Die Wahl zur IHK-Vollversammlung

Die Vollversammlung ist das demokratische Herzstück der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg oder, einfach ausgedrückt, das „Parlament der Wirtschaft“. In ihr sind alle wesentlichen Branchen der regionalen Wirtschaft in Wahlgruppen vertreten.

Die Vollversammlung

In der Vollversammlung engagieren sich 50 Unternehmerinnen und Unternehmer aus Kleingewerbe bis zum globalagierenden Unternehmen und von der Start-up-Gründer Szene bis zum traditionsreichen Unternehmen in der region Schwarzwald-Baar-Heuberg. Sie bringen ihre Branchenkenntnisse ein und entscheiden über die Richtlinien der Arbeit in der IHK. Als demokratisch gewähltes Parlament der regionalen Wirtschaft bildet die Vollversammlung die unterschiedlichen Wirtschaftszweige der Region ab. Dort werden alle Entscheidungen getroffen, damit die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Ihre Interessen vertreten und sie im Dialog mit Politik und Verwaltung einbringen kann. Darüber hinaus übernimmt die IHK gesetzliche Aufgaben wie die Aus- und Weiterbildung und unterstützt die Unternehmen mit vielzähligen Dienstleistungen.
Wählen auch Sie Ihre Branchenvertreterinnen und Branchenvertreter in die Vollversammlung der IHK, denn damit entscheiden Sie über die Leistungen Ihrer IHK in den nächsten fünf Jahren. Ende 2022 ist es wieder soweit! Die Wahl findet schriftlich (Briefwahl) statt. Die Wahlunterlagen werden den Wahlberechtigten rechtzeitig vorab übersandt.

Die Wahlgruppen

Die Vollversammlung soll ein Spiegelbild der regionalen Wirtschaft sein, damit alle Wirtschaftsgruppen nach ihrer Bedeutung an der Willensbildung in dem „Parlament der Wirtschaft“ mitwirken können.
Entsprechend der Wirtschaftsstruktur werden die Sitze der Vollversammlung deshalb jeweils in Wahlgruppen eingeteilt. Damit ist jede Wahlgruppe gemäß ihrer wirtschaftlichen Bedeutung in der Vollversammlung vertreten.
Wahlgruppe
Sitze
Besonderheiten
I Industrie
22
Je mindestens 3 Sitze in den Teilregionen
II Groß- und Einzelhandel
9
Je mindestens 1 Sitz in den Teilregionen
III Kreditgewerbe
2
-
IV Dienstleistungen
17
Davon...
3 Sitze in der Gast-, Beherbergungs-, Freizeitwirtschaft*
2 Sitze im Verkehrsgewerbe
2 Sitze in der Informationstechnologie
3 Sitze im Vermittlergewerbe*
2 Sitze in der Werbe-, Veranstaltungsbranche
*wobei in jedem Landkreis des IHK-Bezirks eines dieser Mitglieder ansässig sein muss.

Teilregionen

Damit alle Branchen entsprechend ihrer wirtschaftlichen Bedeutung in der Vollversammlung vertreten sind, gibt es nicht nur vier Wahlgruppen, sondern innerhalb der Wahlgruppen I und II zusätzliche Untergruppen. Die Untergruppen sind geografischen Teilregionen. Die Teilregionen sind wie kleine Wahlgruppen. Gewählt sind die Kandidatinnen und Kandidaten, auf die innerhalb der Untergruppe die meisten Stimmen entfallen. Die Aufteilung der Teilregionen regelt § 6 Abs. 3 WahlO (PDF-Datei · 107 KB).