Über uns

Organisation

Über Uns

Unsere Handelskammer ist die Selbstverwaltung der Hamburger Wirtschaft. Sie vertritt deren Interessen gegenüber der Politik und Verwaltung und leistet viele öffentliche Aufgaben effizienter, praxisnäher und billiger als der Staat. Das funktioniert nur durch das ehrenamtliche Engagement von Hamburger Unternehmen. In unseren Gremien, d.h. dem Plenum, dem Präsidium und den 32 Ausschüssen, sind rund 850 Personen engagiert. Dazu kommen weitere 3.800 ehrenamtliche Prüfer in der Berufsbildung.
Welche Möglichkeiten der ehrenamtlichen Mitarbeit in der Selbstverwaltung der Wirtschaft haben die Mitgliedsunternehmen unserer Handelskammer? Folgender Film bietet eine Übersicht über die verschiedenen Varianten der Mitgestaltung.
Um dieses Video ansehen zu können, müssen Sie Ihre Cookie-Einstellungen anpassen und die Kategorie „Marketing Cookies" akzeptieren. Erneuern oder ändern Sie Ihre Cookie-Einwilligung
Wählen Sie Ihre Sprache: English

Präsidium und Plenum

Das Präsidium

Zu Beginn seiner Amtszeit wählt das Plenum das Präsidium aus seiner Mitte. Das Präsidium besteht aus dem Präses und sechs Vizepräsides. Es führt die Geschäfte der Handelskammer Hamburg und koordiniert die Arbeit der Ausschüsse.


Das Plenum

Das Plenum ist das höchste Entscheidungsgremium der Handelskammer und wird alle vier Jahre gewählt. Es tagt in der Regel am ersten Donnerstag des Monats ab 16 Uhr und fällt die wichtigsten Grundsatzentscheidungen für die Arbeit unserer Handelskammer. Das Plenum bestimmt die Richtlinien der Kammerarbeit. Es wählt insbesondere aus seinen Reihen den Präses und die Vizepräsides unserer Handelskammer.
Die Mitglieder des Plenums werden in neun Wahlgruppen gewählt, die alle Branchen der Hamburger Wirtschaft repräsentieren. Die Anzahl der Sitze im Plenum hängt von der wirtschaftlichen Bedeutung einer jeden Branche ab. Dadurch ist gewährleistet, dass alle Wirtschaftszweige angemessen vertreten sind. Das Plenum ist somit ein Abbild der Hamburger Wirtschaft.
Zur Unterstützung der Arbeit des Plenums und des Präsidiums wurden von unserer Handelskammer Ausschüsse eingerichtet.

Rederecht im Plenum

Seit der im November 2020 beschlossenen Satzungsnovelle können sich alle Kammerzugehörigen in zwei Terminen pro Jahr persönlich im Plenum zu Wort melden. Präses Prof. Norbert Aust legte die Termine fürs laufende Jahr auf Donnerstag, 2. Juni 2022, und Donnerstag, 6. Oktober 2022.
Redewünsche müssen der Kammer bis zehn Tage vor der Sitzung gemäß § 126b BGB in Textform mitgeteilt werden. Ebenfalls das Thema, über das gesprochen werden soll, und eine Begründung. Schicken Sie hierfür bitte eine E-Mail an pascal.hargens@hk24.de. Die Frist für die Sitzung am 2. Juni 2022 endet am 23. Mai 2022, 24 Uhr, die Frist für die Sitzung am 6. Oktober 2022 endet am 26. September 2022, 24 Uhr. Details: www.hk24.de/satzung

Ausschüsse und Arbeitskreise

Die 33 ehrenamtlichen Gremien der Handelskammer Hamburg sind aufgeteilt in 21 Ausschüsse und zwölf Arbeitskreise. In der folgenden Liste finden Sie alle Gremien, die von der Handelskammer zur Unterstützung der Arbeit des Plenums und des Präsidiums eingerichtet wurden.
Als Prüfer in der Berufsbildung
Wenn Sie sich als ehrenamtliche:r Prüfer:in engagieren wollen, finden Sie hier  mehr Informationen.

Hauptgeschäftsführung und Fachbereiche

Im Zuge der Standortstrategie “Hamburg 2040” hat sich Anfang Mai 2021 auch das Hauptamt der Handelskammer für die Zukunft neu aufgestellt. Die neue Organisationsstruktur ist schlanker, das Führungsteam jünger und weiblicher.
Um in größeren Teams und flacheren Hierarchie arbeiten zu können, sind von zehn Geschäftsbereichen nur fünf geblieben. Statt 40 gibt es nur noch 19 Abteilungen. Außerdem orientiert sich die Ausrichtung ab sofort an Themen, nicht an Branchen – und an den Zielen der Standortstrategie “Hamburg 2040”.

Handelskammer Transparent

Das Portal Handelskammer transparent stellt für unsere Mitgliedsunternehmen und die Allgemeinheit Informationen zur Organisation, den Aktivitäten und den Finanzen der Handelskammer Hamburg bereit.
Damit wollen wir einen umfassenden Einblick in die Arbeit unserer Handelskammer als Selbstverwaltung der gewerblichen Hamburger Wirtschaft geben. Unter anderem folgende Informationen werden bereitgestellt:
  • Leistungsdaten der Handelskammer gemäß ihrer Aktivitätenplanung
  • Tagesordnungen und Ergebnisprotokolle des Plenums
  • Gutachten und Kammerpositionen
  • Zuwendungen ab 10.000 Euro
  • Verträge aus Lieferungen und Leistungen ab 100.000 Euro mit Ausnahme von Altverträgen
  • Anlagerichtlinie
  • Ergebnisse von standardisierten, elektronischen Mitgliederbefragungen
  • Informationen zu den wesentlichen Unternehmensdaten von wesentlichen Beteiligungen
  • Einzelstimmergebnisse der Kandidaten bei Wahlen zum Plenum
Der Aufbau des Transparenzportals erfolgt nach dem Start Anfang Dezember 2013 sukzessive.
Hinweis: Informationen, die vor dem Plenarbeschluss im Juli 2017 im Transparenzportal der Handelskammer Hamburg zur Verfügung gestellt wurden, sind aus Datenschutzgründen weiterhin nur für unsere Mitglieder ( Zugangsdaten anfordern) aufrufbar.
Das Transparenzportal beruht auf § 19a unserer Satzung.
In der Plenarsitzung vom Juli 2017 haben die Plenarmitglieder beschlossen, dass die Handelskammer Hamburg sich freiwillig dem Online-Transparenzportal der Freien und Hansestadt Hamburg anschließt.