Weiterbildung für Azubis

EnergieScouts

Jungen Menschen Verantwortung übertragen, sie an die Projektarbeit heranführen, direkt Erfolgserlebnisse ermöglichen und bei alledem auch noch Effizienzpotenziale im Betrieb aufzudecken und zu heben: So lässt sich das Projekt EnergieScouts kurz und knapp beschreiben.

Worum es geht

Die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg hat im Juli 2014 das Projekt “Azubis als EnergieScouts” für kleine und mittelständische Unternehmen gestartet. Seitdem werden im Rahmen zahlreicher Workshops Auszubildende an das Thema Energie und deren effiziente Verwendung im Unternehmen herangeführt und zu EnergieScouts qualifiziert.  Dabei haben die Auszubildenden die regelmäßige Aufgabe,  Energieeinsparpotenziale im Unternehmen aufzuspüren, zu dokumentieren oder diese vielleicht sogar selbstständig bzw. in Absprache mit den verantwortlichen Personen zu heben. Als Ansatzpunkt kommen sowohl technische Aspekte als auch eine Sensibilisierung aller Mitarbeiter im Unternehmen zu einem geschärften Umweltbewusstsein in Frage. So können auch die Auszubildenden ihren ganz eigenen Beitrag im Unternehmen leisten, die Herausforderungen vor dem Hintergrund der Energiewende zu meistern.
Wir stellen zusammen mit Fachexperten die Ausbildung der Scouts im Rahmen von Workshops sicher und stellt diesen darüber hinaus leihweise das nötige Handwerkszeug, wie z.B. Kameras zur Infrarotthermografie oder Geräte zum Aufspüren von Druckluftleckagen, zur Verfügung. Außerdem erhalten Ihre Auszubildenden von uns ein zusätzliches Zertifikat über diese Weiterbildung.
Ihre Azubis „vererben“ dann im Gegenzug die gewonnenen Erfahrungen und Kenntnisse gewissermaßen von Ausbildungsjahrgang zu Ausbildungsjahrgang an die „Nachfolgerinnen und Nachfolger“ weiter. So institutionalisieren innovative Unternehmen Energieeffizienz und Umweltschutz im täglichen
Betrieb und binden die Auszubildenden in Entscheidungsprozesse ein. Diese werden zusätzlich gefordert und erweitern sowohl ihre fachlichen, die methodischen sowie die kommunikativen Kompetenzen.

Vorteile für das Unternehmen

  • Auszubildende können als EnergieScouts in Prozesse eingebunden werden
  • Sichtbare Positionierung als besonders attraktiver Ausbildungsbetrieb
  • Ideenlabor für interessante Projekte auch in anderen Betriebsbereichen
  • Kontinuierliches Aufdecken, Dokumentieren und Heben von Energieeinsparpotenzialen
  • Unterstützung der Energieverantwortlichen

Termine 2022

Workshop: "Beleuchtungseffizienz" – abgeschlossen –
Freitag, 12. November 2021, um 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Workshop: "Biodiversität / Naturnahe Gestaltung von Firmengeländen" – abgeschlossen –
Mittwoch, 4. Mai 2022, um 9:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr
Workshop: "Drucklufteffizienz" – abgeschlossen –
Freitag, 6. Mai 2022, um 9:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr
Workshop: "Wärme / Infrarotthermografie" – abgeschlossen –
Dienstag, 28. Juni 2022, um 9:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr
Workshop: "Klimabilanzierung"
vorauss. im Oktober 2022 , um 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Teilnahmevoraussetzungen

  • Interesse und Bereitschaft bei den Auszubildenden und dem Unternehmen ein (kleines) Projekt umzusetzen/ anzustoßen und das ggf. auch vorzustellen.
  • Die Auszubildenden sollten Interesse und Spaß am Thema haben.
  • Die Auszubildenden sind noch mindestens bis Mitte/Ende 2022 im Unternehmen tätig.
  • Wir empfehlen die Teilnahme ab dem 2. Lehrjahr, jedoch ist auch die Teilnahme ab dem ersten Lehrjahr möglich.

Wo es bereits EnergieScouts gibt

Bis dato waren es 326 Auszubildende aus 58 Unternehmen der Region
Aesculap AG, Aicher Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Andreas Hettich GmbH & Co KG, Anton Häring KG, B+B Thermo-Technik GmbH, Bomo Trendline Technik GmbH, Carl Haas GmbH, Continental Automotive GmbH, ddm hopt+schuler GmbH & Co.KG, E. Wehrle GmbH, ebm-papst St. Georgen GmbH & Co. KG, Emil Frei GmbH & Co. KG, EZU-Metallwaren GmbH & Co. KG, Federal-Mogul Valvetrain GmbH, Feinwerkbau GmbH, Gebr. Schwarz GmbH, GERO GmbH & Co. KG Dreh System Technologie, GRUNER AG, HAMMERWERK FRIDINGEN GmbH, Hansgrohe SE, Hechinger Automotive GmbH & Co. KG, Hectronic GmbH, Helios Ventilatoren GmbH & Co.KG, Helmut Hechinger GmbH & Co. KG, Herbert Waldmann GmbH & Co. KG, Hugo Kern und Liebers GmbH & Co. KG, IDENTA Ausweissysteme GmbH, Interstuhl Büromöbel GmbH & Co. KG, ISGUS GmbH, J.G. WEISSER SÖHNE GmbH & Co. KG, Johs. Förderer Söhne GmbH & Co.KG, Kendrion (Donaueschingen/Engelswies) GmbH, Kendrion (Villingen) GmbH, Knoblauch GmbH, LAUFER GmbH, MAHLE GmbH, Marquardt GmbH, METZ CONNECT GmbH, MinebeaMitsumi Technology Center Europe GmbH, PAJUNK® GmbH ┃ Medizintechnologie, Paul Kauth GmbH & Co. KG Stanz- und Umformtechnik, Paul Leibinger GmbH & Co. KG, Peter Riegel Weinimport GmbH, POWER-HYDRAULIK GmbH, S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, S.I.M.E.O.N. Medical GmbH & Co. KG, Schuhmacher Präzisionsdrehteile GmbH, SCHULER   OHG, Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Smith & Nephew Orthopaedics GmbH, Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH, STEINEL Normalien AG, Straub-Verpackungen GmbH, Südbadische Gummiwerke GmbH, Valentin Roth GmbH, VOLZ Gruppe GmbH, Winker Massivumformung GmbH & Co. KG, XBK-KABEL Xaver Bechtold GmbH

Teilnahmegebühr

Für Auszubildende aus Mitgliedsunternehmen der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg ist die Teilnahme kostenfrei.

Weitere Informationen und Anmeldung

Möchten auch Sie Ihre Azubis zu EnergieScouts weiterbilden lassen? Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung entgegen per E-Mail an  trogisch@vs.ihk.de
Weitere Informationen zu den EnergieScouts erhalten Sie in der Broschüre (PDF-Datei · 3309 KB) sowie unter  www.energiescouts.ihk.de