Gliederungspunkte gem. Ausbildungsordnung:
  • Aufgabenstellung / Arbeitsauftrag
  • Planungs- und Vorbereitungsphase
  • Durchführungsphase
  • Auswertungsphase

Prüfungstermine

AP Teil 1
Herbst 2023
Frühjahr 2024
Anmeldeschluss
1. Juni 2023
15. November 2023
Schriftlich Prüfung
19. September  2023
28. Februar 2024
AP Teil 2
Winter 2023
Sommer 2024
Anmeldeschluss
1. September 2023
1. Februar 2024
Erstellung der Reporte
Versand der E-Mail an Azubis
17. Oktober 2023
12. März 2024
Zeitraum für die Durchführung
und Erstellung der Reporte 
17. Oktober bis
28. November 2023
12. März bis
23. April 2024
Einreichen der Reporte
28. November 2023
23. April 2024
Schriftliche Prüfung
28./29.  November 2023
23. April 2024
Mündliche Prüfungen
15. bis 31. Januar 2024
1. bis 30. Juni 2024