Wettbewerbsfähige Klimapolitik

Die Wirtschaft in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg sieht sich als Verbündeter von Politik und Gesellschaft in der gemeinsamen Herausforderung des Klimawandels. Klimawandel und Klimaschutzmaßnahmen betreffen die wirtschaftliche Tätigkeit der Unternehmen in vielfältiger Weise – sie können Belastung und Chance sein.
Die Vollversammlung der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg hat deshalb sieben Leitlinien an die Politik definiert, wie effektiver Klimaschutz mit der Wirtschaft gelingen kann.
Leitlinien
Grundlage ist die wissenschaftliche Arbeit des FAW/n in Ulm. Das Institut hat unter Leitung von Professor Franz-Josef Radermacher einen umfassenden Ansatz zur Vereinbarkeit von Wirtschaft und Kimaschutz erarbeitet.
Auf der rechten Seite finden Sie das beschlossene Klima-Positionspapier sowie das Impulspapier des FAW/n.