IHK Hannover

Wo besteht dringend Handlungsbedarf?

Die vorangehende Analyse zeigt, dass das Potenzial weiblicher Talente sowohl auf dem Arbeitsmarkt als auch in Führungsetagen noch nicht vollständig ausgeschöpft ist. Gleichwohl kann es sich unsere Gesellschaft nicht leisten auf die weibliche Perspektive verzichten, wenn es darum geht, die besten Ideen und besten Lösungen für akute Problemstellungen zu finden. Ein wachsender Fachkräftemangel verleiht dem Anteil von Frauen am Arbeitsmarkt zusätzlich Bedeutung.
Unternehmen und Arbeitgebende, Politik und Verwaltung sowie Frauen selbst müssen jetzt die Initiative ergreifen, um den Anteil von Frauen in Führungspositionen und im Arbeitsmarkt weiter zu erhöhen. Gemeinsam können sie Frauen fördern, anwerben und motivieren und insbesondere die Rahmenbedingungen in ihrem jeweiligen Einflussbereich aktiv anpassen. Wichtig ist dabei, die Handlungsfreiheit der Unternehmen nicht durch gesetzliche Regelungen einzuschränken. Die folgenden Maßnahmen können dazu beitragen, sowohl Führungspositionen als auch Arbeitsmarktbedingungen
für Frauen attraktiver zu gestalten.