Die IHK Hannover setzt in einer bundesweiten Aktion mit ihrem demonstrativ gekürzten Logo ein klares Zeichen gegen Spaltung und Ausgrenzung. Lesen Sie mehr dazu!
Nr. 16106

Die E-Rechnungspflicht ab 2025

Veranstaltungsdetails

Info:

Die Einführung der E-Rechnung kommt zum 1. Januar 2025 auf alle Unternehmen zu. Ab diesem Zeitpunkt müssen Unternehmen in der Lage sein, strukturierte elektronische Rechnungen (E-Rechnungen) empfangen zu können. Die Pflicht zum Versand von E-Rechnungen an unternehmerische Geschäftspartner wird bis zum 31. Dezember 2027 schrittweise eingeführt. Die E-Rechnung ist der erste Baustein hin zu einem bundes- und europaweiten Meldesystem für die Umsatzsteuer. Darüber hinaus soll die Digitalisierung in den Unternehmen vorangebracht werden.

 

Trotz zahlreicher Vorteile bringt die Umstellung auf E-Rechnungen auch Herausforderungen mit sich. Dazu gehören unter anderem, technische Anforderungen umzusetzen, die Integration in bestehende Systeme sowie die Schulung von Mitarbeitenden.

 

Die Online-Veranstaltung bietet die Möglichkeit, sich mit den neuen Pflichten rund um die E-Rechnung ab 2025 vertraut zu machen. Ziel ist es, Unternehmerinnen und Unternehmern Wissen und Werkzeuge an die Hand zu geben, um die Einführung der elektronischen Rechnung zu meistern.

 

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

 

 

Inhalte der Veranstaltung:

 

  • Gesetzliche Grundlagen, Übergangsfristen und Ausblick auf das elektronische Meldesystem für Rechnungen
  • Abgrenzung der Begriffe digitale Rechnung und E-Rechnung
  • Der Nutzen beim Einsatz von E-Rechnungen
  • Übersicht über verschiedene E-Rechnungsformate und deren Einsatzszenarien
  • Praktischer Einsatz und Mehrwert für die Buchführung und weitere Unternehmensbereiche
  • Ihr individueller Weg zur E-Rechnung

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

IHK Projekte Hannover GmbH
Bischofsholer Damm 91
30173 Hannover
0511 3107-0