20.05.2022

Ukrainische Geflüchtete: Unterstützung und Arbeitsmarktzugang


Aktuelle Informationen und Links.

1. Anerkennung von Berufsabschlüssen

Fachkräfte mit einem Berufsabschluss aus dem Ausland haben oft Probleme, einen Job zu finden, der ihrer Ausbildung entspricht. Ein Grund dafür ist, dass es Unternehmen schwerfällt, die Qualifikation aus dem Ausland zu beurteilen. Hier hilft die Anerkennung des ausländischen Diploms. 
Achtung: Für ukrainisch Geflüchtete gilt, dass für eine Arbeitsaufnahme in einem nicht-reglementieren Beruf keine Anerkennung notwendig ist.

2. Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete mit vorübergehendem Schutz

Menschen, die aufgrund des russischen Krieges aus der Ukraine geflüchtet sind, wird in Deutschland vorübergehender Schutz gewährt. Bereits mit dem vorläufigen Dokument über das Aufenthaltsrecht nach § 24 Aufenthaltsgesetz, einer sogenannten Fiktionsbescheinigung, können Betriebe Geflüchtete aus der Ukraine beschäftigen. Die Fiktionsbescheinigung der Ausländerbehörde und später die Aufenthaltserlaubnis müssen dabei mit dem Eintrag „Erwerbstätigkeit erlaubt/gestattet“ versehen sein. Sollten Personen noch vom visumsfreien Aufenthalt profitieren, gilt ein Arbeitsverbot.
Das NETZWERK Unternehmen hat eine Checkliste für Bertriebe erstellt mit praktischen Tipps, wie die Anstellung von Geflüchteten aus der Ukraine erfolgreich gelingen kann.

3. Jobportal für Geflüchtete

Die Plattform „Ukrainians Abroad! soll ukrainischen Geflüchteten eine erste Anlaufstelle bieten, um den richtigen Job zu finden. 
Bundesverband der Freien Berufe e. V.

4. Hilfe-Portal „Germany4Ukraine“

Hilfe-Portal der Bundesregierung für in Deutschland ankommende Geflüchtete aus der Ukraine.